DER TRAUM VOM FLIEGEN

DAS ERSTE MAL ABHEBEN - UNBESCHREIBLICH!

GEMEINSAM DEN SPASS AM FLIEGEN ENTDECKEN

FLIEG MIT DEN GLEITSCHIRMPROFIS

FAQ 2016-12-22T11:51:03+00:00

Button_FAQ  

FAQ – HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN

Hier findest Du häufig gestellte Fragen rund ums Gleitschirmfliegen, Flugreisen und Tandemfliegen. Weiterführende Informationen zu Deinem Kurs bekommst Du nach Deiner Anmeldung direkt von uns zugeschickt.

 

FAQ Allgemein - Gleitschirmfliegen

Wie schnell kann ich bei Euch Gleitschirmfliegen lernen bzw. den Schein machen?

Das hängt immer vom Wetter ab. Wir haben hin und wieder Piloten, die die komplette Ausbildung innerhalb von 8 Tagen abgeschlossen haben. Wenn eine gewisse sportliche Fitness vorhanden, die Gruppe nicht zu groß  und das Wetter perfekt ist, ist dies möglich. Normalerweise dauert die komplette Ausbildung ca. 2 Wochen (Grundkurs, Höhenschulung, Alpinschulung). Die Ausbildung kann natürlich aufgesplittet werden. Bei schlechtem Wetter kann es auch sein, dass man ggf. noch einmal wieder kommen muss. Eine Garantie für das Wetter kann Dir niemand geben. Jeder Pilot in Deutschland muss insg. 15 Flüge (seit 2014, davor waren es 20 Flüge) am Grundkurshang und 40 Höhenflüge (davon mind. 15 Stück über 500m)  absolvieren, um zur Prüfung zugelassen zu werden.  Die Paragliding Academy garantiert Dir eine extrem große Auswahl an Fluggeländen mit kurzen Anfahrtswegen, ein motiviertes Team aus Gleitschirmprofis, das alles gibt, um Dich mit Spaß und Sicherheit in die Luft zu bekommen und eine perfekte Infrastrukur für Dich als angehenden Piloten... und sollte es einmal nicht klappen mit den garantierten Flügen kannst Du jederzeit kostenlos zu einem anderen Kurs dazu kommen und Deine Flüge nachholen.

Welche zusätzlichen Kosten kommen bei der Ausbildung auf mich zu?

Auffahrten mit dem Flugschulbus bzw. den Bergbahnen zum Startplatz und Landeplatzgebühren beim A-Schein (ca. 100-200 Euro während des kompletten Kurses je nach Flugberg), Unterkunft und Verpflegung (Preis je nach Hotel bzw. Pension ab 15 Euro pro Tag. Wir helfen Dir gerne bei der Zimmervermittlung), ggf. Eintritt bei nichtfliegerischen Aktivitäten, Prüfungsgebühren (Theorie und Praxis ca. 100 Euro). Beim Schnupper- und Grundkurs fallen, außer für Unterkunft und Verpflegung, keine zusätzlichen Kosten an. Achtung: Es wird ausschließlich für die garantierte Anzahl an Ausbildungsflügen bezahlt (15 Flüge Grundkurs, 15 Flüge Höhenschulung, 25 Flüge Alpinschulung, 40 Flüge Sorglos Paket), d.h. wenn Du mehr Flüge machen willst, kannst Du jederzeit gegen Aufpreis diese hinzu buchen. Die Anzahl der garantierten Flüge findest Du in der jeweiligen Kursausschreibung. Genauso kannst Du jederzeit nochmals zu einem Kurs dazu kommen, wenn Du Deine garantierten Ausbildungsflüge wetterbedingt nicht durchführen konntest. Maximale Leistung und Sicherheit für Dich!

Ist das Sorglos Paket wirklich ein so gutes Angebot für mich?

JA. Das Sorglos Paket ist wirklich knallhart kalkuliert. Voraussetzung ist, dass Du nach dem Schnupperkurs alle weiteren Ausbildungsflüge mit deinem eigenen Gleitschirm machst. So sparst Du Dir die Leihgebühr und lernst bereits auf Deiner eigenen Ausrüstung. Wir hatten schon viele Piloten, die zuerst die Ausbildung mit einer Leihausrüstung gemacht haben und sich danach eine gebrauchte Ausrüstung gekauft haben. Diese Piloten sind fast auf den gleichen Betrag wie mit dem Sorglos Paket gekommen und hatten dann nur eine gebrauchte Flugausrüstung.

Nur wer einen eigenen Gleitschirm hat, wird den Sport auch richtig und intensiv betreiben. Ein perfekt abgestimmtes Flugequipment ist extrem wichtig. Die genaue Passform des Gurtzeuges, der richtige Gewichtsbereiche usw. können nur vom Fachmann beurteilt werden.

Achtung auch bei sog. Ebay Schnäppchen. Dort gibt es oft Schirme für 500-1000 Euro die völlig veraltet und für Anfänger ungeeignet sind, oder andere, zum Teil gravierende, Nachteile haben. Lass Dich von Profis beraten, bevor Du einen Fehlkauf bereust. Wir kennen durch unsere Sicherheitstrainings alle Vor- und Nachteile im Extremflugverhalten der aktuellen Gleitschirme.

2012, 2013 und 2014  haben sich fast alle Piloten, die mit der Ausbildung weiter gemacht haben, für das Sorglos Paket entschieden. Davon haben sich ca. 95% für den Mojo4 und die Annular Evo Rettung entschieden. Seit 2013 geht der Trend bei den Rettern hin zu den Kreuzkappen (Evo Cross). Bei den Gurtzeugen sind das Success3 und Innovation Pro bzw. das Logo Pro unsere absoluten Bestseller. Alle von uns als gut befundenen Ausrüstungsgegenstände findest Du in unserem Online Shop.

Achtung: Prüfungsgebühren des DHV (Theorie- und Praxisprüfung ca. 100 Euro) sowie Auffahrten mit Seilbahnen und dem Flugschulbus (ca. 100-200 Euro für 40 Flüge je nach Flugberg)  sind auch beim Sorglos Paket nicht im Preis inbegriffen.

Bei welchem Wetter sollte man Gleitschirmfliegen?

Gleitschirmfliegen ist prinzipiell eine Schönwettersportart. Es muss aber nicht immer die Sonne scheinen. Auch bei bedecktem Himmel kann man fliegen. Während der Ausbildung sind solche Tage manchmal sogar besser für den Piloten, da es keine störenden Turbulenzen und Thermik gibt und man sich in Ruhe auf seine Steuermanöver konzentrieren kann. Während der Ausbildung erfährt man von unseren Profifluglehrern alles über das Wetter, wann man fliegen kann und wann man besser ein Alternativprogramm zum Fliegen wählt. Im Winter bieten sich fast immer ideale Schulungsbedingungen durch die relativ ruhige Luft.

Bekomme ich als Fallschirmspringer Ausbildungsinhalte angerechnet?

Ja. Du musst nur den Grundkurs und 15 Höhenflüge über 500m durchführen. Erfahrungsgemäß buchen aber viele Fallschirmspringer ein paar Höhenflüge mehr dazu. 15 Flüge sind schon sehr wenig 😉 Am Besten geht dies mit unserem Sorglos Paket für Fallschirmspringer. Die Preise auch für Fallschirmspringer  und den  Gesetzestext unseres Verbandes DHV zur vereinfachten Ausbildung für Fallschirmspringer sind zur einfachen Orientierung hier angehängt.

Bietet ihr auch einen Studentenrabatt bzw. einen Rabatt für junge Erwachsene?

JA. Bis 25 Jahre und als Student bekommst Du alle Kurse und das Sorglos Paket zum Spezialpreis

Bin ich zu jung oder zu alt für das Gleitschirmfliegen?

Gleitschirmfliegen kann im Prinzip jeder, der auch Aufrecht gehen kann. Man kann mit 14 Jahren anfangen, selbst zu fliegen und die ältesten, aktiven Gleitschirmpiloten sind fast 80 Jahre alt.

Brauche ich einen Schein und eine Ausbildung zum Gleitschirmfliegen?

JA. Gleitschirmfliegen ohne gültige Lizenz ist eine Straftat. Wir empfehlen dringend Gleitschirmfliegen nur unter professioneller Anleitung zu Erlernen.

Ich habe noch mehr Fragen die hier nicht beantwortet wurden. Wo kann ich mich informieren?

Nach erfolgreicher Anmeldung zu einem unserer Kurse, bekommst Du von unserem Flugschulbüro weiterführende Informationen zu Übernachtungsmöglichkeiten usw. per Mail zugeschickt. Wenn Du vorab noch Fragen hast, kannst Du uns natürlich per Mail oder Telefon (08325/91 90 15) jederzeit kontaktieren.

Ich möchte erst einmal schauen, ob mir das Gleitschirmfliegen gefällt. Welchen Kurs empfehlt ihr mir?

Wenn man sich noch nicht sicher ist, empfehlen wir den Schnupperkurs. Sollte man Spaß daran haben (davon gehen wir aus 😉 ), kann man problemlos an den Grundkurs oder Höhenkurs anschließen.

Ist Gleitschirmfliegen gefährlich?

Gleitschirmfliegen ist meist nur so gefährlich wie der Pilot, der unter dem Gleitschirm hängt. Es passieren kaum noch Unfälle. Durch die Medien werden einzelne Abstürze oft stark aufgebauscht. Die Unfallzahlen im Autoverkehr sind deutlich höher und Gleitschirmfliegen gehört schon lange nicht mehr zu den Risikosportarten. So gut wie alle vorgekommenen Unfälle sind Ursache von mangelnder Gerätebeherrschung, Pilotenfehlern oder Fehleinschätzung der Wettersituation. Durch sehr hohe Sicherheitsstandards (Protektoren, Rettungsgeräte usw.) sind schwere Unfälle extrem selten. Dennoch ist Gleitschirmfliegen eine Sportart, die man regelmäßig betreiben muss, um sie sicher durchführen zu können. Weiterbildung ist hier extrem wichtig.

Durch die äußerst strengen Tests bei der Prüfstelle (ähnlich dem TÜV beim Auto) passieren so gut wie keine Unfälle mehr durch Materialversagen. Ein Gleitschirm muss bei solchen Tests mindestens das 8-fache des gesamten Gewichtes, das unter dem Schirm hängt, tragen. Die meisten Schirme halten sogar deutlich mehr aus.

Die Sicherheit bei der Ausbildung liegt uns besonders am Herzen. Wir garantieren eine Ausbildung nach modernsten Schulungsmethoden und mit maximal möglicher Sicherheit. Unsere Fluglehrer sind sehr sicherheitsbewusst und geben hilfreiche Tipps vor, während und nach der Ausbildung.

Ist mein Schein nachher auch im Ausland gültig?

Der deutsche Luftfahrerschein bei der Paragliding Academy steht für eine professionelle Ausbildung auf höchstem Niveau und genießt hohes Ansehen nicht nur bei unseren europäischen Nachbarn.

Der Luftfahrerschein, in Verbindung mit der IPPI-Card der FAI (kann direkt bei Prüfungsantritt bestellt werden), ermöglicht das Gleitschirm - und Drachenfliegen in den meisten Ländern der Welt. Grundsätzlich muss sich jeder Pilot aber darüber bewusst sein, dass bei Flügen im Ausland stets die dort gültigen luftrechtlichen Bestimmungen einzuhalten sind.

Kann ich als Schweizer mein Brevet auch bei der Paragliding Academy in Deutschland machen? Wird mein Schein in der Schweiz anerkannt?

Du kannst das Schweizer Brevet auch bei der Paragliding Academy erlangen, folgende Dinge müssen hierbei beachtet werden:

  • Mit deutscher A-Lizenz (A-Schein) müsste der Pilot bei einer Schweizer Flugschule vorfliegen. Die stuft die Fähigkeiten ein und bestimmt die Anzahl der noch zu absolvierenden Flüge. Der Pilot muss eine theoretische (CHF 125) und praktische Prüfung (CHF 125) ablegen.
  • Mit deutscher B-Lizenz (B-Schein) ist nur noch eine theoretische Prüfung (Gesetzgebung CHF60) nötig. Die Prüfungsfragensammlung für den Teil Gesetzgebung kann als Kopie für CHF 10,- beim Schweizerischen Hängegleiterverband (www.shv-fsvl.ch) bezogen werden.

Ausbildungsablauf vom Fußgänger zum schweizer Brevet:
4 Tage Grundkurs
+5 Tage Höhenschulung
+7 Tage Alpinschulung                                 _________________________________________________________________________________________________ 
=16 Tage zur Erlangung des deutschen A-Scheins (möglich als Kurse inkl. Leihausrüstung oder als Rundumsorglospaket inkl. eigener, neuer Ausrüstung)*
+ 2 Tage B-Theorie, Infos und Preis siehe https://www.paragliding-academy.com/b-schein-theorie/
+ 6 Tage Sicherheitstraining, Infos und Preis siehe https://www.paragliding-academy.com/gleitschirm-sicherheitstraining/
+ 5 Tage Flugreise (je nach Reise 5-8 Tage), Infos und Preise siehe https://www.paragliding-academy.com/gleitschirmreisen/
=  29 Tage zum deutschen B-Schein
+ Theorieprüfung beim Schweizer Verband im Fach Gesetzgebung (CHF60)_______________________________________________________________________

= Schweizer Brevet

*Garantie: Flüge, die im Rahmen des vorgesehenen Kurses wetterbedingt nicht durchgeführt werden konnten dürfen zu einem anderen Kurstermin kostenlos nachgeholt werden (nach vorheriger Anmeldung).

Folgende Kosten fallen zusätzlich zu den gebuchten Kursen an:
Prüfungsgebühren (A- Theorie und Praxis ca. 100 Euro), Auffahrten und Landeplatzgebühren (für 40 Flüge ca. 150-200 Euro), ggf. Übernachtungskosten, Mitgliedschaft und Haftpflichtversicherung mit eigenem Fluggerät (ca. 100 Euro im Jahr). Laufende Kosten: Schirmcheck alle 2 Jahre: ca. 170 Euro, Retter packen (1-2 mal im Jahr): ca. 35 Euro.

Kann ich bei Euch auch einen Schirm ausleihen/ mieten?

Natürlich. Für das freie Fliegen nach der Ausbildung steht eine große Auswahl an modernsten und bewährten Gleitschirmen zur Verfügung, die pro Tag oder Woche gemietet werden können. Vorraussetzung ist ein gültiger Flugschein. Wir empfehlen allerdings den Kauf einer Ausrüstung. Es hat sich gezeigt, dass Piloten mit eigener Ausrüstung einfach mehr zum Fliegen gehen und somit mehr Routine haben. Auch kann man sich so auf seinen Schirm und sein Gurtzeug einstellen und muss sich nicht jedes Mal wieder umgewöhnen.

Kann ich meine Gleitschirmausbildung auch aufteilen?

Natürlich.Dein besonderer Vorteil bei uns ist, dass Du Dir die Termine legen kannst, wie es Dir am besten passt. Sie müssen nicht direkt aufeinander folgen und können so an zwei oder sogar drei verschiedenen Terminen stattfinden. Du kannst so z.B. den Grundkurs bzw. L-Schein (GK) im Februar belegen, den ersten Teil des A-Scheines [HÖHENSCHULUNG] im April und den zweiten Teil des A-Scheines [ALPINSCHULUNG] erst nächstes Jahr im August. Mit dem Sorglos Paket kannst Du sogar nur tageweise dazu kommen und Deine Flüge sammeln. Wir empfehlen aber immer die [HÖHENSCHULUNG] am Stück zu machen, da hier auch die ganze Theorie absolviert wird. Wenn es terminlich bei Dir nicht anders geht, kannst Du auch zuerst einen Kurs [ALPINSCHULUNG] und danach den Kurs [HÖHENSCHULUNG] besuchen.

Kann ich mich von Euch und Euren Fluglehrern beraten lassen?

Eine professionelle und individuelle Beratung ist ausschlaggebend für den Spaß und die Sicherheit beim Fliegen. Wir führen eine große Auswahl an aktuellen Gleitschirmen, Rettungsgeräten und Zubehör führender Hersteller. Diese können natürlich auch unter kompetenter Leitung unserer Fluglehrer getestet werden.

Muss ich besonders fit sein?

Nein. Es empfiehlt sich aber, eine gewisse sportliche Fitness aufzubauen. Gerade die ersten Flüge am Übungshang sind manchmal schweißtreibend, bevor wir dann in der Höhenschulung mit dem Auto, der Sessel- oder Kabinenbahn auf den Berg fahren.

Muss ich schon einen Gleitschirm zur Ausbildung mitbringen?

Nein, im Gegenteil. Wir raten dringend von so genannten Ebay Schnäppchen ab. Viele Piloten haben sich in solchen Internet Auktionen bereits vor dem Kurs den falschen Schirm zugelegt. Schirme der Kategorie LTF 2/ EN C und darüber sind definitiv nicht für den Schulungseinsatz geeignet und überfordern den Einsteiger stark. Maximale Sicherheit bekommt man nur mit einem LTF 1er oder EN A Gerät. Es sind auch nur diese zur Schulung zugelassen. Eine richtige Beratung ist beim Schirmkauf unbedingt erforderlich. Wir beraten Dich gerne und machen ein attraktives Angebot für ein Komplettset inkl. Gurtzeug und Rettungsgerät.

Muss ich schwindelfrei sein?

Nein. Wir hatten wir bereits viele Leute, die am Anfang meinten, sie seien nicht schwindelfrei oder hätten Höhenangst. Beim Fliegen verspürten sie keine Angst mehr. Vielleicht liegt es daran, dass man beim Gleitschirmfliegen von etwas "gehalten" wird, oder vielleicht einfach an der abstrakt wirkenden, weit entfernten Aussicht.

Sind die Kurse bis zur Fluglizenz (A-Schein) bei anderen Gleitschirmschulen teurer oder günstiger?

Jede Flugschule hat ihre eigene Einteilung für die einzelnen Kursabschnitte und dementsprechend unterschiedliche Preisstaffelungen. Am Ende liegen die Preise aber bei den Schulen immer ähnlich hoch, zwischen 800-1600 Euro bis zum sog. A-Schein. Je nachdem ob man die Ausbildung bereits mit der eigenen, bei der Flugschule gekauften Ausrüstung macht (meist unter 1000 Euro) oder eine Leihausrüstung von der Flugschule benötigt (meist über 1000 Euro). In Deutschland gibt es eindeutige Vorschriften zum Erlangen des Flugscheines. Es müssen 15 Flüge vom Übungshang und 40 Höhenflüge absolviert werden, bevor man zur A-Schein Prüfung ( = Flugschein) zugelassen wird. Diese Vorgabe müssen alle Flugschulen erfüllen. Bei uns gibt es keine versteckten Kosten und wir bieten Dir faire Preise mit einer klaren Preisstruktur bei allen Kursen.

Warum soll ich in den Bergen fliegen lernen?

Zum Gleitschirmfliegen lernen gehören die Berge. Oder würdest Du zum Wellenreiten ins Schwimmbad gehen? Wer später im Gebirge selbstständig fliegen möchte, sollte mit den dortigen Gegebenheiten vertraut sein. Das intensive Naturerlebnis kommt besonders in den Bergen zum Tragen, aber auch der richtige Umgang mit der Natur und ihren Launen will gelernt sein. Dafür ist eine grundsolide Schulung in den Bergen unabdingbar. Das Allgäu ist hierfür der ideale Ausgangsort. Hier lernst Du z.B., wie die Wettervorhersagen einzuschätzen sind, wie Talwindsysteme funktionieren oder wo sich die beste Thermik entwickeln kann. Aber auch wo die Gefahren liegen, warum man bei Föhn in den Alpen nicht fliegen kann und vieles mehr. Außerdem bietet unser Standort die Möglichkeit, bei Bedarf in Richtung Zentralalpen oder auf die Alpensüdseite zu wechseln. So stehen Dir verschiedene Möglichkeiten offen, um auf Deinem Weg zum Gleitschirmpiloten so viel wie möglich zu lernen. Die Wahl des richtigen Schulungsgebietes ist der erste Schritt, um später als Pilot sicher in der Luft zu sein.

Was ist Gleitschirmfliegen und wie funktioniert es überhaupt?

Gleitsegeln, Gleitsegelfliegen, Gleitschirmfliegen oder Paragleiten ist eine Luftsportart mit freifliegenden (d.h. ohne Verbindungsleine zum Boden), steuerbaren Gleitsegeln. Der Pilot sitzt beim Gleitschirmfliegen bequem in einem Gurtzeug, das über Leinen mit dem Gleitschirm verbunden ist. Du hängst dabei ca. 7-9m unter dem eigentlichen Gleitschirm. Gestartet wird mit offen ausgelegtem Schirm in der Regel durch Fußstart vom Berg.

Durch einen Startimpuls mit den vordersten Leinen kommt der Schirm über den Piloten. Er füllt sich dabei mit Luft, formt ein tragflächenartiges, nahezu luftundurchlässiges Profil und erzeugt Auftrieb. Mit dem Gleitschirm "gleitet" man mit ca. 35 km/h durch die Luft. Moderne Gleitschirme der Einsteigerklasse haben eine Gleitzahl von ca. 7-8. Das heißt, dass man mit 1000 Metern Höhenunterschied 8km weit fliegen kann. Gesteuert wird der Gleitschirm über zwei Bremsleinen (rechts und links), die der Pilot in den Händen hat. Mit diesen Bremsleinen kann man den Gleitschirm auch schneller oder langsamer machen. Der erfliegbare Geschwindigkeitsbereich eines modernen Einsteigergleitschirmes liegt etwa zwischen 23 km/h und 55 km/h.

Mittels warmer aufsteigender Luft kann man mit dem Gleitschirm, ähnlich wie ein Segelflugzeug, in große Höhen aufsteigen und weite Strecken zurücklegen.

Das Gefühl beim Fliegen ist unbeschreiblich. Man fühlt sich frei wie ein Vogel und kann den Alltag hinter sich lassen. Fast alle Fußgänger, die einmal den Boden unter den Füßen verloren haben, wurden mit dem „Flugvirus“ infiziert. Nicht selten vergisst man beim Fliegen alltägliche Dinge wie essen, trinken, schlafen oder sich um seine/ seinen Liebste/ Liebsten zu kümmern. Für eventuell aufkommende Beziehungsprobleme oder andere Mangelerscheinungen übernehmen wir keine Haftung 😉

Was ist dieser L-Schein und A-Schein?

Der L-Schein ist der Grundkurs. Hier lernst Du an unserem eigens zertifizierten Übungshang in Oberstaufen wie man den Schirm startet und sicher fliegt. Nach 4 Tagen Grundkurs hast Du den sog. L-Schein in der Tasche. Dieser berechtigt zu kleinen Flügen am Übungshang. Der A-Schein ist der eigentliche Luftahrerschein. Nach absolviertem Grundkurs und der Höhenschulung (= Kombikurs) bekommst Du den sog. Höhenflugausweis. Die Alpinschulung bildet den Abschluß Deiner Ausbildung. Am Ende der Alpinschulung bekommst Du Deinen internationalen Luftfahrerschein (A-Schein) ausgehändigt mit dem Du weltweit selbständig fliegen gehen kannst. Dein A-Schein ist auch im Ausland anerkannt und gültig. Wir empfehlen die Buchung des Kombikurses + Alpinschulung bzw. des "Rundum Sorglos Ausbildungs Paketes"

Was muss ich an persönlicher Ausrüstung mitbringen?

Mitzubringen sind stützende, über den Knöchel reichende Schuhe mit dämpfender Sohle (ideal wären Fliegerstiefel, die Du bei uns erwerben kannst).  Bequeme, wetterfeste Kleidung, Sonnenbrille und Sonnencreme, eine gute Brotzeit, viel zum Trinken, dünne oder auch dicke Handschuhe (sind gerade für die Höhen- und Alpinschulung unbedingt zu empfehlen) und natürlich jede Menge Lust und gute Laune sollte man mitbringen. Während der Schulung werden für jeden Schüler Gleitschirm, Gurtzeug, Rettungsgerät, Helm und Funkgerät gestellt.

Welche Kurse muss ich bei Euch buchen, damit ich selber fliegen gehen kann?

Mit dem Schnupperkurs und dem Grundkurs kann man die ersten Flüge vom Übungshang sammeln und sich mit der Materie vertraut machen. Der Grundkurs schließt mit der Lizenz L-Schein ab, die zu kleinen Flügen am Übungshang berechtigt. Um selbstständig von höheren Bergen fliegen zu können benötigt man die Höhenschulung und die Alpinschulung. In beiden Kursen sammelst Du 40 Höhenflüge. Danach bekommt man den beschränkten Luftfahrerschein (A-Schein), mit dem man selbstständig fliegen gehen kann. Diese Vorgaben sind deutschlandweit gleich und müssen von jedem Schüler durchgeführt werden.

Wir empfehlen für alle angehenden Piloten den Kombikurs + Alpinschulung bzw. das "Rundum Sorglos Ausbildungs Paket". Damit kommst Du zum besten Preis-/Leistungsverhältnis sicher in die Luft

Welche Vorkenntnisse brauche ich für das Erlernen des Gleitschirmfliegens bzw. wie muss ich mich auf den Kurs vorbereiten?

Vorraussetzung für das Fliegen ist das Beherrschen des aufrechten Gangs 😉

Welchen zusätzlichen Service könnt ihr mir bieten?

Wir bieten ein umfassendes Angebot an attraktiven Fortbildungen, Flugfreizeiten, Sicherheitstrainings und Seminaren. Natürlich checken wir auch Dein Flugequipment, überprüfen den Schirm, packen das Rettungsgerät, führen Reparaturen und 2-Jahres Checks durch und beraten Dich gerne in allen Fragen rund ums Gleitschirmfliegen. Über die Saison stehen die neuesten Gleitschirm- und Gurtzeugmodelle zum Testen und Probesitzen zur Verfügung. Zudem sind wir regelmäßig auf den einschlägigen Messen vertreten.

Welches Alternativprogramm kann ich mit meiner Familie oder alleine machen, wenn das Wetter mal nicht zum Fliegen geeignet ist?

Das Allgäu ist ein Paradies für Freizeitaktivitäten. Unter anderem bieten sich an:

Aquaria/ Freizeitbad, Sommer-/ Winterrodelbahn, Eislaufen, Snowkiten/ Kiten, Surfkurs, Hochseilgarten, Wasserskilift, Rafting, Canyoing, Schneeschuhwandern, Bergwandern, Skifahren, Snowboardfahren, Klettern, Badminton, Volleyball, Tennis, Baden, Nordic-Walking, Golfen und vieles mehr...

Wie lange ist mein neu erworbener Schein gültig?

Grundsätzlich ist der Flugschein unbefristet gültig, solange eine "ausreichende fliegerische Übung" nachgewiesen ist.

Wie läuft das genau mit dem Bildungsurlaub ab?

Du kannst derzeit das Gleitschirmfliegen bei der Paragliding Academy in einigen Bundesländern schon als Bildungsurlaub beantragen,  d.h. Du müsstest dann für Deine Gleitschirmausbildung keinen Urlaub nehmen. Die Antragsformulare hierfür kannst Du per Mail bei uns anfordern. Sie müssen ausgefüllt werden und dann dem Arbeitgeber vorgelegt werden. Dieser entscheidet dann darüber, ob der Bildungsurlaub genehmigt wird. Viele Unternehmen (z.B. Telekom, VW usw.) haben bereits unsere Gleitschirm Sicherheitstrainings als Bildungsurlaub genehmigt.

Wie teuer sind die Auffahrten mit der Seilbahn und wie läuft der Shuttledienst vor Ort ab?

AUFFAHRTEN/ FAHRDIENSTE

25 Euro Tageskarte, 18 Euro Einzelfahrt (Achtung: Abfahrten kosten ebenfalls), 105 Euro Wochenkarte, NEU: 15 Fahrten Karte für 150 Euro (Stand: 2016). Die erste Bahn fährt morgens um 8.00 Uhr. Danach jede halbe Stunde. Letzte Auffahrt abends um 18.30 Uhr / ab Mitte September 17.30 Uhr/ ab Mitte Oktober 16.30 Uhr

Wir transportieren Euch mit dem Shuttle vom Landeplatz bzw. vom Casa Chincarini zur Bahn. Solltet ihr außerhalb gebucht haben, bitten wir Euch selbständig morgens zum Casa Chincarini zu kommen.
Am Campingplatz Lombardi und am Casa Chincarini fährt in der Hauptsaison (Mitte April bis 05. Oktober) ein Touristenbus (1,20 Euro) jede Stunde um XX.30 Uhr ab, am Landeplatz um XX.53 Uhr ab. Der Bus macht Mittagspause um 15.00 Uhr. Auch so kann man in die Stadt, bzw. zur Seilbahn kommen. Hier könnt Ihr den Fahrplan downloaden

Für Videoanalyse, Theorie und Materialcheck bitten wir Euch selbständig zum Casa Chincarini zu fahren (am besten Fahrgemeinschaften bilden, nur wenige Parkmöglichkeiten).

Wo finde ich Euch?

Unsere Flugschule befindet sich in Oberstaufen im Allgäu, in der Nähe des Bodensees. In kürzester Zeit erreicht man von hier die Fliegermetropolen der Nord-, Süd- und Zentralalpen sowie unsere Übungsgelände in Oberstaufen und Umgebung. Klicke hier und Du gelangst zu unserer Kontaktadresse. Bitte die Öffnungszeiten beachten. Außerhalb der Öffnungszeiten gibt es Beratung nur per Telefon oder E-Mail.

Viele Flugschulen geben eine Wettergarantie. Wie seht ihr das?

Wir garantieren Dir, dass es während Deiner Ausbildung Wetter geben wird 😉 Niemand kann das Wetter genau vorhersagen und Dir garantieren, dass Du immer perfektes Wetter beim Fliegen hast. Faktoren wie Thermik, Windrichtung und Windgeschwindigkeit spielen eine große Rolle beim Fliegen. Gleitschirmfliegen ist eine Outdoorsportart bei der man sich an das Wetter anpassen muss. Was wir Dir allerdings garantieren können ist eine maximale Flexibilität bei der Fluggebietsauswahl und dass wir alles in Bewegung setzen werden, um Dich sicher und mit maximaler Flugausbeute in die Luft zu bekommen. Und auch wenn es mal mit den garantierten Flügen nicht klappen sollte, hast Du innerhalb der nächsten 2 Jahre immer die Möglichkeit, die fehlenden Flüge bei uns nachzuholen. Du zahlst also nicht für die Kursdauer, sondern für Deine garantierten Flüge.

Was sind Grundkurs, Kombikurs, Höhenschulung, Alpinschulung und Sorglos Paket?

Grundkurs: 15 Flüge vom Übungshang mit ca. 50m Höhenunterschied (muss jeder Pilot absolvieren)

Höhenschulung: 15 Höhenflüge im Allgäu, komplette Theorie und abschließende Theorieprüfung

Kombikurs: Grundkurs + Höhenschulung zum besseren Preis

Alpinschulung: Baut auf der Höhenschulung auf und findet sowohl im Allgäu, als auch in Südtirol statt. Die Alpinschulung bietet Dir weitere 25 Höhenflüge mit Flugübungen und schließt mit der praktischen A-Schein Prüfung ab. Danach bist Du lizensierter Gleitschirmpilot.

Rundum Sorglos Paket: Komplette Ausbildung zum lizensierten A-Schein Pilot plus perfekte auf Dich abgestimmte Flugausrüstung zum unschlagbaren Preis

Tipp: Wenn es terminlich bei Dir nicht anders geht, kannst Du auch zuerst die Alpinschulung und danach erst die Höhenschulung absolvieren. Maximale Flexibiltät für Dich!

Warum bei uns buchen?

Hier bei uns im Urlaubsparadies Allgäu liegen die schönsten Flugberge direkt vor der Haustüre. Unsere Schulungsgelände bieten beste Bedingungen für eine sichere und lückenlose Flugausbildung. Zusätzlich haben wir ein weitere Schulungsgebiete auf der Alpensüdseite.  Dies ermöglicht maximalen Lernerfolg und Flexibilität für Deine Flugausbildung. Die Schulung basiert auf den vom Deutschen Hängegleiter Verband (DHV) festgelegten Richtlinien. Bei uns bist Du gut aufgehoben, denn unser Lehrteam arbeitet mit viel Erfahrung und auf höchstem Niveau.

Chris Geist, der dieses Flugschule leitet, ist nicht "nur" Fluglehrer, sondern zusätzlich Sicherheitstrainer, sozusagen die höchste Stufe auf der "Karriereleiter" der Fluglehrer. Er lässt somit sein ganzes Wissen in seine Kurse mit einfließen, was Dir auf Deinem Weg, ein sicherer Pilot zu werden, ungemein hilft. Außerdem ist es ein Plus an Sicherheit, das Du während der Ausbildung hast, denn selbst kleinste Pilotenfehler kann Chris mit bloßem Auge erkennen. Chris ist überdies Mitglied des DHV- Lehrteams, das heißt er bildet Fluglehrer aus, ist was die Lehrmethoden angeht immer auf den neuesten Stand und entwickelt in enger Zusammenarbeit mit unserem Verband neue Richtlinien. Da er früher als Testpilot gearbeitet hat, weiß er auch, worauf es bei einem guten und sicheren Schirm ankommt und kann Dich noch besser beraten. So kannst Du darauf vertrauen, dass das Material, das Du fliegst, auf Dich richtig angepasst ist und Du lange Spaß damit haben wirst.

Eine hochwertige Ausrüstung bringt Flugspaß und unterstützt ein sicheres und effektives Lernen. Wir schulen mit dem allerneuesten Flugequipment und verwenden ausschließlich qualitativ hochwertige Marken. Unsere Schulungsräume und die Flugschule befinden sich in unmittelbarer Umgebung der Fluggelände. So spart man Zeit und es ermöglicht einem, eine flexible Schulung durchzuführen. Selbst bei unbeständigen Wetterlagen. Wir stehen Dir auch nach der Ausbildung mit Tipps und Informationen zur Seite und bieten ein umfassendes Angebot an Gleitschirmreisen und Fortbildungen an.

Was kostet so eine Gleitschirmausrüstung?

Eine neue Ausrüstung bekommt man bereits ab 3500 bis 4500 Euro. Hier ist ein neuwertiger Schirm, ein Gurtzeug und ein Rettungsgerät inkludiert. Eine gebrauchte Ausrüstung bekommt man etwas günstiger. Bei unserem "Rundum Sorglos Ausbildungs Paket" bekommt man die komplette Ausbildung inkl. neuer, moderner Flugausrüstung für nur 4249 Euro. Es bietet ein ideales Preis-/ Leistungsverhältnis und man kann so über 1600 Euro sparen. Ein wirkliches Schnäppchen für alle die das Gleitschirmfliegen ernsthaft betreiben wollen.

Ein modernes Gurtzeug kann jederzeit mit einem neuen Schirm kombiniert werden und hält sehr lange. Das Rettungsgerät sollte nach 10 Jahren ausgetauscht werden. Ein Gleitschirm hält etwa 500 bis 600 Flugstunden (etwa 5-10 Jahre, je nach Behandlung und Einsatz). Der Schirm muss alle zwei Jahre neu überprüft werden (2 Jahres Check, ca. 150 Euro). Das Rettungsgerät sollte ca. 1-3 mal im Jahr gelüftet und neu gepackt werden (ca. 35 Euro pro Packung). Selbstverständlich bieten wir diesen Service bei uns an. Als Gerätehalter braucht man noch eine Halterhaftpflichtversicherung, ähnlich wie beim Autofahren. Diese bekommt man aber sehr günstig. Sie kostet in Kombination mit einer Mitgliedschaft in unserem Verband (DHV) ca. 110 Euro pro Jahr. Wir helfen Dir bei Abschluss der Versicherung, geben nützliche Tipps zur Schirmpflege, Nachprüfung und beim Rettungsgerätepacken. Deine Zufriedenheit ist unser Anliegen.

Wie bin ich während des Kurses untergebracht?

Eine rechtzeitige Buchung der Unterkunft ist besonders zu den Haupturlaubszeiten wichtig. Wir helfen gerne bei der Zimmervermittlung.

FAQ Alpentour

Für welche Pilotengruppe ist die Alpentour geeignet?

Alle Pilotengruppen können hier mitmachen. Vom kompletten Einsteiger bis hin zum "Streckencrack".

Kann ich auch tageweise zur Alpentour dazu kommen?

Dies ist nur nach Absprache möglich, wenn die Tour noch nicht voll ausgebucht ist. Der Tagespreis beträgt 120 Euro, für Stammkunden 100 Euro.

Kann ich meine Ski bei den Frühjahrstouren mitbringen?

Ja. Sollte das Wetter einmal nicht passen, können wir, wenn Schnee liegt, gemeinsam zum Ski-/ Snowboardfahren gehen oder bei entsprechendem Pilotenkönnen einen Skistart versuchen.

Kann ich mich vorher schon über das Wetter im Allgäu informieren?

Ja. Auf unserer Wetterseite.

Macht ihr auch Videoaufnahmen von unseren Starts?

Ja. Ein kostenloser, zusätzlicher Service von uns. So kannst Du Dich selbst beaobachten und Dir wertvolle Tipps von unseren Fluglehrern holen.

Wann endet der Kurs?

Am letzten Tag laut Kursausschreibung gegen 17.00 Uhr (je nach Wetter). Natürlich kann man auch schon vorher abreisen, wenn man noch eine längere Autofahrt vor sich hat.

Was machen wir, wenn das Wetter in den Nordalpen nicht gut ist?

Sollte das Wetter einmal nicht passen auf der Alpennordseite, sind, sofern die Prognosen dort besser sind, Tagesausflüge in die Zentralalpen geplant. Wir tun alles damit ihr sicher in die Luft kommt.

Welche Flugberge steuert ihr an?

Je nach Wind und Wettersituation kommen folgende Berge in Frage: Breitenberg, Hörnerbahn, Weiherkopf, Mittag, Andelsbuch, Bezau, Diedamskopf, Hahnenkamm, Jöchlspitze, Hirschberg, Nebelhorn, Hochgrat, Stubaital, Zillertal und noch andere Schmankerl in der Nähe.

Welche Kosten für die Bergbahnen kommen noch auf uns zu?

Die Bahnen haben keine einheitlichen Preise, aber im Schnitt beträgt der Preis für eine Auffahrt ca. 10-12 Euro. Am Nebelhorn kann es schon mal teurer werden, dafür ist es bei anderen Liften dann wieder etwas günstiger. Oft bietet es sich an, eine Halbtages- oder Tageskarte zu kaufen. Die Oberstaufen Plus Karte bietet kostenlosen Zugang zur Hochgrat- und Hündlebahn. Mit der Allgäu Walser Card bekommt man oft vergünstigten Eintritt zu allen Bergbahnen im Allgäu.  Zu den Bergbahnen und den Fluggebieten fahren wir mit dem Privat PKW. 5-6 Plätze haben wir auch in unsererm Flugschulbus frei (Mitfahrt gegen Aufpreis/ Spritkostenbeteiligung).

Wie sind die Schneeverhältnisse gerade im Februar und März?

Zu dieser Zeit hat es meist noch viel Schnee im Allgäu. Das heißt aber nicht, dass wir nicht schon Soaren oder Thermik fliegen können. Das Nebelhorn z.B. ist ein Flugberg, an dem fast das ganze Jahr über Thermik geflogen wird oder es dynamisch zum Soaren geht. Sollte das Wetter einmal nur für "Abgleiter" reichen, nutzen wir auf Wunsch die Zeit für ein kleines Performance Training mit Funkeiweisung.

Wie sind die Startplätze im Allgäu?

Wir bieten Euch alles, je nach Pilotenkönnen und Wunsch. Von sehr einfachen, schulungstauglichen Startplätzen bis hin zu anspruchsvollen Gebirgsstartplätzen bietet das Allgäu eine große Facette für den Profi und den Anfänger.

Wie stark ist die Thermik im Frühjahr?

Leider machen wir noch nicht das Wetter und der Himmel spricht noch nicht mit uns 😉 aber wir haben schon oft bereits im Februar/März tolle Thermik- und Soaringflüge gemacht. Eine Wettergarantie können wir natürlich nicht geben, aber wir tun alles, damit ihr sicher und mit viel Spaß in die Luft kommt. Tendenziell ist die Thermik bei den ersten Alpentouren im Januar/ Februar noch nicht zu stark und bietet auch Wiedereinsteigern und Anfängern optimale Voraussetzungen zum Fliegen.

Wo erfahre ich, ob mein gebuchter Kurs stattfindet?

Wir stellen bis einen Tag vor Kursbeginn bis 12.00 Uhr online, wenn der Kurs abgesagt wird. Solltest Du bis dahin nichts auf unserer Website lesen, findet der Kurs wie geplant statt.

Bitte schaue selber auf die Startseite unserer Website unter"Aktuelle News". Solltest Du keinen Internetzugang haben, kannst Du uns auch telefonisch erreichen unter: 08325 / 919015. Bitte nur in Ausnahmefällen anrufen. Unsere Website ist immer up to date.

Wo treffen wir uns am ersten Tag?

Am ersten Tag laut Kursausschreibung um 09.00 Uhr in unserer Flugschule in der Max-Ostheimer Str.4, 87534 Oberstaufen.

FAQ Alpentour FAQ Alpinschulung FAQ B-Schein FAQ Groundhandling FAQ Grundkurs FAQ Kombikurs und Höhenschulung FAQ Schnupperkurs FAQ Sorglos Paket FAQ Südtirol

Wo kann ich an der Flugschule parken?

Wir haben viele Parkmöglichkeiten an der Flugschule. Allerdings sind die Anwohner etwas empfindlich, wenn viele Autos da sind. Bitte vermeide das Parken im Hinterhof (siehe Bild ROT gekennzeichnet) und nutze die Parkmöglichkeiten die Straße hinauf (GRÜN).

FAQ Alpentour FAQ B-Schein FAQ Groundhandling FAQ Grundkurs FAQ Kombikurs und Höhenschulung FAQ Schnupperkurs FAQ Sorglos Paket

Wo finde ich die passende Unterkunft?

Treffpunkt ist morgens immer in Oberstaufen. Es bietet sich an, die Unterkunft in Oberstaufen zu buchen. Dort gibt es auch ein umfassendes Wellness und Freizeitangebot. Wir bieten unsere Allgäu Vital Lodge in Laufweite zum Übungshang und der Flugschule an. Es sind exklusive neu möblierte Zimmer mit Hotelanbindung inkl. Wellnessbereich. Außerdem zahlen Piloten der Paragliding Academy keine Stornogebühren wenn der Kurs von uns abgesagt wird (z.B. wegen schlechtem Wetter oder zu geringer Teilnehmerzahl).

 

 

 

 

Weitere Unterkünfte findest Du auch hier. Klicke hier und Du gelangst zum Gastgeberverzeichnis von Oberstaufen.

FAQ Alpentour FAQ Bassano FAQ Castelluccio FAQ Daenemark FAQ Griechenland FAQ Groundhandling FAQ Lanzarote FAQ Norwegen FAQ Slowenien FAQ Spanien/ Algodonales FAQ Südtirol FAQ Türkei

Welches Funkgerät empfehlt ihr für den Kurs?

Wir arbeiten fast ausschließlich im LPD Bereich, d.h. Dein Funkgerät sollte LPD Kanäle (1-69) besitzen. Ideal sind die Baofeng Funkgeräte die extrem preisgünstig  (ab 20 Euro) und dennoch leistungsstark sind. Z.B. diese hier: Baofeng UV-5R5BAOFENG UV-5R. Eine Übersicht bei Amazon findest du hier.

FAQ Alpinschulung FAQ Bassano

Welche zusätzlichen Kosten kommen auf mich zu?

Die Auffahrten mit dem Shuttle Bus sind für Thermik-/Technik Teilnehmer gratis, für Schulungsteilnehmer kosten die Auffahrten zu den Hauptstartplätzen je  5,50 €.

Bei Auffahrten auf den Cima Grappe oder umliegende Flugberge kommen ggf. zusätzliche Auffahrtskosten hinzu. Verpflegung und Unterkunft sind im Kurspreis nicht enthalten. Zusätzlich benötigst Du die sog. FlyCard die vorab gebucht werden kann

FAQ Alpinschulung FAQ Grundkurs FAQ Kombikurs und Höhenschulung FAQ Schnupperkurs FAQ Sorglos Paket

Wo finde ich Antworten auf allgemeine Fragen zum Gleitschirmfliegen?

Wir haben hier ein FAQ mit allgemeinen Fragen rund ums Gleitschirmfliegen erstellt.

Wo erfahre ich, ob mein gebuchter Kurs stattfindet?

Wir informieren Dich bis spätestens einen Tag vor Kursbeginn falls einmal ein Kurs abgesagt werden sollte, per Mail, SMS/ WhatsApp oder telefonisch. Dies passiert sehr selten. Normalerweise kannst Du davon ausgehen, das Dein Kurs wie geplant stattfindet. Du musst Dich nicht noch einmal extra bei uns melden. Eine Übersicht aller Treffpunkte für Einsteigerkurse findest Du hier. WICHTIG: Schaue, gerade wenn Du nur gelegentlich zum Flüge sammeln oder zum zweiten Teil der Höhenschulung dazu kommst, auch sicherheitshalber in unser FLY. Dort steht bei laufenden A-Scheinen täglich, wo der Treffpunkt für den nächsten Tag ist: www.paragliding-academy.com/fly

Das Passwort fürs Fly kannst du  bei uns im Büro anfordern.

Wo finde ich eine Übersicht aller Preise der Paragliding Academy?

Eine komplette Übersicht über alle Preise für Einsteiger Kurse findest Du hier:

downloadPreise Paragliding Academy AUSBILDUNG

Wo finde ich eine Übersicht mit allen Treffpunkten für die Einsteigerkurse?

Eine Übersicht für die Treffpunkte zu allen Einsteigerkursen findest Du hier:

download Treffpunkte für alle Kurse

Wo treffen wir uns am ersten Tag des Kurses?

Schnupper- und Grundkurs (oder Kombikurs): 08.00 Uhr Flugschule

Höhenschulung Allgäu: am vorabend vor Kursbeginn 18 Uhr Flugschule für alle Teilnehmer zur Vorstellungsrunde. Wenn Du ein Sorglos Paket gebucht hast und die Ausrüstung noch nicht eingestellt/ ausgesucht ist, komme schon um 17 Uhr. Kombikursler oder Höhenkurs Teilnehmer mit Leihausrüstung müssen erst um 18 Uhr da sein. Am nächsten Tag ist Kursbeginn um 06.30 Uhr in der Flugschule

Alpinschulung Allgäu: 07.00 Uhr Flugschule

Alpinschulung Südtirol: 09.00 Uhr Flugschule (wenn Du im Flugschulbus mitfährst), 15 Uhr bei Selbstanreise in unserer Unterkunft in Südtirol

 

Alle Treffpunkte findest Du hier. Schau auch am vorabend nochmal in unser FLY (Passwort kann bei uns angefordert werden)

FAQ Alpinschulung FAQ Kombikurs und Höhenschulung FAQ Sorglos Paket

Kann ich den A-Schein auch aufteilen?

Ja.

Es empfiehlt sich aber immer, die Höhenschulung am Stück zu machen, da hier auch die komplette Theorie absolviert wird. Während der Alpinschulung kannst Du dann ggf. auch nach Absprache nur gelegentlich dazu kommen (nur bei der Alpinschulung Allgäu möglich) um ein paar Flüge zu machen. Schneller geht es immer, wenn Du auch die Alpinschulung komplett am Stück machst. Hier empfiehlt sich auch der Kauf einer eigenen Ausrüstung, um maximale Flexibilität zu erlangen. Wir empfehlen unser Sorglos Paket zum besten Preis-/ Leistungsverhältnis. Du kannst auch nach dem Kombikurs noch auf das Sorglos Paket aufstocken.

Was muss ich zur Schulung alles mitbringen?

Das Ausbildungsnachweisheft, in das die Flüge und der Theorieunterricht eingetragen werden, bekommen alle unsere Schüler ab Grundkurs gratis), eigene Flugausrüstung (falls vorhanden, sonst stehen Leihausrüstungen zur Verfügung), Fliegerstiefel oder Bergstiefel (wir empfehlen Hanwag Fliegerstiefel), Handschuhe (z.B. Independence/Skyman Sommerhandschuh), Wechselschuhe für den Theorieunterricht (Hausschuhe oder Halbschuhe), ggf. eigenen Skihelm und/oder eine Sturmhaube (zu empfehlen bei Leihhelmen). Wir empfehlen Helme mit der EN-Norm 966 für Flugsporthelme.

Welche zusätzlichen Kosten kommen zur Ausbildung dazu?

Prüfungsgebühren (Theorie und Praxis ca. 100 Euro), Auffahrten und Landeplatzgebühren für 40 Höhen- bzw. Alpinflüge (ca. 150-250 Euro, je nach Fluggebiet), ggf. Übernachtungskosten, Mitgliedschaft beim DHV und Haftpflichtversicherung mit eigenem Fluggerät (ca. 100 Euro im Jahr).

Laufende Kosten für die kommenden Jahre mit A-Schein: Schirmcheck alle 2 Jahre bzw. nach Angaben des Herstellers: ca. 170 Euro, Retter packen (1-2 mal im Jahr): ca. 45 Euro.

Wie fülle ich mein Ausbildungsheft richtig aus und wo finde ich offizielle Dokumente des DHV?

Wir haben Dir hier ein Beispiel hochgeladen: Ausbildungsheft A-Schein

Das Ausbildungsheft bitte zu allen offiziellen Kursen und Veranstaltungen mitbringen.

Hier findest Du auch die offiziellen Dokumente des DHV (Deutscher Hängegleiter Verband), z.B. die Ausbildungs- und Prüfungsordnung, Ablauf der theoretischen und praktischen Prüfung usw.

 

Wie kommen wir zu den Flugbergen?

Normalerweise mit dem eigenen PKW bis zum Fluggebiet bzw. zur Seilbahn.Wir bieten einen Mitfahrservice in unserem Flugschulbus gegen Spritkostenbeteiligung an (max. 5-6 Piloten). Von dort geht es dann entweder mit dem Flugschulbus oder der Seilbahn zum Startplatz.  In Südtirol fahren wir immer mit dem Flugschulbus zum Startplatz.

Wie lange ist mein A-Schein gültig?

Der A-Schein ist unbefristet gültig. Einen Überprüfungsflug gibt es derzeit nicht.

Wie lange sind wir pro Tag unterwegs?

In der Höhenschulung macht man Theorie und Praxisunterricht. Hier werden die Tage oft sehr lang. Es empfiehlt sich unbedingt die Prüfungsfragen für die Theorieprüfung schon vor Kursbeginn zu lernen um eine möglichst entspannte Kombikurswoche zu erleben. Je nach Fluganzahl und Theorieunterricht ist man oft erst gegen 18-19 Uhr fertig. In der Alpinschulung wird dann nur noch geflogen und Videoanalyse gemacht. Hier enden die Tage meist deutlich früher. Unsere gesamte Planung ist immer vom Wetter abhängig. Wir garantieren Dir das Du mit uns zu maximaler Airtime in Deiner Flugwoche kommst.

Wieviele Flüge macht man pro Tag?

Das hängt alles vom Wetter und dem Fluggebiet ab. Im Durchschnitt sind es 3-6 Flüge pro Tag.

FAQ Alpinschulung FAQ Sorglos Paket

Ich komme im zweiten Teil des A-Scheines (Alpinschulung) nur gelegentlich dazu. Wo erfahre ich, wo man sich am nächsten Tag trifft?

Wir haben eine Info Seite eingerichtet, in der wir immer brandaktuell bekannt geben, wo wir am nächsten Tag oder in den nächsten Stunden zum Fliegen gehen. Du kannst die Seite immer erreichen unter: www.paragliding-academy.com/fly

WICHTIG: Wenn Du nur tageweise dazu kommen willst, MUSST Du Dich in die Doodle Liste eintragen (Link im FLY), damit wir gut planen können. Gib auch unserem Büro rechtzeitig per Mail Bescheid.

Wann ist die praktische Prüfung?

Am letzten Tag der Alpinschulung.

Was muss ich bei der praktischen Prüfung vorfliegen und zur Prüfung mitbringen?

Du fliegst vor einem unabhängigen Prüfer des DHV vor. Du musst einen guten Vorwärtsstart mit Kontrollblick und sauberem Abflug, die Prüfungsfigur "Leitlinien-Acht" in 30 Sekunden, sowie eine saubere Landeeinteilung mit stehender Landung im 60x60m Feld absolvieren.

Mitzubringen sind zur praktischen Prüfung: Dein Flugequipment, beglaubigte Kopien Deines Ausbildungsheftes im blauen Umschlag (Den blauen Umschlag erhälst Du von uns, die Kopien werden vor der Prüfung von Deinem Fluglehrer angefertigt ).

Die Prüfungsgebühr ist direkt in bar an den Prüfer zu entrichten.

FAQ Alpinschulung FAQ Sorglos Paket FAQ Südtirol

Meine Alpinschulung ist in Rodeneck oder Sand in Taufers/ Südtirol. Wo treffen wir uns?

Der erste Tag laut Kursausschreibung ist immer Anreisetag.  Am Anreisetag wird nicht mehr geflogen. Wir fahren um 15.00 Uhr in Oberstaufen mit dem Flugschulbus los (Flugschule: Max-Ostheimer Str.4, 87534 Oberstaufen) und sind ca. 18.30 Uhr in Südtirol. Die Anreise mit dem Flugschulbus ab Oberstaufen ist nach Absprache möglich (Aufpreis 35 Euro, direkt am Anreisetag zu bezahlen). Fahrzeit ist ca. 3,5 Stunden. Um 19 Uhr ist Treffpunkt in der Unterkunft.

Wenn die Tour in Rodeneck/Nauders stattfindet treffen wir uns hier:

Pension Untergopprat Hof - Peter Scherer

Nauders 65

39030 Rodeneck / Südtirol

Tel.: +39 0472 454136

 

Wenn die Tour in Sand in Taufers stattfindet treffen wir uns hier:

Residence Roanerhof

Oberpojen 134

39032 Ahornach / Südtirol

Tel. +39 0474 679291

FAQ B-Schein

Was muss ich alles tun um den B-Schein zu bekommen?
  • Teilnahme an unserem Theoriekurs B-Schein (2 Tage) mit abschließender theoretischer Prüfung durch den DHV (E-Learning Prüfungsfragen hier).
  • Teilnahme an einer Flugreise und einem Sicherheitstraining für den Flugtechnik Block und den Streckenflug Block (siehe Ausbildungsheft).
  • Sammeln von 10 Flügen über 30min und 10 Flügen über 300m (dürfen nicht die selben Flüge sein). Die Flüge müssen von der Flugschule beglaubigt werden, dürfen aber selbst gesammelt werden.
  • Durchführung des 10km Streckenfluges während der Flugreise (dies ist am einfachsten, Bestätigung durch die Fluglehrer) oder danach mittels Flugaufrag durch die Flugschule und Nachweis mit einem IGC File über den Streckenflug.

Die gesamte Ausbildung sollte innerhalb von 3 Jahren abgeschlossen sein. Eine praktische B-Schein Prüfung gibt es zur Zeit nicht. Für die gesamte Ausbildung ist das offizielle DHV Ausbildungsbuch zu führen. Solltest Du dieses Heft nicht besitzen kannst Du es hier bestellen. Dieses ist selbständig vom Piloten auszufüllen und sollte bei jeder offiziellen Veranstaltung durch die Flugschule mitgeführt werden.

Brauche ich ein AIP (Fliegerhandbuch)?

Nein. Im Fliegerhandbuch (AIP) stehen aber viele nützliche Informationen und z.B. ob Lufträume aktiv/ nicht aktiv sind. Für interessierte Piloten kann der Flieger Taschenkalender bestellt werden. Klicke auf hier, und Du gelangst auf eine externe Website, au der Du den Kalender bestellen kannst (Hinweis: die Paragliding Academy übernimmt keine Haftung für dieses Angebot bzw. externe Webinhalte)

Brauche ich eine ICAO Karte?

Zum Selbststudium empfehlen wir den Kauf der ICAO Karte 1:500.000, Blatt München. Während der Theorie wird die Arbeit mit der ICAO Karte genau erklärt. Klicke hier und Du gelangst zur Shop Seite des DFS wo Du die Karte bestellen kannst [Luftfahrerkarte ICAO 1:500 000, Blatt München] (Hinweis: die Paragliding Academy übernimmt keine Haftung für dieses Angebot bzw. externe Webinhalte).

Empfehlt ihr den Kauf eines Varios?

Für den Einflug in den kontrollierten Luftraum ist ein Vario vorgeschrieben das auf QNH eingestellt ist. Wir empfehlen das Skytraxx Vario. Es ist extrem leicht zu bedienen, hat alle Lufträume und Startplätze eingespeichert (es gibt bei anstehender Luftraumverletzung einen markanten Signalton aus) und ist ideal geeignet um ein digitales Flugbuch zu führen. Du kannst das Skytraxx bei uns im Online Shop erwerben. Stammkunden bekommen es zum Spezialpreis.

Gibt es eine Online Version der Prüfungsfragen?

Ja, tatsächlich gibt es keine andere Version mehr.

Den Zugang dazu kannst Du uns im Shop erwerben.

 

Ist in dem Kurs auch Flugpraxis mit dabei?

Nein. Es handelt sich um einen reinen Theoriekurs mit abschließender Theorieprüfung. Wenn das Wetter mitspielen sollte, werden wir aber ggf. einen gemeinsamen Flug anbieten, wenn ihr Lust dazu habt. Natürlich ist dies keine offizielle Veranstaltung sondern lediglich ein Entgegenkommen von uns, damit man nach der vielen Theorie noch ein bisschen Praxis bekommt. Wir beraten Euch gern bei der Fluggebietsauswahl. Die Flugpraxis kannst Du bei einer unserer Flugreisen oder einem Sicherheitstraining sammeln.

Schaffe ich die B-Schein Prüfung wenn ich den Fragenkatalog vorher nicht angeschaut habe?

Sehr wahrscheinlich nicht. Du solltest die Prüfungsfragen schon vor dem Theorieunterricht ein- oder mehrmals durchgearbeitet haben, wenn Du gleich im Anschluß an den Theorieuntericht die Prüfung absolvieren willst.

Sind die „alten“ Prüfungsfragenkataloge noch gültig?

Nein. Ab 2013 dürfen nur noch die E-Learning Prüfungsfragen verwendet werden. Die ausgedruckten Fragenkataloge sind veraltet und nicht mehr auf die aktuellen Prüfungen angepasst. Wir empfehlen, auf jeden Fall mit den E-Learning Fragen zu lernen.

Sind die Prüfungsgebühren schon im Kurspreis enthalten?

Nein. B-Schein Prüfgebühren sind: 15 Euro Mitglieder DHV, 25 Euro Nichtmitglieder DHV. Bitte den Betrag passend zu Kursbeginn mitbringen.

Soll ich meinen Gleitschirm zum B-Schein mitbringen?

Wir empfehlen bei Lust und Laune den Gleitschirm mit einzupacken. Häufig ergibt sich am Samstag nach dem Unterricht noch eine Möglichkeit mit der letzten Bahn auf den Berg zu fahren und dort einen Flug zu machen. Bei Übernachtung in Oberstaufen in Kombination mit der Oberstaufen Plus Karte ist die Fahrt auf den Hochgrat z.Bsp. kostenlos.

Achtung: Wir bieten keine Funkunterstützung und Betreuung an, sondern erklären Euch lediglich Start- und Landeplatz und machen mit Euch ein Wetterbriefing. Es muss eigenverantwortlich geflogen werden und es handelt sich um keine offizielle Kursveranstaltung.

Wann endet der Kurs?

Normalerweise am letzten Tag laut Kursausschreibung  ca. 15.00 Uhr. Danach ist, falls gewünscht, gleich im Anschluß noch die Theorieprüfung (ca. 2 Stunden).

Wann ist die Theorieprüfung?

Gleich am Sonntag im Anschluß an den Theorieunterricht (ca. 15 Uhr). Ende ist ca. 17.30 Uhr.

Wann kann ich mit dem B-Schein Anfangen?

Sofort nach bestandener A-Schein Prüfung.

Was muss ich für den Kurs mitbringen?

Falls vorhanden (nicht zwingend nötig): ICAO Karte (Blatt München), Geodreieck oder Kursdreieck, Prüfungsfragen B-Schein E-Learning (bestellbar hier), Ausbildungsnachweisheft des DHV.

Welche Fächer werden geprüft?

Theorieausbildung gemäß Lehrplan: In der theoretischen Ausbildung (15 Stunden) in den Sachgebieten Navigation auf Streckenflügen, Meteorologie, Luftrecht und Verhalten in besonderen Fällen erwirbst Du das für Überlandflüge erforderliche Know How.

Welche Literatur empfehlt ihr zum B-Schein?

Gleitschirmfliegen für Meister (Erhältlich bei uns im Shop).

Wer füllt mir mein Ausbildungsheft aus?

Das muss immer der Pilot selbst machen. Bitte schaue Dir das Ausbildungsheft einmal genau an. Auf den ersten Seiten findest Du Erklärungen dazu. Ein Beispiel, wie man es ausfüllen soll, findest Du hier.

Wie fülle ich mein Ausbildungsheft aus?

Ein Beispiel für das Ausfüllen des Praxisteiles für den B-Schein im Ausbildungsheft findest Du im nachfolgenden Link. Der 10km Streckenflug kann unter Aufsicht unserer Fluglehrer oder mittels IGC File nachgewiesen werden. Der Nachweis mittels IGC File wird von uns nur akzeptiert wenn bereits weitere praktische Ausbildungsinhalte bei uns absolviert wurden (Flugreise/ Sicherheitstraining). Wir wollen die Piloten persönlich beim Fliegen gesehen haben.

Ausbildungsheft B-Schein

Wie lange ist die Theorie B-Schein gültig?

3 Jahre. Bis dahin solltest Du alle Praxisübungen gemacht haben und die B-Schein Ausbildung abgeschlossen haben.

Wieviel Zeit habe ich bei der B-Schein Prüfung?

Du hast 90 min Zeit.

Wieviele Fragen sind in der B-Schein Prüfung?

Pro Fach 30 Fragen. 4 Fächer.

Wo erfahre ich, ob mein gebuchter Kurs stattfindet?

Wir stellen bis einen Tag vor Kursbeginn bis 12.00 Uhr online, wenn der Kurs abgesagt wird. Solltest Du bis dahin nichts auf unserer Website lesen, findet der Kurs wie geplant statt. Bitte schaue selber auf die Startseite unserer Website unter"Aktuelle News". Solltest Du keinen Internetzugang haben, kannst Du uns auch telefonisch erreichen unter: 08325 / 919015. Bitte nur in Ausnahmefällen anrufen. Unsere Website ist immer up to date.

Wo finde ich eine passende Unterkunft?

Treffpunkt ist morgens immer in Oberstaufen in der Flugschule. Es bietet sich an, die Unterkunft in Oberstaufen zu buchen. Du kannst gerne eines unserer Zimmer der Allgäu Vital Lodge buchen wenn noch Zimmer frei sind. Schreib einfach eine Mail an: info@vital-lodge.de. Dort gibt es auch ein umfassendes Wellness und Freizeitangebot. Sollten wir keine Zimmer mehr frei haben findest Du hier weitere Unterkünfte rund um Oberstaufen.

Wo finde ich nützliche Dokumente die B-Schein Ausbildung betreffend?

Hier:

Ausbildungsheft B-Schein

DHV Lehrplan

APO Gleitschirm

 

NÜTZLICHE UND INFORMATIVE LINKS

http://www.flightradar24.com/
Livetrackig aktueller Verkehrsflüge
 
http://www.dfs-aviationshop.de/
Gleitschirmshop der Deutschen Flugsicherung
 
http://thermal.kk7.ch/
Thermikkarte
 
http://xcplanner.appspot.com/
XC Planer
 
http://paraflightbook.de/blog/
Flugbuch, XC Planer und mehr
 
IGC Flight Replay
Tolles, kostenloses Programm um IGC Files anzusehen und nachzufliegen
 
http://www.naviter.com/de/produkte/seeyou/
SeeYou – Streckenflugplanung
 
DHV-XC
Streckenflugwettbewerb des DHV
 
DHV-XC
Flüge Allgäu und Umgebung
 
OpenAIP
für Luftraumkarten ohne Registrierung auf thermal hotspots klicken, beliebigen Berg auswählen dann unten rechts show on map dann erscheint Luftraumkarte die du beliebig verschieben und vergrößern kannst
 
E-Learning Prüfungsfragen B-Schein
 
TIPP: ICAO Karte Online beim DFS
Registriere Dich bei der DFS und logge Dich danach ein. Dann gehst Du auf Flugvorbereitung -> VFReBULLETIN. In der Karte rechts oben noch auf KARTEN und dann auf ICAO klicken und schon siehst Du die ICAO Karten für ganz Deutschland mit Zoomfunktion.
 
TIPP: Topographische Karten kannst Du hier anschauen
Opentopomap
Reit- und Wanderkarten
 
TIPP: Airspace Info
Luftraumkarten online – Achtung: Nur für den schnellen Überblick. Angaben der Lufträume sind zum Teil etwas veraltet (je nach Region). Am „sichersten“ sind die ICAO Karten (online).
Wo kann ich die Praxisinhalte für den B-Schein machen?

Wir bieten bei allen Flugreisen auch B-Schein Praxis mit an. Eine dringende Empfehlung für den Flugtechnikteil ist die Teilnahme an einem Sicherheitstraining. Hier kannst Du den ganzen Flugtechnikpart erfliegen. Für die Übungen "Wechsel der Aufwindquellen", "Talquerungen" usw. solltest Du an einer unserer Flugreisen teilnehmen. Hier kannst Du, falls das Wetter passt, auch den 10km Streckenflug absolvieren. Als Bestätigung für den 10km Streckenflug reicht ein sog. IGC File oder der Flug wurde von den Fluglehrern während einer Flugreise/ Tour abgenommen Die 10 Flüge über 300m und 10 Flüge über 30min Flugzeit kannst Du selbständig eintragen. Sie werden Dir dann vom Fluglehrer bestätigt, wenn dies glaubwürdig ist. Diese Flüge kannst Du ebenfalls bei einer unserer Flugtouren sammeln. Wie das Ausbildungsheft ausgefüllt werden musst erfährst Du hier. Ausbildungsheft B-Schein (Es öffnet sich ein PDF Dokument)

Wo kann ich die Prüfungsfragen bestellen?

Bei uns im Shop.

Wo treffen wir uns?

Am ersten Tag laut Kursauschreibung um 8.30 Uhr in unserer Flugschule in Oberstaufen (Max- Ostheimer Str. 4).

FAQ Bassano

Bietet ihr einen Shuttle ab Oberstaufen an?

Ja. Du kannst mit uns im Flugschulbus ab Oberstaufen mitfahren (nach Absprache). Die Fahrzeit beträgt ca. 4,5 Stunden.

Wo finde ich weitere Unterkünfte/ Campingplätze in Bassano?

Campingplatz Antica Abbazia

Bed&Breakfast

Antica Abbazia Hotel

Hotel Canal

Hotel Dala Mena

 

Hinweis: Solltest Du nicht im Hotel Garden Relais wohnen, musst Du morgens selbständig zum Hotel kommen. Für die oben angegeben Links/ Hotels, deren Zustand und die Qualität der Unterkünfte übernehmen wir keine Haftung. Wir empfehlen die Buchung im Hotel Garden Relais

Wo kann ich die FlyCard für Bassano vorab reservieren/kaufen?

Hier: Flycard

Wo sind wir untergebracht?

Im Garden Relais (Wellnesshotel) direkt am Landeplatz. Wir reservieren Dir Deine Unterkunft im Einzel- oder Doppelzimmer. Bitte Rücksprache mit uns halten.

Preise pro Person und Tag (Stand: Stand Januar 2017)

Übernachtung im Doppelzimmer zur Alleinnutzung mit Frühstück65,- €
Übernachtung pro Person im Doppelzimmer40,- €
Wo treffen wir uns am Anreisetag?

Um 16.00 Uhr direkt am Hotel Garden RelaisGARDEN RELAIS Via Caose, 22 – 31030 – Semonzo di Borso del Grappa (TV) – ITALY Tel. +39.0423.91.08.58

FAQ Bassano FAQ Castelluccio FAQ Daenemark FAQ Gleitschirm Sicherheitstraining FAQ Griechenland FAQ Lanzarote FAQ Norwegen FAQ Slowenien FAQ Spanien/ Algodonales FAQ Südtirol FAQ Türkei

Empfehlt ihr das Abschließen einer Reiseversicherung?

Für Auslandsreisen und Fortbildungskurse im Ausland empfehlen wir Dir dringend, einen Auslandskrankenschutz- (z.B. ADAC Plus, Gothar usw.) sowie eine Rücktransportversicherung (ADAC Plus, Gothar usw.) abzuschließen. Um bei einem unvorhergesehenen Reiserücktritt oder Reiseabbruch erhebliche Kosten zu sparen, empfehlen wir Dir DRINGEND, bei Kursen und Flugreisen im In- und Ausland, eine Reiserücktritts-/ Reiseabbruchversicherung abzuschließen. Die Paragliding Academy haftet nicht für vom Piloten verschuldete Ausfälle vor bzw. während des Kurses bzw. der Flugreise. Lest hierzu bitte unsere AGB´s. Bei „Die Europäische“ kannst Du u.a. ein „Rundum Sorglos“ Paket mit allen oben genannten Versicherungen abschließen. Die Kosten variieren je nach Reisepreis und gewünschter Versicherungsleistung. Hier geht´s zum Buchungsassistenten von „Die Europäische“.

FAQ Bassano FAQ Castelluccio FAQ Daenemark FAQ Griechenland FAQ Lanzarote FAQ Norwegen FAQ Slowenien FAQ Spanien/ Algodonales FAQ Türkei

Was machen wir bei schlechtem Wetter?

Natürlich kennen unsere Fluglehrer und Guides nicht nur die besten Orte zum Fliegen, sondern haben auch für Schlechtwettertage gute Ideen. Es gibt es immer noch etwas übers Fliegen zu lernen, und unsere Fluglehrer haben dazu Tipps und Tricks und diverse Vorträge auf Lager.

Ausserdem bietet jedes Land Möglichkeiten für kulturelles oder auch sportliches Alternativprogramm.

Ob die ganze Gruppe nun einen gemeinsamen Ausflug macht oder verschiedene Möglichkeiten angeboten werden, wird immer flexibel vor Ort entschieden.

FAQ Castelluccio

Gibt es auch Einzelzimmer?

Ja, die Unterkunft ist mit den Appartements einfach gehalten, aber es besteht die Möglichkeit ein Einzelzimmer auf Anfrage zu reservieren.

Kann ich in Castelluccio auch Campen?

Ja, wildes Campen ist hier noch erlaubt. Allerdings wird es nachts schon mal recht frisch 😉

Muss ich die Unterkunft selber buchen?

Nein, wir reservieren jedes Jahr den kompletten oberen Stock des Aggriturismo. Die Zimmeraufteilung und Bezahlung machen wir dann vor Ort mit dem Vermieter Rodolfo.

Sind die Fluggebiete auch für Anfänger geeignet

Ja, die Start- und Landeplätze sind riesig und durch unsere professionelle Betreuung können Piloten aller Könnenstufen bei dieser Reise mitmachen.

Wie heißt die nächste größere Stadt in der Umgebung?
Wie hoch ist Castelluccio gelegen?

Castelluccio liegt auf ca. 1250 Metern über dem Meeresspiegel.

Wie sind die Auffahrten zu den Startplätzen?

Die Straßen sind schlichtweg eine Katastrophe, aber genau das macht den Reiz dieser Reise aus. Das Abenteuer beginnt bereits bei der Auffahrt 😉 Je nach Niederschlagsmenge sind die Straßen von Jahr zu Jahr unterschiedlich. Eine Auffahrt mit dem eigenen PKW ist manchmal fast unmöglich. Es zieht sich eine geteerte Straße durch das ganze Tal (piano grande). Alle anderen Straßen sind Feldwege und steinige Schotterpisten. Wir bringen Euch mit unseren Bussen zu den Startplätzen. Seilbahnen gibt es hier nicht.

Wie sind die Temperaturen im September?

Castelluccio liegt auf ca. 1250m über dem Meeresspiegel. Der Monte Vettore ist ca. 2500m hoch. Nachts wird es hier schon mal recht frisch. Tagsüber sind die Temperaturen optimal. Nicht zu heiß und nicht zu kalt. T-Shirt und kurze Hose sind problemlos zu tragen. Für abends empfehlen wir eine dickere (Softshell-) Jacke und lange Hosen. Als Fliegerbekleidung eignet sich ein Fliegeroverall. Handschuhe sind nie verkehrt.

Wo bezahle ich die Unterkunft?

Die Unterkunft wird direkt beim Vermieter bei der Abreise BAR bezahlt. Kartenzahlung ist in Italien immer schwierig. Bitte genug Bargeld mitnehmen.

DZ 36€ pro Person pro Nacht inkl. Frühstück
EZ 50€ pro Person pro Nacht inkl. Frühstück

Wo sind wir untergebracht?

In einem wunderschönen Aggriturismo, direkt in Castelluccio. Klicke auf [MEHR] und Du gelangst zur Website.

DZ 36€ pro Person pro Nacht inkl. Frühstück
EZ 50€ pro Person pro Nacht inkl. Frühstück

Es sind Appartements mit kleiner Küche und Wohneinheit sowie Zimmern mit Einzel- und Doppelbetten und Bad für 1-3 Personen. Hier die Anschrift: Agriturismo La Valle delle Aquile di Bertoni Enrico, Via del Pian Perduto, 06046 Castelluccio di Norcia (PG), PI. 00384880548

Wo treffen wir uns am Flughafen Rom Fiumicino (Leonardo Da Vici Airport)?

 

Hier findest Du eine PDF Datei mit Übersichtsskizzen des Airport Rom Fiumicino

Wir treffen uns am Flugplatz Rom Fiumicino am Ausgang/ Meeting Point des Terminal3 (siehe Bild). Die Uhrzeit geben wir bekannt, sobald unsere Fluglehrer die Flüge gebucht haben. Wir fahren um spätestens 18 Uhr los. Bitte schaue nach vernünftigen An- und Abreisezeiten. Bei Abreise (von Castelluccio) sollte der früheste Abflug um 11.00/12.00 Uhr sein, da wir sonst zu früh von Castelluccio aufbrechen müssen (Fahrzeit Castelluccio - Rom ca. 2,5 Stunden). WIR LASSEN NIEMANDEN ZURÜCK! Alle Piloten, die sich für den Shuttle angemeldet haben, werden auch mitgenommen. Bitte schaue, dass Du die Mitfahrt im Shuttle bei der Buchung mit angibst und hinterlasse Deine Mobilfunknummer bei der Anmeldung, damit wir Dich im Zweifelsfall erreichen können.

?

?

FAQ Castelluccio FAQ Daenemark FAQ Griechenland FAQ Lanzarote FAQ Norwegen FAQ Slowenien FAQ Spanien/ Algodonales

Bekomme ich Funkunterstützung?

Natürlich. Auf Wunsch weisen Dich unsere Fluglehrer Profis in die Thermik oder das Soaren ein, gehen mit Dir auf Streckenflüge und geben Dir nützliche Tipps zu den Fluggebieten.

FAQ Castelluccio FAQ Griechenland FAQ Lanzarote FAQ Spanien/ Algodonales FAQ Türkei

Wo finde ich passende Flüge?

Wir empfehlen z.B. die Flugsuchmaschine Swoodoo oder Check24 zur Flugsuche. Bitte schaue hier nicht nur auf den günstigsten Preis, sondern auch auf vernünftige An- und Abflugzeiten. Informiere Dich bitte auch vorher direkt bei uns über die An- und Abflugzeiten der anderen Teilnehmer um unnötig lange Wartezeiten zu vermeide.

FAQ Daenemark

Wo finde ich Unterkünfte?

Campingplatz hierHotels und Ferienhäuser in Nørre Lyngby (Nr. Lyngby), z.B. hier und hier

FAQ Freestyletraining

Darf ich einen nicht zugelassenen Schirm in Deutschland fliegen?

Nein. In Deutschland dürfen nur zugelassene Schirme von Normalpiloten (nicht Werks- oder Testpiloten) geflogen werden.

Empfehlt ihr ein zweites Rettungsgerät?

Ja. Eine zweite Rettung kann unter Umständen sehr wichtig sein. Z.b. wenn nach einem Verhänger mit anschließendem "Absaten" der erste Retter in die Kappe geworfen wird. An normale Gurtzeuge kann man einen zweiten Retter ohne Probleme, mittels Frontcontainer nachrüsten.

Empfehlt ihr steuerbare Rettungsgeräte?

Für Acroeinsteiger sind solche Rettungsgeräte nicht zwingend notwendig. Hier reichen meist die normalen Kreuz- oder Rundkappen aus. Eine steuerbare Rettung entfaltet ihr Potential erst, wenn der Pilot den Hauptschirm voll eingeholt hat, oder sich per Schnelltrennkarabiner vom Hauptschirm getrennt hat. Ansonsten können sich auch z.T. Nachteile durch steuerbare Rettungen v.a. bei weniger routinierten Piloten ergeben (z.B. "Downplane" oder Eintwisten des Piloten). Acroprofis haben meist eine steuerbare Rettung und eine normale Rundkappe als Zweitretter dabei. Durch die Packtechnik der steuerbaren Rettungsgeräte öffnen diese meist sehr zügig. Die Pros und Contras der jeweiligen Rettungen werden beim Freestyletraining genau besprochen.

Gibt es derzeit eine spezielle Acrozulassung für Schirme?

Nein. Obwohl fast jeder Hersteller spezielle Freestyle- oder Acroschirme im Programm hat, gibt es derzeit noch kein Zulassungsverfahren.

Ich habe Wettkampfambitionen, bringt mir da Euer Training etwas?

Ja. Chris war FAI Senior Judge und vielen offiziellen FAI Acrowettbewerben als Juror tätig. Wir können Dich auf die Eingangsvoraussetzungen vorbereiten und Dir nützliche Tipps und Tricks zur Qualifikation geben.

Kann ich den „Heli“ nach einem Freestyletraining sicher fliegen?

Nein, das wird ziemlich sicher nicht passieren. Der Heli schaut bei den Profis zwar sehr einfach aus, bedarf aber enorm viel Feingefühl und Übung. Gelegentliche Erfolgstreffer kann man auf jeden Fall beim ersten Training erzielen. Den Heli aber sicher zu beherschen, dafür muss man sehr, sehr viel üben. Natürlich ist dieses Manöver, wie viele andere Manöver auch, stark vom Schirm abhängig.

Kann ich ein spezielles Acrogurtzeug fliegen?

Bei ambitionierten Freestyle Piloten empfehlen wir sogar  den Kauf eines Acrogurtzeuges. Die Protektoren sind zwar häufig etwas dünner, dafür besitzen diese Gurtzeuge Container für zwei Rettungsgeräte, was beim Acrofliegen sehr nützlich sein kann. Leider haben diese Gurtzeuge oft keine deutsche Zulassung, weshalb man sie offiziell in Deutschland nicht fliegen darf. Es gibt jedoch ein paar Acrogurtzeuge mit Zulassung. Wir beraten Dich gerne!

Kann ich mein Leichtgurtzeug verwenden?

Prinzipiell sind Leichtgurtzeuge nicht zum Acrofliegen geeignet. Zum "Schnuppern" sind sie bedingt geeignet. Wir beraten Dich gerne bei der richtigen Gurtzeugwahl.

Kann ich mit meinem Freund/Freundinn auch mal ein Syncron Programm üben?

Klar. Syncrofliegen ist die Königsdisziplin beim Acrofliegen. Man muß nicht nur die Manöver sicher beherschen, sondern auch ständig nach seinem Flügelmann schauen. Bei uns haben schon mehrere Piloten Syncromanöver erflogen und trainiert. Einfache Syncronprogramme sind sehr schnell erlernbar, wenn sie vorher mit dem Partner und dem Trainingsleiter genau abgesprochen wurden.

Mache ich mich bei Teilnahme an einem Acrokurs strafbar bzw. begehe ich eine Ordnungswidrigkeit?

Nein. Die Kurse finden alle in Italien statt. Es gelten die italienischen Verordnungen.  Auch der DHV erkennt den Nutzwert eines solchen Trainings und die "positiven Begleiterscheinungen".

Soll ich mir beim ersten Freestyletraining gleich einen Acroschirm kaufen?

Nein. Die reinen Acro- oder Wettkampfschirme sind z.T. extrem schwierig zu fliegen und verlangen einen routinierten Piloten, der die Figuren bereits mit anderen Schirmen geübt hat. Logisch ist, die ersten Manöver mit dem 1er oder 1-2er zu erlernen, danach auf einen Freestyleschirm und dann erst auf einen Acroschirm umzusteigen. Viele Piloten überspringen diese Stufen, was z.T. fatale Konsequenzen nach sich ziehen kann.

Sollte ich meinen Schirm öfter Nachprüfen lassen, wenn ich mit ihm Acro fliege?

Auf jeden Fall. Je nachdem wieviel Du fliegst und welche Figuren du trainierst, empfehlen wir mind. eine jährliche Nachprüfung bei einem Checkcenter. Viele Schirme haben mittlerweile stärker dimensionierte Leinen an den stark beanspruchten Stellen (Mitte A/B). Acroprofis wechseln häufig ihre Leinensätze alle 3-6 Monate und jährlich den Schirm.

Warum soll ich überhaupt Acrofliegen lernen?

Beim Acrofliegen geht es um die optimale Schirmbeherschung und die sollte Ziel eines jeden Piloten sein. Bei allen Acrofiguren lernst Du enorm viel über Dich und Deinen Schirm. Hast Du schon mal einen guten Acropiloten gesehen, der Probleme beim Start/ Landung oder beim Thermikfliegen hat? (von ein paar Ausrutschern mal abgesehen 😉 ). Das kommt einfach daher, daß Acropiloten nicht nur zum Fliegen gehen, wenn sie 100km Strecke fliegen können, sondern sie sind dankbar für jeden Flug, in dem sie ihre Flugtechnik weiter ausbauen können. Somit haben sie auch bei reinen Abgleitern jede Menge Spaß.

Was bringt eine hohe und eine niedrige Flächenbelastung beim Acrofliegen?

Tendenziell ist es so, dass hohe Flächenbelastungen in Kombination mit kurzen Leinenlängen und einem gutmütigen Schirmprofil sehr einfach für die meisten positiven Manöver sind (Wingover, Looping, Asymmetrische Spirale, Gegendreher, Tumbling usw.). Eine hohe Flächenbelastung macht viele negative (Strömungsabriß-) Manöver schwieriger, weil sich der Schirm einfach schneller dreht (Eintwistgefahr des Piloten) und so der Pilot schneller reagieren muss. Bei niedrigen Flächenbelastungen hat man häufig nicht den nötigen Schwung für dynamische Manöver, tut sich aber leichter bei den negativen Manövern, da die Schirme langsamer drehen und sich tendenziell gutmütiger verhalten. Natürlich sind das aber nur grobe Richtlinien . Es hängt enorm viel vom jeweiligen Schirm und v.a. vom Piloten ab. Wir beraten Dich gerne bei der richtigen Schirmwahl.

Was ist ein sinnvolles Einsteigerprogramm?

Prinzipiell unterscheiden wir in "positive" und "negative" (Strömungsabriß-) Manöver. Sinnvolle "positive" Einsteigermanöver sind: SAT, WingOver, Asymmetrische Spirale, dynamischer SAT. Sinnvolle "negative" Einsteigermanöver sind: Fullstall mit langsamer Ausleitung zum Sackflug, Fullstall aus Nickbewegung, längeres Trudeln, Heli aus Trudeln, Sackflug (langwierig), ggf. 180° Backflash oder McTwist.

Welche Manöver sind leichter zu lernen?

Tendenziell sind die positiven Manöver (bis auf ein paar Ausnahmen) leichter zu lernen, die negativen (Strömungsabriß-) Manöver schwieriger.

Welche Voraussetzungen muss ich mitbringen?

Das kommt ganz darauf an, was Du Dir zum Ziel gesetzt hast. Viele Piloten wollen nur einmal in die Acrowelt hineinschnuppern. Sie nehmen sich Manöver wie "hohe Wingover", "SAT" oder "Asymmetrische Spirale" zum Ziel. Solche Manöver sind oft auch schon mit Einsteigergeräten oder 1-2er Geräten gut erfliegbar. Um weiter zu kommen, ist ein regelmäßiges Training unerlässlich, sonst wird Acrofliegen schnell gefährlich. Disziplin und Willensstärke, mentale Vorbereitung, Risikobereitschaft, körperliche Fitness, schnelles Reaktionsvermögen, in Streßsituationen einen kühlen Kopf bewahren können (psychische Belastbarkeit), Lockerheit und Spaß an der Sache. Das sind nur ein paar der wichtigsten Voraussetzungen, um Acrofliegen sicher zu beherschen.

Welchen Schirm brauche ich zum Acrofliegen

Prinzipiell ist es so, daß auch Einsteigergeräte für die einfachen Acrofiguren geeignet sind. Aufgrund der kompakten Flächen sind sie z.T. sogar einfacher bei manchen Manövern. Empfehlenswert ist jedoch immer, an der oberen Gewichtsgrenze zu fliegen. Erst da entwickeln die Schirme die nötige Dynamik für die Manöver. Natürlich haben diese Geräte keine speziellen Verstärkungen. Es kam jedoch bislang kaum zu nennenswerten Problemen hinsichtlich der Festigkeit, wenn die Schirme nicht extrem alt oder extrem viel geflogen wurden und kein "Hardcore Acro" damit gemacht wurde. Du willst wissen ob Dein Gerät für einfache Acrofiguren geeignet ist? Dann frag uns einfach. Wir beraten Dich gerne...

Wie ist die derzeitige Rechtslage in Deutschland?

Abschnitt 1, Allgemeine Regeln, Punkt 6, Kunstflug.
Die bisherige Formulierung lautet: „Flugzustände mit einer Neigung von mehr als 90 Grad um die Quer- oder Längsachse sind Kunstflug.“ Sie wird ersetzt durch: „Flugzustände mit einer Neigung von mehr als 135 Grad um die Quer- oder Längsachse und Flugzustände mit negativer Profilanströmung (z.Bsp. Heli) sind Kunstflug.“ Mit der Änderung der FBO können zukünftig mehr als 90% aller Acro-Figuren bis zu einer Neigung von 135 Grad legal geflogen werden (Acrofliegen). Die Änderung der FBO erlaubt damit eine zeitnahe und praktikable Lösung des Wunsches nach legalem Acrofliegen im Sinne der Piloten. Das LBA hat gegen diese Änderung keinen Einwand erhoben. Das BMV hat bekräftigt, dass Kunstflug mit Luftsportgeräten ist in Deutschland weiterhin nicht erlaubt ist. Flugfiguren mit mehr als 135 Grad Neigung oder aber negativer Anströmung sind Kunstflug und damit nicht zulässig.

Wie verhalte ich mich richtig als Acropilot in meinem Fluggebiet?

Die Akzeptanz von "NoName" Acropiloten steigt nur sehr langsam. Wichtig ist, wie in jeder Sportart, daß Du Dich nicht als Rowdie aufführst. Solche Piloten schaden dem Acrofliegen und führen häufig zu Flugverboten oder gefährden das ganze Fluggebiet. Leiste Aufklärungsarbeit in Deinem Fluggebiet. Kommuniziere mit Bergwacht, Polizei und Zuschauern, daß da niemand abstürzt, sondern das da jemand trainiert und Spaß hat. Behindere keine anderen Piloten beim Start oder während dem Fliegen. Trainiere Deine Manöver immer in einer vorgeschriebenen "Flying Box" über freiem Gelände und kalkuliere die Windabdrift bei eventuellem Retterabgang mit ein. Schaue, bevor Du loslegst, ob keine anderen Piloten unter und hinter Dir herumfliegen. Bedenke auch immer den Windversatz. Trainiere über Land nur Manöver die Du zuerst sicher über Wasser erlernt hast. Alles andere ist grob fahrlässig. Kalkuliere immer die doppelte und dreifache Sicherheitshöhe mit ein. Fliege mit genügend Höhe die Manöver die Du noch nicht so gut beherrscht und weiter unten die Manöver, die Du sehr gut kannst. Alle Wissen: "Du bist ne coole Sau" 😉 aber sei bescheiden, nimm auch von Vereinsmitgliedern und "alten Hasen" Tipps an, auch von Piloten, von denen Du denkst, dass sie schlechter Fliegen als Du. Man kann von jedem Piloten noch etwas dazulernen. Häufig entstehen Misverständnisse nur durch Neid und mangelnde oder fehlerhafte Kommunikation. Sei aufgeschlossen für Neues!

Wo ist der Unterschied zwischen Acrofliegen und Freestylefliegen?

Hier gibt es keine einheitliche Abgrenzung. Intern sagt man zu Piloten die eher gelegentlich ein paar Figuren machen "Freestylepiloten" und bei Piloten die regelmäßig trainieren und z.T. auch Wettkämpfe fliegen, eher "Acropiloten".

FAQ G-Force Training

Habt ihr noch Empfehlungen für mich?

Die G-Belastung wird vom Kursleiter individuell eingestellt und auf jeden Piloten angepasst. Es kann bis zu 7g gefahren werden. Mehr als 4-5g müssen allerdings nicht sein. Hier sind die Fliehkräfte in etwa so hoch wie bei einem massiven Abspiralen eines aggressiven Gleitschirmes.

Wir empfehlen am vorabend möglichst wenig Alkohol zu konsumieren und keinen Medikamente einzunehmen. Starke Erkältungen und eine verstopfte Nasen erschweren die Pressamtung und reduziert die Belastbarkeit des Körpers.

Wann endet der Kurs?

Normalerweise geht der Kurs von 10-16 Uhr mit einer Mittagspause.

Warum soll ich bei Euch buchen und nicht direkt bei Fliehchraft?

Bei jedem G-Force Training ist einer unserer Fluglehrer mit dabei, der Dir mit Rat und Tat zur Seite steht. Durch unsere langjährige Erfahrung bei den Teststellen und Sicherheitstrainings, können wir Dir nützliche Tipps zu Deinem Gurtzeug (Einstellung), Retter (Größe, Anbringung usw.) und der richtigen Flugtechnik (Steilspirale) geben.

Was muss ich zur Veranstaltung mitbringen?

Dein normales Gleitschirmgurtzeug, Helm, Handschuhe und Fliegerbrille (Sonnenbrille).

Wo treffen wir uns am Kurstag?

Wenn Du im Flugschulbus mitfahren möchtest, treffen wir uns um 08.30 Uhr in der Flugschule in Oberstaufen (Max-Ostheimer Str.4, 87534 Oberstaufen). Die Mitfahrt ab Oberstaufen kostet 15 Euro. Bei Selbstanreise treffen wir uns um 10.00 Uhr in Malans (FliehCHraft GmbH - Industriestrasse 4 - CH-7208 Malans GR).

FAQ Gleitschirm Sicherheitstraining

Bietet ihr eine Mitfahrgelegenheit ab Oberstaufen an?

Nein, Du musst selbständig zum Gardasee Anreisen. Wir haben extra eine Mitfahrzentrale eingerichtet die du hier findest.

Welche Ausrüstungsgegenstände muss ich mitbringen?

MITZUBRINGENDE UNTERLAGEN

Personalausweis, Luftfahrerschein, Versicherungsnachweis, Ausbildungsheft wenn B -Schein Flüge/Übungen eingetragen werden sollen, ggf. ausgedrucktes Safety Course Skript.

 

MITZUBRINGENDE AUSRÜSTUNG

Überprüfe bitte, ob Dein Schirm gecheckt, die Rettung gepackt und Deine Ausrüstung in ordnungsgemäßem Zustand ist. Bei Fragen zum Gleitschirmcheck kannst Du Dich gerne an uns wenden, wir beraten Dich kompetent.

Wichtig: Das Einstellen des Beschleunigers gehört zum guten Service des Händlers, bei dem Du Deinen Schirm bzw. Dein Gurtzeug gekauft hast. Es ist eigentlich nicht Aufgabe der Paragliding Academy diesen einzustellen. Überprüfe bitte wenn möglich die Einstellung VOR dem Training.

Ihr könnt gerne Eure eigenen Funkgeräte mitbringen, wenn sie zu unseren Geräten kompatibel sind (z.B. Alan Midland, Alinco usw.) Wir arbeiten mit Funkgeräten von Baofeng auf PMR/ LPD Frequenz/Kanal.Eine Sturmhaube oder Mütze unter dem Helm ist zu empfehlen, damit die Windgeräusche etwas gedämpft werden. Der Startplatz befindet sich auf 1789m. Hier kann es, in Verbindung mit viel Wind, schon mal recht frisch werden. Bitte warme Kleidung mitbringen.

 

GESTELLTE AUSRÜSTUNG FÜR DEN KURS

Für die Dauer des Trainings werden Dir folgende Ausrüstungsgegenstände zur Verfügung gestellt: Funkgerät, Rettungsweste, wasserdichten Beutel, ggf. Schwimmkörper für Rettergriff

Hinweis: Pro Wasserlandung fällt eine Gebühr von 30 Euro für die Ersatzpatrone an, die nicht im Kurspreis enthalten ist. Beim gezielten/ gewünschten Retterwurf, kann von uns auf Wunsch eine starre Weste geliehen werden. Hier wird die Gebühr dann nicht erhoben.

Wie fliege ich die Landeeinteilung am Gardasee?

 

 

BEI WIND ENTFÄLLT DER GEGENANFLUG UND ES WIRD NUR ABGEACHTERT

Wie ist der Kursablauf?

Am ersten Tag wird normalerweise nicht geflogen. Hier werden alle Manöver besprochen (Theorie), die Ausrüstung kontrolliert usw. Ende am ersten Tag ist gegen 19.00 Uhr. Die restlichen Tage werden, je nach Wetter ca. zwei Trainingsflüge durchgeführt und ggf. am Abend frei geflogen. Bei reibungslosem Ablauf und Wetter dauert ein Trainingsdurchgang mit 15 Piloten ca. 3 Stunden. Pro Kurs wird einmal eine ausführliche Videoanalyse gemacht. Am letzten Tag wird ein Trainingsflug durchgeführt. Ende ist ca. 16.00 Uhr. Wurden bis dahin nicht alle garantierten Flüge durchgeführt, kann der Trainingsleiter mit Eurer Rücksprache ggf. noch den ganzen Tag Trainingsflüge veranstalten, falls ihr nicht dringend abreisen müsst. Achtung: Ein Rettungsboot ist nur während der offiziellen Trainingsflüge auf dem Wasser. Freiflüge immer nur in Absprache mit dem Trainingsleiter. Die Flüge auf USB Stick können am letzten Tag am Casa Chincarini mitgenommen werden.

Bitte haltet nach der Landung etwas Abstand von Kameramann und Trainingsleiter, um nicht den Funkverkehr mit dem nächsten Piloten zu stören. Nachdem 7 Piloten gelandet sind, wird der Trainingsleiter mit Euch alles nochmal durchsprechen (Manöveranalyse).

Bitte habt dafür Verständnis, dass fliegende Begleitpersonen, die mit Euch anreisen und am Monte Baldo fliegen wollen, nicht „einfach so“ den kompletten Theorieunterricht und die Besprechungen mithören können. Unser Expertenwissen ist ausschließlich für unsere Teilnehmer bestimmt. Eine Landeplatzeinweisung ist DRINGEND anzuraten und wird von uns kostenlos durchgeführt. Das Tragen einer Schwimmweste ist immer verpflichtend. Sollten wir noch Schwimmwesten übrig haben, können diese bei uns geliehen werden. Zudem verleiht das Hotel Ideal starre, nicht selbstaufblasende Schwimmwesten. Auch werden wir einen Unkostenbeitrag erheben, wenn die fliegende Begleitperson beim Theorieunterricht zuhört. Alles andere wäre uns und den anderen Piloten gegenüber unfair.

Wieviele Flüge garantiert ihr beim Sicherheitstraining?

Wir garantieren Dir mindestens 3 Flüge beim 5- und 6- Tages Training mit über 1300m Höhendifferenz. Beim 6 Tages Training ist zudem mind. 1 Flug Molveno Thermik-/Technik Fliegen oder Groundhandlingseminar mit dabei. (Die Höhendifferenz am Gardasee entspricht bei den meisten anderen Trainings-/Fluggebieten mind. zwei bis drei Flügen. Man kann also in einem einzigen Flug bei genügend Erfahrung fast das ganze Testflugprogramm erfliegen.) Sollte es einmal vorkommen, dass Du Deine Flüge wetterbedingt nicht durchführen kannst, kommt es zu einer anteilsmäßigen Rückerstattung des Kursbeitrages (siehe AGB´s) Weitere Flüge die über die Mindestfluganzahl hinaus gehen sind gratis.

Wo sind die nächsten Ausweichfluggebiete?

Wunderschön gelegen und toll zum Fliegen: Molveno. Nur 60km (ca. 1 Fahrstunde) von Malcesine entfernt (Richtung Torbole -> Arco -> Nebenstrecke Trento). Relaxtes Soaring am Landeplatz/ Seeufer und tolle Thermikflüge vor der Brenta Gruppe. Startrichtungen S, SW, SO. Ca. 2 Stunden entfernt (150km) liegt das Fliegermekka Bassano del Grappa. Ca. 1 Stunde entfernt das Fluggebiet Levico Terme, sowie weitere Fluggebiete südlich von Malcesine.

Wo treffen wir uns?

Zu Kursbeginn (erster Tag laut Kursausschreibung) um 12.00 Uhr beim Casa Chincarini (Anfahrt über Brennerautobahn, dann Rovereto Nord raus und den Schildern „Lago di Garda“ folgen). Bitte Ausrüstung mitbringen. Im Garten des Hotels Chincarini erfolgen Ausrüstungskontrolle, Materialausgabe, Landeplatz- sowie Theorieeinweisung. Ende ist gegen 19.30 Uhr. Danach ggf. gemeinsames Abendessen.

Die Theorieeinweisung ist Pflicht für alle Piloten, die das erste Mal bei uns im Sicherheitstraining mit dabei sind sowie für Piloten, bei denen das letzte Training bei uns länger als ein Jahr her ist. Ohne Theorieeinweisung könnt ihr am Kurs nicht teilnehmen! WIR EMPFEHLEN ALLEN PILOTEN DIE THEORIE NOCHMAL ANZUHÖREN. Die Ausrüstungskontrolle ist Pflicht für alle Piloten.

WICHTIG: 
Wir setzen bei unseren Trainings voraus, dass Du unser Performance Camp Skript schon einmal gelesen hast. Du kannst es HIER herunterladen.

Das Hotel Casa Chincarini ist immer Treffpunkt für alle Briefings/ Theorie und Videoanalyse. Der Campingplatz Lombardi (ca. 5 Laufminuten vom Casa Chincarini entfernt) hat Besucherparkplätze. Für eine Pauschale von 6 Euro/Tag kann hier geparkt werden. Weitere Besucherparkplätze findet man in der Nähe des Landeplatzes Richtung Süden (ca. 300m vom Landeplatz) beim Windsurfcenter (www.wwwind.com, 6 Euro pro Tag). Ansonsten sind Parkplätze Mangelware am Gardasee. Am Landeplatz darf nicht geparkt werden!

Bitte versucht dringend Eure Unterkunft im  Casa Chincarini zu buchen. Solltet ihr weiter weg wohnen, müsst ihr morgens selbständig zum Casa Chincarini kommen.

Telefonnummer Paragliding Academy: 0049/(0)176/615 63 504 (bitte Abspeichern)

 

Warum ein Sicherheitstraining bei der Paragliding Academy buchen?

Der Monte Baldo ist ein perfektes Trainingsgebiet, bei dem wir fast immer über 1000 Höhenmeter für unsere Manöver zur Verfügung haben. Soviel Höhe gibt es selten bei einem Sicherheitskurs. Die große Höhe ermöglicht es, die Manöver mehrmals ein- und auszuleiten ohne eine längere Pause zwischen den Durchgängen machen zu müssen. So kann man innerhalb eines Fluges das komplette Testflugprogramm erfliegen. Höhe bedeutet Sicherheit. Chris Geist und Christian Schiller, Eure Trainingsleiter, verfügen als DHV Sicherheitstrainer, Acro- und Testpiloten über fundiertes Wissen in allen Bereichen, die die Gleitschirmsicherheit und vor allem Gerätereaktionen betreffen. Chris kennt durch seine Arbeit als Testpilot und Fluglehrer fast alle aktuellen Geräte und hat sie auf Herz und Nieren geprüft. Bei den Trainings der Paragliding Academy haben wir einen eigenen Bootsfahrer und Rettungsschwimmer, der ständig einsatzbereit ist und Euch bei einer Wasserlandung extrem schnell aus dem Wasser zieht. So kann sich der Trainingsleiter voll auf das Einweisen konzentrieren und auch bei der Landung noch Helfen. Die perfekte Infrastruktur am Gardasee mit Seilbahn, Hotels, Campingplätzen, Kite- und Surfschulen, Restaurants und Bars in nächster Nähe, bietet auch den nichtfliegenden Partnern und Freunden jede Menge Spaß und Abwechslung.

Viele Piloten wollen unbedingt im Frühjahr ein Sicherheitstraining buchen. Wo seht ihr genau die Vorteile der Herbsttrainings?

Ist das Wetter am Gardasee im Frühjahr oder im Herbst besser? Diese Frage lässt sich leider nicht beantworten. Wir hatten schon tolle Trainings im Frühjahr und tolle Trainings im Herbst. Wetter wird leider nach wie vor vor Ort gemacht. Was wir aber sicher über die Sicherheitstrainings im Herbst sagen können ist:

- Im Herbst ist die Ora (Talwindsystem) meist schwächer ausgeprägt und damit ist es häufig den ganzen Tag über fliegbar und es muss keine Pause eingelegt werden.

- Im Herbst bist Du als Pilot schon wieder "fit" und warst viel fliegen, damit nimmst Du beim Training noch mehr an Erfahrung mit und bist nicht mehr so unsicher wie nach der Winterpause.

- Die Wartezeiten an der Seilbahn sind deutlich kürzer, da viele Touristen hauptsächlich im späten Frühjahr und Sommer den Gardasee besuchen

Soll ich lieber Campen oder im Hotel schlafen?

Das schöne am Gardasee ist: Man kann es sich aussuchen. Vom einfachen Campingplatz bis zum 5 Sterne Luxus Hotel ist hier alles vorhanden. Abends gehen wir oft gemeinsam essen, weshalb wir nicht empfehlen, Halbpension zu buchen. Erfahrungsgemäß geht die Hälfte unserer Piloten auf den Campingplatz (meist Camping Lombardi), die andere Hälfte in Hotels  (z.B. Casa Chincarini unserem Meeting Point am morgen, Villa Florida, Garni Orchidea oder Al Molino).

Wie kann ich mich optimal auf das Training vorbereiten?

Die optimale Vorbereitung bietet Dir unser Performance Camp Skript in Kombination mit unserer Performance DVD, die Du direkt bei uns im Online Shop bestellen kannst.

Was spricht für Euer 6 Tages Training?

Das 6 Tage Training ist auch ein bisschen Urlaub und Gleitschirmreise. Wir legen einen betreuten Chill Out Tag in Molveno oder Gas ein. Die Seele Baumeln lassen, ein bisschen Soaren oder Thermik fliegen… das entspannt. Die restlichen 4 Tage werden wir es über dem Gardasee "krachen" lassen 😉

Warum habt ihr kein 3 oder 4 Tages Training im Programm?

Wir sind nach vielen Trainingssaisonen zu dem Schluß gekommen, dass 3 und 4 Tagestrainings einfach zu kurz sind. Die Eindrücke, das komprimierte Wissen und zu viele Infos überfordern schnell. Wenn es hier an einem Tag wetterbedingt nicht zum Fliegen geht, bekommt man das Programm nur noch schwer durch. Beim 6 Tages Training ist das alles deutlich entspannter und der Lernerfolg viel größer.

Wie lange dauert ein Trainingsdurchgang?

Die Piloten starten in Intervallen von ca. 10 Minuten. Unsere Startleiter sorgen für die perfekte Organisation und reibungslosen Ablauf am Startplatz. D.h. ein Trainingsdurchgang dauert ca. 2-3 Stunden, je nach Wettersituation und Pilotenkönnen. Bei guten Piloten die keine Landeeinweisung benötigen kann das Intervall natürlich verkürzt werden. Die Wartezeit am Monte Baldo kann man entweder im Bergrestaurant mit einer Brotzeit oder einem Cappuccino versüßen oder derweil zum Soaren oder Groundhandeln gehen (nicht Absaufen 😉 ). Gestartet wird immer nur mit Freigabe des Startleiters. Auch Groundhandlingsübungen und Soaren bitte immer nur nach Absprache mit dem Startleiter durchführen (je nach Pilotenkönnen).

Geht man beim Sicherheitstraining immer „baden“?

Natürlich nicht. Das Wasser soll als Sicherheitspolster im Falle eines Falles dienen. Von knapp 100 Piloten in den Monaten April/Mai/Juni sind nur 4 Piloten naß geworden. Wenn man es darauf anlegt, ist natürlich alles möglich. Normalerweise bleibt man aber trocken, wenn man keine Fehler macht oder das Rettungsgerät bewußt über Wasser auslösen will.

Wie schwer ist der Startplatz am Monte Baldo?

Der Startplatz am Monte Baldo is a Traum. Wer das erste Mal da ist, wird den Mund nicht mehr zu bekommen vor Staunen. Eine riesige Spielwiese erwartet den Piloten und läd zum Soaren und Thermikfliegen ein.

Ich komme schon ein paar Tage vor dem Training zum Gardasee. Kann ich mich hier vorher „Warmfliegen“?

Das kommt ganz darauf an wie gut Du fliegst. Das Windsystem am Gardasee ist für ungeübte Piloten manchmal sehr schwer einzuschätzen. Fliegen am Monte Baldo ist nur mit Schwimmweste erlaubt. Diese kannst Du beim Hotel Ideal leihen. Eine Einweisung kannst Du Dir bei uns vor Ort Abholen. Wir geben Dir gerne nützliche Tips zur Wetter- und Windsituation, wenn wir Zeit haben. Der Landeplatz ist ca. 20 Gehminuten von der Bahn entfernt. Außerhalb der Trainings fährt kein Shuttlebus und auch das Rettungsboot ist nur während der Trainings aktiv. Die Parkplätze direkt am Landeplatz sind nur für Flugschulen/ Sicherheitstrainings reserviert. Nahe am Landeplatz gibt es ein paar Parkmöglichkeiten beim Windsurfcenter (www.wwwind.it, 6 Euro pro Tag). Von hier aus fährt auch mehrmals täglich ein öffentlicher Bus nach Malcesine. Wir empfehlen Dir den ersten Flug nur unter Anleitung zu machen und lieber die nahegelegenen Fluggebiete Molveno oder Bassano aufzusuchen.

Worin seht ihr genau die Vorteile des Monte Baldo/ Gardasee?

Durch den enormen Höhenunterschied ist es hier möglich, in einem Flug extrem viel unterzubringen. Hier hat man die Möglichkeit z.B. die Spirale mehrmals ein und auszuleiten, ohne eine längere Pause dazwischen machen zu müssen. Das erhöht unserer Meinung nach den Lerneffekt enorm, denn man kann sich progressiv steigern.

Ich habe gehört, daß es am Gardasee oft viel Wind hat. Stimmt das?

Am Gardasee startet man auf 1750m im überregionalen Wind, der nicht an das Talwindsystem gekoppelt ist. Oft hat es dann in den tieferen Schichten stärkeren Wind aus Süd, der aber fast immer laminar/gleichmäßig bläst. Bei viel Wind ist es schwieriger manche Manöver (z.B. Spirale) zu fliegen. Wir halten diese Trainingsbedingungen aber für sehr effizient, da man hier die Manöver so trainiert, wie man sie später ggf. auch braucht. Niemand leitet eine Spirale bei ruhigen Laborbedingungen ein, wenn er sie wirklich braucht, außer zum Spaß. Wer viel beim Soaren ist oder in Gebieten fliegt, wo starker Wind herrscht, wird die Bedingungen am Gardasee Lieben. Einfach über dem Landeplatz parken und mittels der Bremsen die Vorwärtsfahrt regulieren. Für ungeübte Piloten wird dies spätestens nach zwei bis drei Flügen auch selbständig ohne Einweisung keine Probleme mehr darstellen.

Ich habe gehört, daß der Landeplatz am Gardasee sehr klein ist. Stimmt das?

Der Landeplatz am Gardasee war früher sehr klein und wurde in den letzten Jahren vom örtlichen Club wunderschön ausgebaut und verbreitert. Schau Dir einfach mal die Bilder in unserer Bildergalerie dazu an. Er ist begrünt und eigentlich sehr einfach zu Treffen. Oft unterschätzen jedoch Freiflieger die Windsituation (morgens: Vento/Bora, mittags: Ora). Vorteil unseres Trainings ist, daß wir einen eigenen Bootsfahrer haben und der Trainingsleiter so direkt am Landeplatz sitzt. Wir weisen Dich also falls nötig zu 100% ein bis Du sicher gelandet bist. Ein zusätzlicher Service von uns.

Wo ist der Treffpunkt am ersten Trainingstag/ Anreisetag?

Treffpunkt ist das Casa Chincarini (www.casachincarini.com) am ersten Tag laut Kursausschreibung um 12.00 Uhr. Bitte Ausrüstung mitbringen.

Wie erfahre ich, ob das Training wetterbedingt stattfindet?

Wir informieren Dich bis spätestens einen Tag vor Kursbeginn 12.00 Uhr mittags auf unserer Website unter NEWS wenn das Training abgesagt wird. Bitte checke die Website selbständig. Wir werden Dich nicht Anrufen. Solltest Du keinen Internetzugang haben, kannst Du dem Trainingsleiter eine SMS schreiben oder am Abend anrufen. Wenn Du bis einen Tag vor Trainingsbeginn keine Info bei uns auf der Startseite findest, findet das Training wie geplant statt.

Warum nehmt ihr nur max. 16 Piloten pro Gruppe mit?

Nur in einer kleinen Gruppe ist es möglich, individuell auf den Piloten einzugehen. Der Trainingsleiter muß Dich erst kennen lernen, um Dich zu fordern, aber nicht zu überfordern. Sicherheitstrainings sind Vertrauenssache.

Bekomme ich meine gefilmten Flüge gleich nach dem Training mit nach Hause?

Ja, du bekommst deine Flüge gleich nach dem Training auf einem Speichermedium mit nach Hause. Dies ist im Kurspreis inbegriffen.

Kann ich mich vorher schon auf das Training vorbereiten?

JA. Lade Dir am besten gleich unser Skript zum Sicherheitstraining herunter unter Service -> Downloads und lies Dich schon vorab ein bisschen in die Materie ein.

Kann ich mir das Training für den B-Schein anrechnen lassen?

Natürlich. Die Flugtechnik-Übungen für den  B-Schein Übungen können im Rahmen des Sicherheitstrainings bei uns erflogen werden. Der Kursleiter bestätigt bei Erfolg die Flüge in Deinem Ausbildungsheft (bitte mitbringen).

Ich fliege schon lange und Regelmäßig, habe sogar schon ein paar Acrofiguren ausprobiert. Bringt mir das Camp noch was?

Yup (JA). Für uns ist die Fliegerei keine graue Theorie. Wir sind aktive Piloten, die jede freie Minute in der Luft sind und diesen Job hauptberuflich machen. Durch unsere Acro- und Testerfahrung können wir Dir nützliche Tips geben und Dein Können weiter Ausbauen. Bei uns gibt es keine Limits, die nötige Erfahrung und das nötige Sicherheitsbewußtsein vorausgesetzt.

Ich habe Angst vor den Extremflugzuständen. Sollte ich da trotzdem beim Sicherheitstraining mitmachen?

Auf jeden Fall. Wie bereits erwähnt, stellen wir uns ganz konkret auf DICH ein. Du musst kein Manöver fliegen, dass Du nicht fliegen willst. Wir tasten uns behutsam unter professioneller Anleitung an die Manöver heran, die für Dich wichtig sind und die Du machen willst.

649 Euro oder sogar mehr, ist das nicht ein bisschen viel Geld für ein Sicherheitstraining?

Nein. Das ist eher sehr günstig. Man bekommt bei einem Sicherheitstraining das volle Leistungsspektrum zur Verfügung gestellt. Kameraman, Startleiter, Trainingsleiter, Funkgeräte, Rettungsschwimmer/ Fahrer für das Rettungsboot, Rettungsboot inkl. Spritkosten, Schwimmwesten und Videos vom Training.

2 oder 3 Flüge am Tag? Ist das nicht ein bisschen wenig?

Nein. Du wirst sehen, selbst als trainierter Pilot wird Deine Leistungskurve nach dem zweiten Flug rapide abfallen und der Lernerfolg gegen Null gehen. Zwei Flüge pro Tag sind optimal. Danach machen wir eine  Nachbesprechnung. Im Anschluß ist Freifliegen angesagt oder es wird, nach einer ausreichend großen Pause, ggf. ein dritter Trainingsflug durchgeführt.

Kann ich nach dem Sicherheitstraining alle Manöver sicher fliegen?

Sehr wahrscheinlich nicht 😉 aber Du kommst dem Ziel einen großen Schritt näher. Ein Sicherheitstraining oder Performance Camp soll keine einmalige Sache sein. Im Gegenteil: Es empfiehlt sich so oft wie möglich ein Training zu besuchen und das gelernte wieder aufzufrischen. Wir meinen, daß man mind. 1-3 Mal jährlich ein Camp besuchen sollte um maximale Sicherheit beim Gleitschirmfliegen zu erreichen.

Ich fliege noch nicht so lange und habe gerade erst meinen Schein gemacht. Ist da ein Performance Camp/ Sicherheitstraining noch zu früh?

NEIN. Wir haben bereits viele Piloten gehabt, die gleich nach dem A-Schein bei uns im Training waren. Unsere Trainings bringen immer etwas. Ihr habt die Sicherheit alles über Wasser auszuprobieren. Natürlich muß man sich langsam an die Manöver herantasten und sein Trainingsprogramm seinem Flugkönnen entsprechend anpassen. Wir empfehlen für absolute Einsteiger sich vom Trainer beraten zu lassen und ein Performance Camp - Basic Manouvers Programm zu erfliegen.

FAQ Griechenland

Eignet sich die Tour für auch für Nichtflieger?

Im Prinzip schon, allerdings sind viele der Fluggebiete nicht in unmittelbarer Nähe des Hotels sondern ca. 1 Stunde Fahrzeit vom Hotel entfernt. Natürlich kann die nichtfliegende Begleitung den Tag im Hotel/ am Strand verbringen und man trifft sich abends nach dem Fliegen zum Abendessen wieder. (Dafür ist ein Mietwagen aber unentbehrlich.) Eine Mitfahrt im Shuttle ist nur nach vorheriger Absprache mit uns möglich, da die Plätze primär für Piloten reserviert sind. Es gibt zahlreiches Alternativprogramm wie z.B. Wanderungen um den Olymp, Städtetrip nach Thessaloniki und vieles mehr. Idealerweise nimmt man sich dann ein Leihauto für die Woche um möglichst flexibel und unabhängig zu sein.

In welchen Fluggebieten fliegen wir?

Wir fliegen in den Fluggebieten rund um den Olymp. Dort stehen uns eine Vielzahl an Startmöglichkeiten von Soaring bis Thermikflug zur Verfügung. Der örtliche Guide in Kombination mit unserem Teamfluglehrer sorgen dafür, dass Du sicher und mit maximaler Flugausbeute in die Luft kommst.

Ist die Tour auch für Einsteiger geeignet?

Ja. Gerade für Einsteiger ist diese Tour bestens geeignet. Die Start- und Landeplätze sind zum größten Teil sehr einfach und auch die Thermik um diese Jahreszeit nicht mehr ganz so stark.

Kann man in Griechenland auch Streckenfliegen?

Ja. Das Gebiet hat ein hohes Streckenflugpotential.

Die beste Streckenflugzeit ist im Frühjahr und Sommer, allerdings herrscht da auch die heftigste Thermik, die nicht immer für Hobbypiloten geeignet ist. Im Herbst ist die Thermik häufig nicht mehr ganz so stark und auch für Einsteiger und Wenigflieger besser geeignet. Auch im Herbst bieten sich häufig noch kleine bis mittlere Streckenflüge an und fast immer finden wir Thermik- und Soaringbedingungen vor.

Wer betreut die Reise?

Die Reise wird von unserem griechischen Guide Stelios und einem Lehrer der Paragliding Academy betreut. So bekommst Du das Wissen von professionellen und ortskundigen Guides in Kombination mit dem neuesten Fachwissen unserer Fluglehrer präsentiert. Dadurch hast du maximale Betreuung und Flugausbeute während Deines Urlaubs.

Werden wir am Flughafen abgeholt?

Ja, wir fahren dann gemeinsam mit dem Shuttle Bus zur Unterkunft (ca. 1,5 Stunden, Zielort: Leptokarya). Bitte vor Flugbuchung Rücksprache mit uns halten.

Wir treffen uns am Cafe "everest" am Ausgang Terminal B. Die Uhrzeit für den Treffpunkt geben wir Euch persönlich per Mail bekannt, sobald alle Piloten ihren Flug gebucht haben

Treffpunkt am Flughafen Thessaloniki (Terminal B Ausgang) am Cafe "everest"

 

Wie lange fahren wir vom Flughafen zu unserem Hotel?

Ca. 1,5 Stunden. Unser Zielort heißt Leptokaria.

Wie sind die Temperaturen zu der Jahreszeit?

In Griechenland herrscht gemäßigtes Mittelmeerklima. Im Herbst kann man noch oft Baden und auch im T-Shirt fliegen. Einige der Fluggebiete sind aber auch sehr alpin und spätestens auf Höhe des Olymp Massives wird es dann recht frisch 😉 Wir empfehlen gute Fliegerbekleidung (Overall, dicke Jacke, Handschuhe, Fliegerstiefel) mitzunehmen und sich auch mal auf frischere Temperaturen einzustellen.

Wie stark ist die Thermik?

Im Herbst ist die Thermik häufig nicht mehr ganz so stark und auch einsteigerfreundlich. Thermik- und kleinere Streckenflüge sowie Soaringmöglichkeiten findest Du hier vor.

Wo sind wir untergebracht?

In einem einfachen aber schönen Hotel direkt in Strandnähe (max. 100m entfernt). Du musst Dich bei der Buchung um nichts kümmern. Wir reservieren Dir Dein Zimmer (Bitte bei der Buchung mit angeben ob EZ oder DZ gewünscht). Frühstück ist im Preis mit dabei. Tagsüber ist Selbstversorgung angesagt (wir halten morgens immer im Supermarkt um einzukaufen). Abends zeigen wir Euch die schönsten Restaurants und Insider Tipps am Olymp.

Zu welchem Zielflughafen fliegen wir?

Thessaloniki. Von dort werden wir mit dem Shuttle abgeholt und fahren noch ca. 1,5 Stunde zu unserer Unterkunft.

FAQ Groundhandling

Kann ich auch einen Schirm ausleihen?

Ja, Du kannst einen Leihschirm bei uns für die Kursdauer mieten. Die Preise und verfügbaren Modelle siehst Du in unserem Testcenter. Klicke einfach auf hier und Du gelangst zur Testcenter Seite.

Lerne ich bei Eurem Take Off Kurs Groundandling oder Rückwärts Aufziehen?

Das hängt von Dir sowie Wind und Wetter ab. Wir unterscheiden in unserer Ausbildung zwischen der Groundhandling Technik und dem Rückwärtsaufziehen (derzeit bekannt unter Rückwärtssart). Du kannst während unseres Kurses beide Techniken erlernen und ausprobieren. Sollte der Wind schwach sein, arbeiten wir an der Phasentrennung des Vorwärtsstartes.

Warum treffen wir uns erst um 10 Uhr

Unser Übungshang in Oberstaufen eignet sich perfekt für Groundhandling und Rückwärts Aufziehübungen. Vor 10/11 Uhr ist der Wind meistens noch sehr schwach und nur Vorwärtsstarts sind gut möglich. Sobald der Talwind einsetzt, herrschen hier aber ideale Bedingungen für Groundhandling Seminare.

Was muss ich zum Take Off Seminar mitbringen?

Vor allem gute Laune 😉

Bitte bringe für maximalen Schutz Berg- bzw. Wanderschuhe mit, die über die Knöchel reichen, sowie ein paar Hausschuhe/ saubere Schuhe für die Flugschule. Eine begrenzte Anzahl an Bergschuhen zum Ausleihen ist in der Flugschule erhältlich. Es empfiehlt sich, ein paar Wechselklamotten einzupacken. Sonnencreme, eine kleine Brotzeit und viel zu trinken sind gerade im Sommer ratsam. Das Tragen von Helm und Handschuhen beim Groundhandling ist obligatorisch.

Es gibt meist keine Einkaufsmöglichkeit in der Nähe der Übungsgelände.

Welche Kleidung empfiehlt sich im Winter?

Normale Skikleidung ist perfekt geeignet, wenn man im Winter seinen Kurs macht. Auch hier kommt man leicht ins Schwitzen. Funktionsunterwäsche und Wechselklamotten sind zu empfehlen.

Wie reise ich am Besten zu Euch an?

Oberstaufen bietet Dir optimale Anreisemöglichkeiten. Vom Bahnhof in Oberstaufen sind es ca. 15 Gehminuten zur Flugschule. Die Zugverbindungen erfährst Du bei der Deutschen Bahn.

Per Flugzeug kann man aus ganz Deutschland bereits ab ca. 40-50 Euro Anreisen. Die nächsten Flughäfen in der Nähe von Oberstaufen sind Friedrichshafen und Memmingen. Beide Flughäfen sind in ca. 45 Minuten mit dem Auto von Oberstaufen zu erreichen. Stuttgart und München Airport sind ca. zwei Fahrstunden entfernt.

Wo erfahre ich, ob mein gebuchter Kurs stattfindet?

Wir stellen einen Tag vor Kursbeginn bis 12.00 Uhr mittags online, wenn der Kurs nicht stattfinden kann. Solltest Du bis dahin nichts bei uns auf der Website (Startseite) lesen, findet der Kurs wie geplant statt. Bitte schaue selber auf die Startseite unserer Website unter"Aktuelle News". Solltest Du keinen Internetzugang haben, kannst Du uns auch telefonisch erreichen unter: 08325 / 919015. Bitte nur in Ausnahmefällen anrufen. Unsere Website ist immer up to date.

Wo treffen wir uns am ersten Tag?

Wir treffen uns am ersten Tag um 10.00 Uhr in der Flugschule in 87534 Oberstaufen, Max-Ostheimer Str.4. Dort findet die Begrüßung statt. Danach geht es nach einer kurzen Theorieeinheit gleich an einen unserer Übungshänge.

Wo treffen wir uns morgens immer während des Kurses?

In unserer Flugschule in Oberstaufen. Es empfiehlt sich die Unterkunft in der Nähe der Flugschule zu buchen, wenn man morgens nicht mit dem Auto fahren will.

Unsere Übungsgelände sind meist in der Nähe der Flugschule.

FAQ Grundkurs FAQ Kombikurs und Höhenschulung FAQ Schnupperkurs

Welche Kleidung empfiehlt sich im Winter?

Normale Skikleidung ist perfekt geeignet, wenn man im Winter seinen Kurs macht. Auch hier kommt man leicht ins Schwitzen. Funktionsunterwäsche und Wechselklamotten sind zu empfehlen.

Wie reise ich am Besten zu Euch an?

Oberstaufen bietet Dir optimale Anreisemöglichkeiten. Vom Zug Bahnhof in Oberstaufen sind es ca. 15 Gehminuten zur Flugschule. Die Zugverbindungen erfährst Du bei der Deutschen Bahn. Per Flugzeug kann man aus ganz Deutschland bereits ab ca. 40-50 Euro Anreisen. Die nächsten Flughäfen in der Nähe von Oberstaufen sind Friedrichshafen und Memmingen. Beide Flughäfen sind in ca. 45 Minuten mit dem Auto von Oberstaufen zu erreichen. Stuttgart und München Airport sind ca. zwei Fahrstunden entfernt.

Wo treffen wir uns morgens immer während des Kurses?

Bei unserer Flugschule in Oberstaufen. Es empfiehlt sich die Unterkunft in der Nähe der Flugschule zu buchen, am Besten in unserer Allgäu Vital Lodge.

FAQ Grundkurs FAQ Schnupperkurs

Was muss ich zum Schnupper- und Grundkurs alles mitbringen?

Vor allem gute Laune 😉

Bitte bringe Berg- bzw. Wanderschuhe mit, die über die Knöchel reichen. Eine begrenzte Anzahl von Leihbergschuhen ist in der Flugschule erhältlich. Du kannst Dir auch gleich ein paar Fliegerstiefel bei uns im Flugschulshop kaufen. Diese Schuhe eignen sich nicht nur zum Fliegen sondern sind auch die idealen Begleiter auf Wanderungen. Auch Handschuhe sind wichtig. Je nach Jahreszeit dünn oder dick.

Es empfiehlt sich, ein paar Wechselklamotten einzupacken sowie saubere Schuhe für den Theorieunterricht in der Flugschule (auch Hausschuhe möglich). Sonnencreme, eine kleine Brotzeit und viel zu Trinken sind gerade im Sommer ratsam.

Nicht an jedem Übungshang gibt es noch eine Möglichkeit zum Einkaufen.

Wie fülle ich mein Ausbildungsheft beim Grundkurs richtig aus?

Wir haben Dir hier ein Muster des Ausbildungsheftes hochgeladen:

Ausbildungsheft Grundkurs

FAQ Kombikurs und Höhenschulung

Habe ich Funkkontakt zu meinen Fluglehrern?

Natürlich. Jeder Flugschüler steht in ständigem Funkkontakt zum Start- als auch zum Landeplatzfluglehrer. Am Anfang bekommst Du 100%tige Funkunterstützung. Gegen Ende des Kurses fliegst Du dann fast schon ohne Funkkommandos. Wir bereiten Dich optimal auf die praktische Prüfung vor.

Müssen wir die Berge hoch laufen?

Nein. Im A-Schein fahren wir entweder mit dem Flugschulbus oder mit der Seilbahn zum Startplatz. Laufen braucht man nur im Grundkurs/ L-Schein 😉

Wann ist die Theorieprüfung?

Am vorletzten Tag des Kombikurses bzw. der Höhenschulung normalerweise um 17 Uhr in der Flugschule. Für den genauen Prüfungstermin bitte im FLY schauen.

Welche Fluggebiete steuern wir an?

Fast alle Höhenfluggebiete befinden sich max. 50min Fahrzeit von der Flugschule entfernt. Unsere zwei Hauptflugberge sind nur 5-10min von der Flugschule entfernt. Unser Übungshang ist direkt hinter der Flugschule. Hier findest Du unsere Fluggebiete

Welche Theoriefächer werden behandelt?

Während der Höhenschulung: Aerodynamik, Flugtechnik, Verhalten in besonderen Fällen, Meteorologie, Naturschutz und Luftrecht. Am vorletzten Tag des Kombikurses findet auch immer die theoretische A-Schein Prüfung des DHV statt.

Während der Alpinschulung: wird kein Theorieunterricht gehalten (außer Videoanalyse und Fachvorträge). Am letzten Tag der Alpinschulung findet dann die praktische A-Schein Prüfung des DHV statt.

Wie bereite ich mich auf die Theorieprüfung vor?

Wenn Du das Sorglos Paket gebucht hast, bekommst Du gleich nach der Buchung den E-Learning Zugang per Mail und das Lehrbuch per Post zugeschickt. Beim Kombikurs sind die E-Learning Prüfungsfragen auch mit dabei.

Alle anderen Piloten bestellen bitte die E-Learning Prüfungsfragen und optional das Buch "Gleitschirmfliegen" in unserem Online Shop. Es empfiehlt sich die Prüfungsfragen vor Kursbeginn zu lernen, damit man sich schon während der Höhenschulung voll auf das Fliegen und den Theorieunterricht konzentrieren kann. Es ist schon ganz schön viel Theoriestoff, der zu bewältigen ist! Die Prüfungsfragen sind dann gleich/ähnlich wie die Fragen beim E-Learning. Lediglich die Antworten sind manchmal vertauscht. Es sind Multiple Choice Fragen.

Wieviele Prüfungsfragen gibt es in der theoretischen Prüfung?

30 Prüfungsfragen je Fach (4 Fächer). Du darfst pro Fach max. 6-7 Fehler haben, damit Du die Prüfung bestehst. Es handelt sich um Multiple Choice Fragen

FAQ Kombikurs und Höhenschulung FAQ Schnupperkurs

Wenn es mir bei Euch gefällt, kann ich dann auf den günstigeren Kombikurs der das Sorglos Paket aufbuchen?

Ja. Du hast 2 Wochen nach Deinem Schnupper- oder Grundkurs Zeit noch auf den günstigeren Kombikurs oder gleich das Rundum Sorglos Paket aufzustocken. Diese zwei Pakete bieten Dir das beste Preis-/ Leistungsverhältnis. Wenn Du auf ein höheres Paket aufstockst, musst Du die Kurse nicht gleich buchen. Du entscheidest Dich lediglich dafür, die Ausbildung bei uns innerhalb der nächsten zwei Jahre zu machen und kannst Dir Deine Termine flexibel aussuchen. Wir bieten ebenfalls eine Ratenzahlung bei Buchung eines Kombikurses+Alpinschulung oder dem Rundum Sorglos Paket an.

FAQ Lanzarote

Wo treffen wir uns am Anreisetag am Flugplatz?

JamaicaMeetingPointArecifeAirportWir treffen uns am Cafe Jamaica am Terminal1. Hier findest Du eine detaillierte Skizze mit dem Treffpunkt.

Je nach Ankunftzeit bieten wir einen, maximal 2 Shuttle Fahrten vom Flughafen zum Hotel an.

Der erste Shuttle fährt um 13 Uhr vom Flughafen zum Hotel, der zweite Shuttle um 18 Uhr. Wir richten uns hierbei nach den Ankunftszeiten der Piloten und

geben Euch ggf. Änderungen der Abfahrtszeiten bekannt. Unsere Fluglehrer haben Eure Handynummer so dass wir Euch im Notfall Anrufen. Es wird niemand vergessen 😉

Sollte man keine Lust haben zu warten, empfehlen wir mit dem Taxi zum Hotel (direkt am Ausgang) zu fahren. Die Fahrzeit beträgt ca. 18min (15km).

Für Piloten die gerne flexibel bleiben oder nichtfliegende Begleitung dabei haben, empfehlen wir ein Leihauto zu nehmen. Diese gibt es bereits für 12 Euro pro Tag!

 

Hier geht es zum Google Routenplaner

 

Wo sind wir untergebracht?

Wir wohnen im Sands Beach Resort an der Costa Teguise direkt am Meer. Hier können unterschiedlichste Bungalows und Zusatzleistungen gewählt werden. Es besteht sogar die Möglichkeit selbst zu kochen.

Wir empfehlen die Unterkunft mit Frühstück zu buchen. Abends gehen wir in unterschiedlichsten Restaurants zum Essen nach dem Fliegen. Wir reservieren Dir gerne Deine Unterkunft. Bezahlt wird dann direkt beim Sands Beach Resort.

Solltest Du Dich selbst um eine andere Unterkunft kümmern wollen, gib uns bitte Bescheid, ansonsten reservieren wir Dir gerne Deine Unterkunft im Sands Beach Resort.

 

[slider width="100%" height="100%" class="" id=""]
[slide type="image" link="" linktarget="_self" lightbox="yes"]https://www.paragliding-academy.com/wordpress/wp-content/uploads/2014/11/15787996656_e17cff204d_k.jpg[/slide]
[slide type="image" link="" linktarget="_self" lightbox="yes"]https://www.paragliding-academy.com/wordpress/wp-content/uploads/2014/11/15192250073_227228143b_k.jpg[/slide]
[slide type="image" link="" linktarget="_self" lightbox="yes"]https://www.paragliding-academy.com/wordpress/wp-content/uploads/2014/11/14715000274_4d7654c565_k.jpg[/slide]
[slide type="image" link="" linktarget="_self" lightbox="yes"]https://www.paragliding-academy.com/wordpress/wp-content/uploads/2014/11/14381262135_d91cec78cd_k.jpg[/slide]
[slide type="image" link="" linktarget="_self" lightbox="yes"]https://www.paragliding-academy.com/wordpress/wp-content/uploads/2014/11/9402828534_8ab3eecc08_o.jpg[/slide]
[slide type="image" link="" linktarget="_self" lightbox="yes"]https://www.paragliding-academy.com/wordpress/wp-content/uploads/2014/11/9400042495_4a9c48371a_k.jpg[/slide]
[/slider]

 

Die Unterschiede bei den Zimmern

Standard Apartment: Apartments are completely furnished in an elegant and comfortable style. The living room has a space with a sofa bed, table and chairs, satellite TV, direct dial telephones, safe box for rent, partial kitchen with microwave, fridge, toaster, kettle, kitchen utensils and an iron with a board. Bathrooms are equipped with a bathtub, double sink, separate WC and bidet and hairdryer. Separate bedroom and terrace or balcony with sun bed, umbrella and furniture. Bedrooms have matrimonial size beds (unless single beds are requested)

1 bed apartment: Apartments are completely furnished in an elegant and comfortable style. The living room has a space with a sofa bed and a pull down bed, table and chairs, satellite TV, direct dial telephone, safe box for rent, fully equipped kitchen with dishwasher, microwave, fridge, freezer, toaster, kettle, kitchen utensils and an iron with a board. Bathrooms are equipped with a bathtub, double sink, separate WC and bidet and hairdryer. Separate bedroom and terrace or balcony with sun bed, umbrella and furniture. Bedrooms have matrimonial size beds (unless single beds are requested)

1 bed apartment Front Beach: Situated directly on the own white sandy beach. Apartments are completely furnished in an elegant and comfortable style. The living room has a space with a sofa bed and a pull down bed, table and chairs, satellite TV, direct dial telephone, safe box for rent, fully equipped kitchen with dishwasher, microwave, fridge, freezer, toaster, kettle, kitchen utensils and an iron with a board. Bathrooms are equipped with a bathtub, double sink, separate WC and bidet and hairdryer. Separate bedroom and terrace or balcony with sun bed, umbrella and furniture. Bedrooms have matrimonial size beds (unless single beds are requested)

Bilder dazu findest Du hier

 

Solltest Du früher Anreisen oder zu einer ungewöhnlichen Uhrzeit ankommen, bietet das Hotel auch einen Shuttle Service an. Infos dazu findest Du hier.

 

Hinweis: Für die Qualität der angebotenen Unterkünfte ist ausschließlich der Hotelbetreiber/ Vermieter zuständig. Die Paragliding Academy übernimmt keinerlei Haftung für Angebote und Preise der hier angegebenen Unterkunft. Im Falle einer Stornierung gelten die AGB´s des Vermieters. Eine Reiserücktrittsversicherung empfehlen wir unbedingt abzuschließen. Wir leiten Deine Reservierungsanfrage lediglich an das Sands Beach Resort weiter.

Soll ich ein Leihauto nehmen?

Wir empfehlen allen Piloten die flexibel bleiben wollen, ein Leihauto zu nehmen. Dieses gibt es bereits für 12 Euro am Tag. So hat man die Möglichkeit auch einmal außerhalb der Gruppe oder an einem nicht fliegbaren Tag unabhängig die Insel zu erkunden.

Piloten die sich an die Gruppendynamik anpassen, brauchen kein Leihauto nehmen. Es sind genügend Plätze im Flugschulbus für jeden Piloten vorhanden. Sollte man nichtfliegende Begleitung dabei haben, empfehlen wir auf jeden Fall ein Leihauto zu nehmen.

Wir können nichtfliegende Begleitpersonen nur nach Absprache und ggf. Spritkostenbeteiligung mit zu den Startplätzen bzw. im Flugschulbus mitnehmen, da die Sitzplätze normalerweise von Piloten belegt sind.

Ist die Lanzarote Tour auch für Anfänger geeignet?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, da dies stark vom Wetter abhängig ist. Normalerweise empfehlen wir die Lanzarote Tour Piloten mit guter Starttechnik und schon etwas Flugerfahrung, da der Wind häufig einmal stärker sein kann. Die meisten Fluggebiete sind aber von der Geländestruktur her sehr einfach (z.T. besser als im Fliegermekka Algodonales) und es bieten sich hier auch gute Möglichkeiten Groundhandling zu üben oder von ganz unten den Hang hinauf zu spielen und weg zu soaren. Wir hatten die letzten Jahre auch A-Schein Frischlinge mit dabei, die total begeistert waren und jeden Tag geflogen sind. Solltest Du zu den Anfängern/ Einsteigern gehören, halte bitte kurz mit uns Rücksprache. Sollten zwei Lehrer die Tour betreuen können problemlos auch Einsteiger mitkommen. Wir empfehlen als Vorbereitung ein TAKE OFF Seminar und viel Groundhandling zu machen.

Ich habe gehört das es auf Lanzarote immer viel Wind hat, stimmt das?

Prinzipiell hat es auf Lanzarote mehr Wind als im Allgäu im Winter 😉 Lanzarote ist eine ehrliche Insel. Hier fliegt man auf der Luvseite der Passatwinde und nicht im Lee wie auf vielen anderen kanarischen Inseln. Dies hat Vor- und Nachteile. Der Wind kann hier öfters etwas stärker sein, aber dies ist nicht immer so. Im November hatten wir die letzten Jahre immer hervorragende Flugbedingungen mit thermischen Verhältnissen und schönen Soaringmöglichkeiten. Auch kleine, unvergessliche Streckenflüge sind hier möglich.

Früher waren die Schirme noch langsamer und so konnte man auf Lanzarote als Gleitschirmflieger seltener fliegen. In der heutigen Zeit, wo selbst die sportlichen A-Schirme schnell getrimmt sind, bieten sich deutlich mehr Flugfenster für Gleitschirmpiloten. Im Oktober/November schlafen die Passatwinde etwas ein, was uns Gleitschirmfliegern zugute kommt. Siehe Windstatistik Lanzarote von Windfinder.

Bekomme ich Geld zurück wenn es nicht zum fliegen geht? Wie oft fliegt man in der Woche?

NEIN. Wie bei allen Flugreisen bezahlt man nicht für die Anzahl der Flüge sondern für die Reisebetreuung in der Woche. Wir können das Wetterisiko bei Auslandsreisen nicht übernehmen, da unsere Fluglehrer ständig vor Ort sind und Unkosten wie Hotel, Flug, Gehalt usw. bezahlt werden müssen. An nichtfliegbaren Tagen bieten sie Dir deshalb auch ein Alternativprogramm an und stehen täglich zur Verfügung. Erfahrungsgemäß kommt unsere Gruppe aber immer sehr viel zum Fliegen. Wochen wo es gar nicht zum Fliegen geht, sind extrem selten. Normalerweise fliegen wir jeden Tag oder machen Groundhandling. Im Schnitt fliegen wir geschätzt bei unseren Flugreisen immer 4-5 von 6 Tagen. Eine Garantie können wir freilich nicht bieten. Das Wetter macht leider nach wie vor Petrus. Auch sind nicht immer alle Bedingungen für alle Piloten geeignet. Dies bestimmst Du mit unserem Guide und Fluglehrer zusammen.

Ich kann nur Vorwärtsstarten, ist die Reise etwas für mich?

Wenn Du nur den Vorwärtsstart beherrscht, halte bitte kurz Rücksprache mit uns. Wenn zwei Fluglehrer mitgehen, können sie Dir  ggf. die Aufziehhilfe  in laminaren Bedingungen anbieten und Dich so beim Start unterstützen. Oft hat es auf Lanzarote auch schwächere und thermische Bedingungen, bei denen man auch mit einer soliden Vorwärtsstarttechnik in die Luft kommt. Wir empfehlen als Vorbereitung ein TAKE OFF Seminar zu besuchen und viel Groundhandling zu machen.

Soll ich einen kleinen Schirm nach Lanzarote mitnehmen?

Wer Erfahrung mit Miniwings oder Hybridschirmen wie dem Firefly hat, sollte diesen auf jeden Fall mitnehmen. Das fliegbare Windfenster wird dadurch deutlich erweitert oder man kann noch länger Groundhandling machen.

ACHTUNG: Speed- und Mininwings dürfen zwar in Spanien auch von deutschen Piloten geflogen werden aber wir können dies nicht mit gutem Gewissen allen Piloten empfehlen.

Unerfahrene Piloten begeben sich mit solchen Schirmen schnell in Gefahr. Diese Schirme benötigen dringend eine Einweisung und Schulung. Da wir eine DHV zertifizierte Flugschule sind, können wir derzeit keine Schulung mit diesen Schirmen anbieten.

Normal große Schirme sollten auf jeden Fall an der mittleren bis oberen Gewichtsgrenze geflogen werden.

Soll ich meinen alten oder meinen neuen Schirm mit nach Lanzarote nehmen?

Zugegeben, wenn man einen nagelneuen Schirm gekauft hat, blutet einem schon ein bisschen das Herz, wenn man ihn das erste Mal auf dem Sand/Lavaboden auslegt 😉 Einen nagelneuen Schirm kann man schon mitnehmen, aber es sollte einem klar sein, das er danach sicher staubig ist, ggf. sogar mal ein kleines Löchlein einreißt oder sich eine Leine verabschiedet. Wenn man noch einen alten Schirm hat, sollte man vielleicht lieber diesen mitnehmen. Ein Gleitschirm ist ein Gebrauchsgegenstand. Ein Auto hält auch am längsten wenn es nicht gefahren wird und in der Garage steht. Augen zu und durch. Nur wer übt, wird auch besser und ein bisschen Sand und Staub schadet dem Schirm nicht so sehr wie man denkt.

Wir empfehlen einen Schnellpacksack mitzunehmen. Man fährt fast immer mit dem Auto zum Startplatz und kann so auch bei starkem Wind den Schirm schnell wieder einpacken.

Warum soll ich mit Euch reisen?

Unsere Fluglehrer sind Profis und arbeiten das ganze Jahr über mit Gruppen. Sie sind zertifizierte DHV Fluglehrer, Performance- und Sicherheitstrainer. Neben ihrer hervorragenden Ortskenntnis arbeiten sie nach neuesten Lehrmeinungen und geben Dir nützliche Tipps und Tricks beim Starten, Fliegen und Landen. Fast immer wird auch einen Videoanalyse Deiner Starts gemacht, was Dich enorm weiter bringt. Auch eine kostenloser Equipmentcheck steht auf dem Programm, bei dem Dir die Lehrer nützliche Tipps z.Bsp. zur Gurtzeugeinstellung geben. Erfahrungsgemäß fliegen unsere Piloten immer sehr oft, da unsere Lehrer mit dem richtigen Riecher dafür sorgen, dass ihr immer am richtigen Flugberg steht.

Welche Kleidung soll ich mitnehmen?

Im November ist es normalerweise noch recht warm auf Lanzarote (20-25 Grad). Auch die Wassertemperaturen laden zum Baden ein (Badehose mitnehmen). Beim Fliegen kann es natürlich etwas frischer werden. Hier empfehlen wir eine lange Hose und Windjacke mit Fleece. Natürlich eignet sich hier auch hervorragend ein Overall der nach der Landung am Strand schnell wieder ausgezogen ist.

Dies sollte auf keinen Fall fehlen:

- Fliegerhandschuhe

- Knöchelstützendes Schuhwerk (Fliegerstiefel)

- Sonnencreme

- Badehose

- Fliegeroverall oder lange Hose und Windjacke mit Fleece

- ggf. Schnellpacksack

Wie groß sind die Start- und Landeplätze auf Lanzarote?

Die Landeplätze sind RIESIG. Hier kann wirklich jeder Pilot landen. Es gibt kaum Hindernisse. Auch fast alle Startplätze sind hindernisfrei und sehr geräumig.

FAQ Norwegen

Kann ich mich auf Englisch verständigen?

Ja. Die Norweger sprechen sehr gut Englisch.

Warum ist die Flugreise relativ teuer?

Norwegen ist ein teures Land. Unterkünfte, Essen, alles ist für europäische Verhältnisse sehr teuer. Der Preis für die Flugreise ist für norwegische Verhältnisse sehr günstig. Die Norweger verdienen im Schnitt deutlich besser als die Deutschen.

Wie ist das Essen in Norwegen?

Wenn Du Fisch und Meeresfrüchte magst, bist Du hier genau richtig. Auch Fleisch kann man sehr gut essen. Die Norweger essen meißt etwas deftiger.

Wie ist das Wetter in Norwegen?

Die letzten Jahre hatten wir bei unseren Reisen nach Norwegen immer Glück. 2008 war sicherlich das Highlight. Hier sind wir jeden Tag geflogen und nur am ersten Tag war das Wetter schlecht genug zum Fischen 😉 Norwegen hat zu unrecht so einen schlechten Wetterruf. Wir haben die Reise in eine statistisch wettersichere Woche gelegt. Natürlich gibt es keine Garantie. Wir geben alles um Euch sicher in die Luft zu kriegen, aber das Wetter machen wir noch nicht. Norwegen ist auch Urlaub und Abenteuer. Einfach mal Ausspannen wenn das Wetter nicht passt. Natürlich bieten wir Euch auch immer ein Alternativprogramm an, wenn es mal nicht zum Fliegen geht.

Wie kommen wir zu den Startplätzen?

Unser Guide Nikolas fährt uns mit dem Auto zu den Startplätzen. In Voss gibt es eine Seilbahn.

Wie sind die Fluggebiete in Norwegen?

Abenteuergeist ist gefragt. Die Fluggebiete hier sind fast nie überlaufen und die wenigen einheimischen Piloten helfen immer gerne. Die Start- und Landeplätze sind zum Teil etwas anspruchsvoller, zum Teil aber auch sehr einfach (z.B. Voss). An fast allen Start- und Landeplätzen werden auch die einheimischen Piloten geschult. Es können Piloten aller Könnensstufen, vom Anfänger bis zum Profi, mitfliegen.

Wo sind wir untergebracht?

In Lofthus wohnen wir in einem Schullandheim mit Doppelbettzimmern, das zu dieser Zeit geschlossen ist und nur für uns zur Verfügung steht. Hier haben wir einen tollen Ausblick auf den Fjord und die Gletscher.Frühstück machen wir uns selber in den gemütlichen Unterkünften mit Küche und Eßzimmer (kleines Frühstück ist im Preis mit inbegriffen). Tagsüber ist Selbstverpflegung angesagt. In Voss haben wir sehr komfortable "Cabins" mit Mehr- und Doppelbettzimmern.

Wo treffen wir uns am Flughafen?

Der Flughafen Bergen ist sehr übersichtlich. In der Eingangshalle ist ein Cafe an dem wir Euch abholen. Bitte schickts uns rechtzeitig Eure Ankunftsdaten für die Planung.

Zu welchem Zielflughafen muss ich fliegen?

Bergen. Hier wirst Du von uns abgeholt. Günstige Flüge findest Du z.B. bei Swoodoo

FAQ Privatkurs

Wie läuft die Buchung eines Privatkurses ab?

Du gibst uns einen Termin vor den wir dann bestätigen. Danach meldest Du Dich telefonisch oder per Mail einen Tag vor Kursbeginn bei uns und wir machen gemeinsam den Wettercheck ob sich die Anreise für Dich lohnt. Falls das Wetter nicht mitspielt, vereinbaren wir einen Ersatztermin.

FAQ Schnupperkurs

Komme ich beim Schnupperkurs richtig in die Luft?

JA.

Um das Wetterrisiko für Dich so gering wie möglich zu halten, garantieren wir Dir mind. 5 Flüge an unseren perfekten Übungsgeländen.

Sollten diese Flüge wetterbedingt nicht durchgeführt werden können, kannst Du jederzeit nochmals einen Tag zum Schnupperkurs dazu kommen. Natürlich gibt es nach oben hin keine Grenzen. Flüge die über die 5 Flüge hinaus gehen sind beim Schnupperkurs gratis. So kommt es nicht selten vor, dass bei gutem Wetter fast der komplette Grundkurs während der 2 Tage Schnupperkurs absolviert wird und die Teilnehmer bis zu 20 Flüge machen. Unsere motivierten und professionellen Fluglehrer nehmen sich viel Zeit für Dich.

Habe ich die Möglichkeit nach dem Schnupperkurs gleich noch den Grundkurs zu machen?

Ja, normalerweise ist das kein Problem. Du kannst direkt im Anschluß an den Schnupperkurs den Grundkurs weiter machen und erhälst am Ende die erste kleine Gleitschirm Lizenz, den L-Schein. Diese berechtigt Dich zu ersten kleinen Flüge am Übungshang bis 50 Höhenmeter.

Wann findet der Schnupperkurs statt?

Der erste Tag des Grundkurses ist immer der Schnuppertag. Hier wird Dir alles erklärt und Du bekommst eine Einweisung ins Gleitschirmfliegen. Durch die geschützte Lage unseres Übungshanges finden Schnupperkurse fast immer statt. Wenn es natürlich stürmt oder den ganzen Tag regnet, wird der Schnupperkurs verschoben. Wir informieren Dich dann per SMS, E-Mail oder telefonisch. Solltest Du bis einen Tag vor Kursbeginn bis 12.00 Uhr mittags nichts auf unserer Website unter NEWS lesen, findet der Kurs wie geplant statt.

FAQ Slowenien

Bekomme ich auch Hilfe beim Starten, Landen und Thermikfliegen?

Natürlich. Unsere Profi Fluglehrer geben Dir nützliche Tipps, helfen Dir Deine Start- und Landetechnik zu verbessern und weisen Dich auf Wunsch in die Thermik ein. Streckenflüge sind ebenfalls geplant und im Socatal einfach durchzuführen. Bei einer Außenlandung wirst Du natürlich wieder von uns abgeholt.

Bekomme ich ein Funkgerät?

Ja, Du bekommst ein Funkgerät, bei Bedarf auch einen Kopfhörer, für die Dauer der Reise bereit gestellt.

Kann ich auch Zelten oder mein Wohnmobil mitbringen?

Es gibt einen nahegelegenen Campingplatz "Camp Vili" in Volarje der nur 5 Km entfernt ist. Solltest Du an diesem Campingplatz übernachten, müsstest Du morgens selbständig zu unserer Unterkunft kommen.

Wann reisen wir am letzten Tag ab?

Am letzten Tag wird normalerweise nicht mehr geflogen. Wir reisen am späten Vormittag in Tolmin ab.

Wann und wo treffen wir uns, wenn wir im Shuttle ab Oberstaufen mitfahren?

Wir treffen uns in Oberstaufen (Max Ostheimer Str. 4) in unserer Flugschule um 10.00 Uhr am Abreisetag (= erster Tag laut Kursausschreibung). Dort beladen wir dann den Flugschulbus. Die Fahrt dauert ca. 6-7 Stunden.

Warum soll ich mich einer Gleitschirmreise anschließen?

Als Wenigflieger sollte man sich v.a. in neue Fluggebiete nur mit Fluglehrern wagen. Örtliche Besonderheiten, längere Flugpausen, kleine Fehler, die sich beim Starten und Landen eingeschlichen haben, Unsicherheiten beim Thermikfliegen usw. All das sind Gründe warum Du mit uns eine Flugreise machen solltest. Wir bieten Dir mehr als nur den Shuttle auf den Berg. Wir schicken bei unseren Reisen nicht nur Guides auf unsere Touren, sondern voll ausgebildete und ortskundige Fluglehrer. Auch werden Deine Flüge per Video dokumentiert und auf Wunsch auch ausgewertet. So siehst Du kleine Fehler sofort und kannst sie verbessern. Als sicherheitsbewußter Pilot muss man sich ständig fortbilden.

Was können wir machen, wenn das Wetter einmal schlecht sein sollte?

Das Socatal ist ein relativ wettersicheres Fluggebiet. Wenn Petrus dennoch einmal nicht mitspielen sollte, bieten sich Ausflüge in Museen, Höhlenbesichtigungen, Wasserfallbesichtigungen, Kajak oder Canyoningtouren und vieles mehr an.

Welche zusätzlichen Kosten kommen auf mich zu?

Unterkunft im Einzel- oder Doppelzimmer mit Frühstück, ggf. Anreise ab Oberstaufen mit dem Flugschulbus (85 Euro, bei Abfahrt zu bezahlen), Landekarte für die Woche (24 Euro, bei Ausflügen zum Lijak [ca. 1-2mal pro Reisewoche] kostet das Tagesticket 5 Euro zusätzlich), Abendessen und Brotzeit mittags (ca. 10-15 Euro pro Tag).

Wie kommen wir auf den Berg

In Slowenien gibt es keine Seilbahnen. Wir fahren mit unserem Shuttle Bus auf den Berg. Die Auffahrten sind im Preis inbegriffen.

Wird am An- und Abreisetag noch geflogen?

Das kommt ein bisschen darauf an wie das Wetter ist und ob alles nach Plan verläuft.

Normalerweise wird weder am An- noch am Abreisetag geflogen. Ausnahmen sind, wenn auch selten, möglich.

Wo sind wir untergebracht?

In einer schönen Pension nahe der Fluggebiete. Wir haben zwei verschiedene, sehr schöne Pensionen. In einer von beiden wird Deine Reise stattfinden. Wir reservieren für Euch die Unterkunft. Ihr braucht Euch um nichts kümmern. Bezahlt werden die Übernachtungen dann vor Ort beim Vermieter.

Unterkünfte:

Unterkunft 1: Renata, Penzion Kobala, Adresse: Poljubinj 6, 5220 Tolmin, Slowenien

Telefon:+386 31 376 749, http://www.penzion-kobala.si/deutsch/

Die Preise (keine Gewähr, für aktuelle Preise bitte immer bei uns direkt Anfragen):

Bed + breakfast 34 €

Half board 54 €

SINGLE SUPPLEMENT +20 €/DAY

PETS 8 €/DAY

BREAKFAST 8 €

DINNER 20 €

CAMPER 8 € ( useing pool,electricty connection..)

 

Prices HIGH SEASON  July –August:

Bed + breakfast 38 €

Half board 60 €

 

For the guests who share family rooms ( 2 separate rooms single use with 1 bathroom) we make compromiss,

They pay 50% Single room.

 

Unterkunft 2: Boštjan Jazbec , Idrsko 56 , 5222 Kobarid, http://www.jazbec.si/de/

 

FAQ Sorglos Paket

Bietet ihr eine Finanzierung an?

Ja, für das Rundum Sorglos Paket und den Kombikurs+Alpinschulung (= Kompaktkurs zum A-Schein) bieten wir eine Ratenzahlung  an. Über die Zahlungsmodalitäten kannst Du Dich direkt bei uns informieren.

FAQ Spanien/ Algodonales

Fliegen wir auch am Meer?

Wenn es die Wettersituation zulässt, legt man einen Tag am Meer ein. Die Fahrzeit beträgt ca. 2 Stunden. Oft lohnt es sich und man kann am Strand Groundhandeln und Soaren und wenn nicht, lockt oft ein Bad im Meer oder die Strandbar.

Gibt es Sehenswürdigkeiten in der Nähe?

Ja, jede Menge. Die Stadt Ronda mit ihren maurischen Einflüssen ist immer einen Besuch wert, und auch die Höhle (cueva) bei Ronda ist toll anzuschauen. Auch die weiße Stadt Zahara im Grazalema Naturpark ist wunderschön. Natürlich kann man auch Tagesausflüge nach Sevilla machen oder einen Tag ans Meer fahren (ca. 2 Stunden). Es gibt jede Menge Möglichkeiten: Reiten, Klettern, Bodegas anschauen und ein paar Vino Tintos schlürfen, Canoying oder sich einfach mal in die Sonne am Marktplatz setzen, ein tolles Buch lesen und ein paar Oliven dazu essen. Urlaub eben!

Helft ihr mir auch beim Starten?

JA, natürlich. Solange wir es für "sicher" halten und meinen, dass Du den Anforderungen in der Luft gewachsen bist, werden Dir unsere Fluglehrer mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ich bin für den Shuttle Service eingeplant. Wo holt ihr mich ab?

Um 19.00 Uhr im Terminal 3 in der Ankunftshalle beim Cafe Gambrinus.

Ich komme schon früher an was kann ich machen?

Du kannst am Flughafen Malaga warten oder mit dem Bus in die Stadt fahren. Natürlich kannst Du auch ein Leihauto mieten. Leider hat der Flughafen Malaga keine Gepäckaufbewahrung. Wenn Du mit dem City Bus zum Busbahnhof Malaga fährst (Abfahrt Terminal 2, Ausgang rechts oder Terminal 3), findest Du dort Schließfächer und eine Shopping Mal, direkt hinter dem Busbahnhof (auch Sonntags ab ca. 11.00 Uhr geöffnet). Busverbindungen: busfahrzeiten-malaga-algodonales-flughafen_neu

Ich reise selber an, wohin muß ich am Anreisetag kommen?

Die Anreisebeschreibung erhältst Du nach erfolgter Anmeldung direkt von uns.

Ist das Frühstück mit dabei?

Ja, es gibt im Hotel ein Frühstück.

Ansonsten  frühstücken wir in einer der Bars aud der Plaza.

Die Einheimischen essen morgens schon ein Tostada, das mit einer Knoblauchzehe eingerieben und anschließend mit Olivenöl beträufelt wird. Kleine Hilfe für ein einfaches spanisches Frühstück (Aussprache angegeben):Cafe con letsche (Milchkaffee), Tostada (Toastbrot), Chamon (Schinken), Käso (Käse), Sumo de Narancha (frisch gepresster Orangensaft), Revuelto de Chamon (Rührei mit Schinken), Mantekero (Butter), Mermelada (Marmelade).

Kann ich als Anfänger auch teilnehmen?

Ja. Algodonales ist unser Einsteiger Tipp. Du bekommst volle Fluglehrerbetreuung durch staatlich geprüfte Fluglehrer inkl. Funkeinweisung. Natürlich setzen wir ein gewisses Maß an Eigenverantwortung voraus, aber im Zweifelsfall kannst Du Dich immer auf uns verlassen.

Kann ich in Algodonales immer fliegen?

Wer Gleitschirmflieger ist, weiß, dass man selbst in den angeblich wettersichersten Fluggebieten der Welt keine Fluggarantie bekommt. Trotzdem muss man sagen, dass wir in Spanien immer die größte Flugausbeute haben. Wir sind zum Beispiel trotz der recht schwierigen Wettersituation in den letzten zwei Wochen der Algo Touren 2008, in insgesamt 4 Wochen, nur an 4-5 Tagen nicht zum Fliegen gekommen, 2007 waren es sogar weniger. Unser Team gibt wirklich ALLES um Euch jeden Tag sicher in die Luft zu bekommen und ich denke wir können sagen, dass wir sehr oft den richtigen "Riecher" haben. SICHERHEIT steht bei uns aber immer an erster Stelle.

Kann ich meinen nichtfliegenden Partner mitbringen?

Ja natürlich. Dann ist es aber sinnvoll, ein Leihauto zu nehmen, damit der Partner flexibel ist und auch mal alleine auf Shoppingtour gehen kann.

Kann ich mich vorher schon über das Wetter informieren?

Ja. Gehe einfach auf unserer Wetterseite und schau Dir schon mal die Sembach Karten an. Tolle Links sind auch noch NOAA und Meteoblue mit sehr zutreffenden Metagrammen. Die GPS Koordinaten für Algodoanles sind: 36.88 N/-5.41 W Jeden Morgen machen wir ein kurzes Wetterbriefing, um Euch über den Wind und die aktuelle Situation zu informieren.

Kann man hier gut Groundhandling machen?

Eigentlich schon. Die LandeÄCKER sind wirklich riesig, aber es sind eben ÄCKER. Das Fluggerät wird nicht gerade geschont. Aber wer seinen Schirm nie auspackt und immer schont, wird halt auch nicht besser 😉

Wann fahren Eure Shuttlebuse vom Flughafen Malaga bzw. von Algodonales los?

Die Paragliding Academy bietet extra für Euch einen Shuttle Service an, der nicht zusätzlich kostet. Sonntags ist immer An- und Abreise Tag. Hier wird normalerweise nicht geflogen. Wieviele Piloten wir im Shuttle mitnehmen, hängt von der Anmeldezahl ab. Bitte melde dich deswegen unbedingt fürs Shuttle bei uns im Büro an.

Die Shuttle Busse fahren vom Flughafen Malaga nach Algodonales um 19.00 Uhr vom Terminal3 (Cafe Gambrinus) und sind um ca. 21.30-22.00 Uhr in Algodonales.

Unsere Shuttle Busse fahren jeden Sonntagmorgen um 8.00 Uhr von den Unterkünften in Algodonales weg und sind ca. 9.30-10.00 Uhr am Flughafen Malaga. Zwischen 10.00 Uhr und 19.00 Uhr sind die Shuttle Busse nicht am Flugplatz. Solltest Du an einem anderen Terminal ankommen, kannst Du die "Hopper Busse", die jede halbe Stunde fahren, zum Terminal3 benutzen.

Wer sehr früh oder sehr spät kommt, muss selber anreisen.

Wir haben Platz in den Shuttlebussen für 6 Leute pro Bus inkl. Gepäck. Leihautos sind bei Buchung über die Airline meist recht günstig und zu empfehlen, wenn man auch mal selbstständig einen Kulturtrip einplanen will oder gerne unabhängig ist. Der Bus nach Algodonales kostet ca. 8 Euro und fährt direkt am Flughafen Malaga, Terminal 3 ab (Fahrzeit 2,5 Stunden). Detaillierte Anfahrtsbeschreibung nach Malaga und Algodonales mit dem Bus:

busfahrzeiten-malaga-algodonales-flughafen_neu

Wann fahren wir morgens immer los zum Fliegen?

Meist gegen 10.00 Uhr. Davor tut sich selten etwas und man verpasst nichts. Nur selten lohnt sich eine frühere Abreise (z.B. bei stark angesagtem Wind oder wenn man ans Meer fährt).

Wann treffen wir uns am Montag nach dem Anreisetag?

Treffpunkt ist am ersten Tag im Frühstücksraum um 9.39 Uhr (plus/minus 15min, "Mañana, mañana" 😉 ).

Welchen Flughafen kann ich noch nehmen?

Du kannst optional neben Malaga auch nach Jerez de la Frontera fliegen. Hier bieten wir aber keinen Shuttle Service an. Die Busverbindungen sind sehr gut und werden oft von unseren Piloten genutzt.

Wie groß sind die Landeplätze?

Die Landeplätze sind sehr oft RIESIG und einsteigerfreundlich. Es handelt sich um gepflügte Äcker, die meilenweit reichen und kaum Hindernisse bieten. Landen ist in den meisten Fluggebieten wirklich extrem einfach. Auf Wunsch und auf Anfrage kann aber trotzdem noch mal ein Fluglehrer bei den ersten Flügen am Landeplatz stehen und Dich per Funk einweisen.

Wie ist die spanische Küche?

Anders. Man isst oft Tapas und davon meist mehrere. Das sind kleine Portionen von z.B. Meeresfrüchten, Fleisch, Hühnchen, Salat, Käse, Oliven, Gemüse usw. Dazu eine Cerveza oder eine Flasche Rioja. Oft enthalten die Speisen viel Knoblauch, also vorher abbestellen oder der/dem Liebsten einen Bissen abgeben 😉 Natürlich gibt es aber auch "normale" Portionen und unterschiedliche Gerichte.

Wie kommen wir zu den Startplätzen?

In Algodonales gibt es ca. 8-10 Fluggebiete, die alle etwa 30-45 min vom Dorfzentrum entfernt und nur per Auto erreichbar sind. Die Straßen sind einfache Schotterpisten... Abenteuer pur! Es gibt keine Liftanlagen in der Nähe. Wir haben 9-Sitzer Busse zur Verfügung. Der Shuttleservice zu den Startplätzen ist natürlich inklusive.

Wie lange ist die Anreise von Malaga nach Algodonales?

Ca. 2 Stunden Fahrzeit vom Flughafen aus.

Wie sind die Flugbedingungen in Algodonales?

In Algodonales finden wir die unterschiedlichsten Fluggebiete und Bedingungen vor. Vom tollen Thermik-/ Streckenflug bis zum Soaringabenteuer am Meer ist oft alles geboten. Oft geht es zum Soaren bei stärkerem Wind. Draußen ist es dann meist butterweich und laminar und man kann toll spielen.

Wie werden wir tagsüber verpflegt?

Selbstverpflegung ist angesagt. Morgens nach dem Frühstück wird normalerweise beim  Supermarkt eingekauft. Am Abend geht man gemeinsam zum Essen (sehr günstig).

Wieviel Flüge macht man am Tag?

Wenn es gut geht, macht man nur einen Flug, landet wieder oben am Startplatz ein oder bleibt den ganzen Tag in der Luft. Im Schnitt macht man zwei Flüge. Wir richten uns da nach Euch, aber natürlich werden wir keine 5 Flüge wie in der A-Schein Schulung machen.

Wieviele Piloten sind mit dabei?

Wir nehmen maximal 7 Teilnehmer mit pro Fluglehrer. Gleitschirmreisen sind auch immer Gruppenreisen. Ein gewisser Teamgeist ist von Vorteil und gefragt.

Wir kommen am Startplatz an, was muß ich tun?

Das tolle am Fliegerurlaub ist: "Man MUSS nichts tun" Erst mal die Lage checken: "Geht schon was oder muss man noch ein bisschen warten?" Denk dran:" Mañana, mañana!" Wenn es allerdings zum Fliegen geht, empfiehlt es sich oft nicht, zu lange zu warten, sondern gleich fertig zu machen. Man legt dazu den Schirm nicht direkt am Startplatz aus und blockiert andere Piloten, sondern macht sich im Lee komplett fertig und kommt mit seiner "Blume" startfertig nach vorne, wo die Fluglehrer auf einen warten und Dir auf Wunsch beim Starten ein bisschen unter die Arme greifen. Teamgeist ist auch hier von Vorteil und macht gleich gute Stimmung in der Gruppe.

Wo sind wir untergebracht?

Wir werden in einem Hotel untergebracht sein, in dem es auch Frühstück gibt. Bitte beachte dafür vor Reiseantritt genau die Emails aus unserem Büro.

Wo treffen wir uns am Flughafen in Malaga?

TREFFPUNKT AM FLUGHAFEN, TERMINAL 3, CAFE GAMBRINUS

TREFFPUNKT AM FLUGHAFEN MALAGA, CAFE GAMBRINUS

FAQ Südtirol

Brauche ich ein Vario zum Thermikfliegen?

Nein, nicht zwingend, aber es erleichtert die Thermiksuche und bietet tolle Möglichkeiten, um Deine Flüge aufzuzeichnen und online zu stellen. Wir empfehlen das Skytraxx 2.0 Vario. Eine einfache Bedienung und ein sehr gutes Preis-/ Leistungsverhältnis zeichnen dieses tolle Gerät aus.

Für welche Pilotengruppe ist die Südtirol Tour geeignet?

Piloten aller Stufen können hier mitkommen. Wir empfehlen die Südtirol Intensiv Tour v.a. Refreshern nach langer Flugpause, Thermikneulingen und Piloten, die einfach nach dem A-Schein nochmals unter Betreuung fliegen und ihr Wissen und Können weiter ausbauen wollen.

Gebt ihr eine Wettergarantie?

Ja. Es wird bei Deiner Tour garantiert Wetter geben 😉

Natürlich kann man nie eine Wettergarantie geben, aber erfahrungsgemäß geht in Südtirol immer etwas. Sollte das Wetter nur für Abgleiter reichen, nutzen wir die Zeit um Dir Tipps zu Deiner Starttechnik zu geben und Performance Übungen durchzuführen.

Ich habe gehört, dass die Dolomiten sehr anspruchsvoll sind und starke Thermik vorherrscht. Ist das was für mich als Thermik- Neuling?

Wir fliegen normalerweise nicht im Bereich der "klassischen Dolomiten" (Drei Zinnen, Marmolata etc.), was tatsächlich sehr anspruchsvoll ist, sondern in der Ausläufern. Dort haben wir im Frühjahr schon eher Thermik als in anderen Fluggebieten, aber immer so gemäßigt, dass wir auch schulen können, denn parallel zur Südtirol Intensiv Tour betreuen wir dort auch eine Schulungsgruppe. Wir möchten niemanden überfordern. Die Intensiv Tour ist perfekt, um die ersten Erfahrungen mit Thermik sammeln zu können und das Gelernte nach dem A-Schein weiter auszubauen. Die Fluglehrer gehen individuell auf Dein Flugkönnen ein und weisen Dich dort z.B. in die Thermik ein.

Kann ich auch im Auto schlafen oder Campen?

Direkt am Untergopprathof/ Roanderhof geht das leider nicht.

Es gibt zwei Campingplätze in ca. 10-15km Entfernung vom Landeplatz und unserer Unterkunft. Solltest Du nicht im Untergroprat Hof/ Roanerhof wohnen, zahlst du pro Tag 5 Euro Start- und Landeplatzgebühren. Es ist wichtig, dass du wenigstens zu den Mahlzeiten (Abendessen) da bist und diese dann als Gast bezahlst, da Du Dich sonst nicht im Untergopprathof/ Roanerhof aufhalten darfst. Das hat nichts mit unseren wirklich lieben Gastgebern zu tun, sondern einfach mit geltendem italienischem  Finanzrecht und wird auch streng kontrolliert. Wir empfehlen IMMER die Unterkunft im Untergroprat Hof (Tour: Rodeneck) bzw. Roanerhof (Tour: Sand in Taufers) zu buchen, da dort auch alle Briefings, Videoanalyse usw. stattfinden.

Preise Untergroprat Hof pro Person und Tag (Stand: Stand Januar 2017)

Übernachtung inkl. Halbpension und Start-/Landeplatzgebühr50,- €
Einzelzimmerzuschlag13,- €
Hunde, ohne Futter
kein Zutritt zum Speisaal, kein freies Laufen im Hof
7,- €
Kann ich mich vorher schon über das Wetter in Südtirol informieren?

Ja, auf unserer Wetterseite.

Macht ihr auch Videoaufnahmen von unseren Starts?

Ja. Ein kostenloser, zusätzlicher Service von uns.

Auf Wunsch könnt ihr, sofern ihr ein Speichermedium mitbringt, die Startvideos auch von uns erhalten.

Nehmt ihr auch A-Schein Schüler mit auf die Südtirol Touren?

Ja. Es ist oft eine gemischte Gruppe dabei, die aus Anfängern und fortgeschrittenen Piloten besteht. Vormittags betreuen wir hauptsächlich die A-Schein Piloten. Hier können die Südtirol Intensiv Tourler die Zeit nutzen, um ihre Starttechnik zu verbessern oder ein paar Flugübungen unter Anleitung durchzuführen (natürlich kann man auch einfach einmal Ausschlafen 😉 ). Gegen mittag wird dann oft die Thermik zu stark zum Schulen und die Fluglehrer betreuen mehr die Südtirol Intensiv Gruppe.

Sind Start- und Landeplätze weit weg von der Unterkunft?

Nein. In Rodeneck ist der Landeplatz in Laufweite zur Unterkunft, in Sand in Taufers ist der Startplatz in Laufweite/Nahe des Startplatzes am Berg.

Wann endet der Kurs?

Am letzten Tag laut Kursausschreibung gegen 13.00 Uhr (je nach Wetter). Natürlich kann man auch schon vorher abreisen, wenn man noch eine längere Autofahrt vor sich hat. Am letzten Tag und am Anreisetag wird normalerweise nicht geflogen.

Welche Flugberge steuert ihr an?

Wir fliegen und schulen hauptsächlich direkt in Nauders/Rodeneck bzw. in Ahornach/ Sand in Taufers. Bei entsprechen Wetterlagen kommen aber weitere Fluggebiete in der näheren Umgebung in Frage wie: Sand in Taufers, Kronplatz, Rodeneck, Pfalzen, Plose und weitere Flugberge in der Umgebung.

Welche Kosten für die Bergbahnen kommen noch auf uns zu?

Die Auffahrten in Rodeneck/ Sand in Taufers mit dem Flugschulbus sind im Kurspreis bei der Südtirol Tour für A-Schein Inhaber bereits enthalten (max. 3 Auffahrten pro Tag). Start- und Landeplatzgebühren sind bei der Rodeneck Tour GRATIS von unserer Pension wenn die Unterkunft im Untergroprathof gebucht wurde. Bei der Sand in Taufers Tour sind die Start- und Landegebühren extra beim örtlichen Club zu bezahlen. Bei Ausflügen in andere Fluggebiete entstehen ggf. Kosten für Landeplatzgebühren und Auffahrten mit der Seilbahn. A-Schein Schüler zahlen 5,50 Euro pro Auffahrt.

Wie kommen wir vor Ort auf den Berg?

Wir fahren Euch mit dem Flugschulbus direkt zum Startplatz. Bei Ausflügen in Fluggebiete in der Umgebung fährt man ggf. mit der Seilbahn zum Startplatz.

Wie sind die Schneeverhältnisse gerade im Februar und März?

In Südtirol hat es häufig schon weniger Schnee als auf der Alpennordseite, und bereits im Februar und März trifft man hier um die Mittagszeit schon ideale Thermikbedingungen an.

Wie sind die Startplätze in Südtirol?

Die Start- und Landeplätze in Südtirol sind wirklich sehr einfach und auch für die A-Schein Schulung zugelassen.

Wie stark ist die Thermik im Frühjahr?

Leider machen wir noch nicht das Wetter und der Himmel spricht noch nicht mit uns 😉 aber wir haben schon oft bereits im Januar/ Februar tolle Thermik- und Soaringflüge gemacht. Eine Wettergarantie können wir natürlich nicht geben, aber wir tun alles, damit ihr sicher und mit viel Spaß in die Luft kommt.

Wieviel kostet die Auffahrt mit dem Flugschulbus zum Startplatz?

Die Auffahrt in Rodeneck/ Sand in Taufers ist für Teilnehmer der Südtirol Intensiv Tour gratis (bis zu 3 Auffahrten am Tag). A-Schein Schüler zahlen 5,50 Euro pro Auffahrt.

Wird am An- und Abreisetag noch geflogen?

Normalerweise nicht. Abfahrt ab Rodeneck/ Sand in Taufers ist um ca. 13 Uhr.

Wo bezahle ich mein Zimmer?

Das Zimmer wird von uns lediglich reserviert. Bezahlen musst Du dann direkt beim Vermieter in BAR. Kreditkarten (VISA, Mastercard usw.) werden derzeit nicht akzeptiert. Bitte genügend Bargeld mitbringen.

Wo finde ich die passende Unterkunft?

Wir reservieren Dir Deine Unterkunft (EZ oder DZ) im Untergropprat Hof (Tour: Rodeneck) oder im Roanerhof (Tour: Sand in Taufers) nach Deiner Anmeldung. Bezahlt wird die Unterkunft dann direkt beim Vermieter BAR vor Ort. Start- und Landeplatzgebühren sind bei Buchung im Untergropprat Hof mit dabei.

Wo treffen wir uns am Anreisetag?

Der erste Tag laut Kursausschreibung ist immer Anreisetag.  Am Anreisetag wird nicht mehr geflogen. Wir fahren um 15.00 Uhr in Oberstaufen mit dem Flugschulbus los (Flugschule: Max-Ostheimer Str.4, 87534 Oberstaufen) und sind ca. 18.30 Uhr in Südtirol. Die Anreise mit dem Flugschulbus ab Oberstaufen ist nach Absprache möglich (Aufpreis 35 Euro, direkt am Anreisetag zu bezahlen). Fahrzeit ist ca. 3,5 Stunden. Um 19 Uhr ist Treffpunkt in der Unterkunft.

Wenn die Tour in Rodeneck/Nauders stattfindet treffen wir uns hier:

Pension Untergopprat Hof - Peter Scherer

Nauders 65

39030 Rodeneck / Südtirol

Tel.: +39 0472 454136

 

Wenn die Tour in Sand in Taufers stattfindet treffen wir uns hier:

Residence Roanerhof

Oberpojen 134

39032 Ahornach / Südtirol

Tel. +39 0474 679291

FAQ Tandemausbildung

Kann ich auch Flüge am Übungshang mit einem Passagier durchführen?

Ja, prinzipiell kannst Du auch bis zu 10 Flüge an einem zugelassenen Übungsgelände (Grundkurshang) unter Aufsicht eines berechtigten Fluglehrers durchführen. Wir empfehlen aber mind. 35 Flüge als Höhenflüge durchzuführen.

Muss ich alle 40 Füge unter Fluglehrer Aufsicht durchführen?

Nein. Du kannst 15 Flüge mit einem A-Schein Piloten mit einem Flugauftrag der Flugschule selbständig durchführen.

Muss ich eine Prüfung machen?

Ja Du musst eine theoretische und praktische Prüfung vor einem unabhängigen DHV Prüfer bestehen, damit Du die Passagierfluglizenz erhälst.

Die Prüfung (Theorie und Praxis) kann am letzten Tag einer Alpinschulung durchgeführt werden, wenn bis dahin bereits alle Pflichtflüge durchgeführt wurden.

Was muss ich für die Vorauswahlprüfung alles machen?

Die Manöver der Vorauswahlprüfung sind relativ einfach, werden aber ganz genau bewertet. Du solltest die geforderten Manöver auf jeden Fall vorher einmal geübt haben. Wir empfehlen die Verwendung von A- oder B-Geräten für die Ausbildung und normale Sitzgurtzeuge (keine Liegegurtzeuge). Alle Infos zum Eingangstest findest Du hier.

Welche Berechtigungen/ Lizenzen erhalte ich nach bestandener Prüfung?

In Verbindung mit der A-Lizenz: Die Passagierflugberechtigung wird in die Lizenz eingetragen. Sie berechtigt zu Passagierflügen ohne Überlandflüge mit der (den) für Passagierflug eingetragenen Startart (en).

In Verbindung mit der B-Lizenz: Die Passagierflugberechtigung wird in die Lizenz eingetragen. Sie berechtigt zu Passagierflügen einschließlich Überlandflügen mit der (den) für Passagierflug eingetragenen Startart (en).

Wie lang ist nachher meine Tandemlizenz gültig?

Gültigkeit drei Jahre ab Ausstellungsdatum, Verlängerung für jeweils weitere drei Jahre durch einen doppelsitzigen Überprüfungsflug (Checkflug), der in den letzten 12 Monaten der 3-Jahres-Frist durchgeführt werden muss.

FAQ Tandemflug

Wie lange dauert der Flug?

Fast alle Passagiere fragen uns immer wie lange so ein Flug dauert. Wir sind da ehrlich: Das lässt sich pauschal nicht immer sagen. Die Flugzeiten betragen zwischen 10min und 45min je nach Thermik, Wind und Kondition/ Lust des Passagiers. Die reine Flugzeit ist für den Erlebniswert aber nicht immer ausschlaggebend, im Gegenteil. Vielen Passagieren wird in starker Thermik und bei langen Flugzeiten eher schlecht (ähnlich wie wenn man mit dem Auto als Beifahrer eine Passstraße hoch fährt und dabei liest 😉 ). Unserer Erfahrung nach liegt die optimale Flugzeit beim ersten Flug bei ca. 15min.

Gibt es Luftlöcher?

Nein. Ein weit verbreiteter Irrtum. Es gibt aber Turbulenzen, die meist aus Auf- und Abwinden bestehen und ein Absinken bzw. Aufsteigen des Luftfahrzeuges bewirken können. Solche Turbulenzen kann man mit dem Gleitschirm sehr gut ausgleichen und durch richtiges Flugverhalten auf ein Minimum reduzieren.

Gibt es ein Rettungsgerät beim Gleitschirmfliegen?

Ja. Der Pilot hat für Notfälle einen Rettungsschirm an seinem Gurtzeug, den er im Falle eines Falles benutzen könnte. Wir fliegen seit über 15 Jahren unfallfrei und ohne das Rettungsgerät jemals gebraucht zu haben.

Hält so ein Gleitschirm? Diese Strippen schauen nicht sehr dick aus?

Das gesamte Flugequipment ist von der deutschen Zulassungsstelle geprüft und erfüllt alle geforderten Normen. So ein Gleitschirm hält über eine Tonne (1000kg). Eine einzelne von diesen Leinen hält 240-300kg. Die Tandemschirme werden regelmäßig überprüft.

Ich habe Höhenangst. Kann ich trotzdem mitfliegen?

Ja. Wir haben schon sehr oft bei unseren Passagieren festgestellt, daß die Höhenangst wie sie z.B. vorkommt, wenn man an einem Abgrund oder einer Brücke steht, nichts mit dem Gefühl beim Fliegen zu tun hat. Beim Gleitschirmfliegen wird man von oben "gehalten". Den meisten Passagieren, die Höhenangst hatten, hat ein Tandemflug nichts ausgemacht, und sie konnten das einmalige "Feeling" genießen.

Ich habe gerade einen Tandemflug online gebucht. Wie geht es jetzt weiter?

Sobald wir die Bestellung bekommen haben, werden wir uns persönlich mit Ihnen per Mail oder telefonisch in Verbindung setzen. Sie erhalten Ihre Bestellübersicht mit Ihrem Tandemflug automatisch per Mail. Sie müsste sich bereits in ihrem Posteingang befinden. Sie können den Tandemflug bar bei Flugantritt zahlen. Wenn sie den Flug als Gutschein verschenken wollen, überweisen sie bitte den Rechnungsbetrag auf unser Konto (Paragliding Academy Chris Geist GmbH, Sparkasse Allgäu, BLZ 73350000, Konto 449264 oder per Paypal an info@paragliding-academy.com). Wir schicken Ihnen auf Wunsch ein Flugticket/ Gutschein per Post oder online zu. Den gewünschten Flugtermin vereinbaren Sie dann direkt mit der Paragliding Academy per Mail oder Telefon ( Mobil: 0176/615 63 504, Büro: 08325/91 90 15 oder tandem@paragliding-academy.com). Bitte rufen Sie uns am Abend vor Ihrem Flugtermin nochmal zwischen 18-20 Uhr an um abzuklären, ob Wind und Wetter für Ihren Flugtermin in Ordnung sind. Sollten sie danach nichts mehr von uns hören, bleibt es beim vereinbarten Termin und Treffpunkt. Im Falle einer kurzfristigen Absage oder Terminverschiebung (z.B. wegen schlechtem Flugwetter) melden wir uns noch einmal bei Ihnen per SMS, telefonisch oder per E-Mail. Bringen Sie bitte knöchelhohe Schuhe (Wanderschuhe), sowie warme Kleidung (Jacke und lange Hose im Sommer/ Skihose bzw. warme Hose und Jacke im Winter) und ggf. ein paar Handschuhe mit. Den Helm stellen unsere Piloten.

Ist Gleitschirmfliegen gefährlich?

Nicht gefährlicher als alle anderen Outdoorsportarten. Wir fliegen seit über 10 Jahren unfallfrei. Unsere Piloten fühlen sich oft sicherer in der Luft als beim Autofahren. Statistisch gesehen passieren beim Autofahren mehr Unfälle als beim Gleitschirmfliegen. Unsere Tandempiloten sind Vollprofis die diesen Job das ganze Jahr über machen. Maximale Sicherheit für Dich! Wir riskieren nichts und gehen keine unnötigen Risiken ein. Unsere Tandempiloten sind extrem sicherheitsbewußt. Ein gewisses Restrisiko besteht, wie beim Autofahren auch, natürlich immer und kann nicht ausgeschlossen werden.

Ist ein Gleitschirm das selbe wie ein Fallschirm?

Nein. Mit einem Fallschirm springt man aus einem Flugzeug, mit dem Gleitschirm startet man vom Berg. Fallschirme sind für eine schockartige Öffnung konzipiert, wie sie beim Freifall auftritt. Ein Fallschirm lässt mehr Luft durch das Tuch und sinkt dadurch schneller als ein Gleitschirm. Das Tuch eines Gleitschirmes ist luftundurchlässiger. Diese Schirme sind auf Leistung optimiert und ermöglichen ein sehr gutes Gleiten durch die Luft (moderne Schirme machen 8-10 Meter Vorwärtsfahrt und sinken dabei nur 1 Meter nach unten).

Kann ich Euren Tandempiloten vertrauen und mit gutem Gewissen mitfliegen?

Unsere Tandempiloten sind Vollprofis und absolute Experten auf ihrem Gebiet. Wir machen diesen Beruf nicht nur nebenher, sondern hauptberuflich und das ganze Jahr über. Unser Leben dreht sich ums Gleitschirmfliegen. Sei es beim Testen neuer Schirme, als Fluglehrer bei der Pilotenausbildung und Flugreisen, oder als Tandempiloten bei Passagierflügen. Sicherheit steht bei uns an oberster Stelle. Wir gehen keine Kompromisse ein. Unsere langjährige Erfahrung bietet Dir ein Maximum an Sicherheit in diesem Sport. Die Flugschule Allgäu - Paragliding Academy ist zugelassene Ausbildungsstätte für Gleitschirmpiloten und zertifiziertes Sicherheitstrainingsscenter. Mehr über unser sympathisches Team erfährst Du hier

Kann ich Gepäck mitnehmen?

Nur sehr wenig. Wir haben im Gleitschirmrucksack keinen Platz für Rucksäcke, Wanderstöcke, Skier usw. Eine Jacke oder ein paar kleinere Utensilien können wir aber befördern.

Kann ich den Flugtermin auch noch offen lassen?

Natürlich. Gutscheine sind 2 Jahre gültig. Der Termin kann nach Absprache auch spontan vereinbart werden.

Kann ich eine Sonnebrille oder normale Brille tragen?

Ja. Wir empfehlen sogar das Tragen einer Sonnenbrille aufgrund der höheren UV Strahlung in den Bergen und wegen des aufkommenden Fahrtwindes während des Fluges.

Kann ich mit einem Bekannten, Freund oder Freundinn auch gleichzeitig fliegen?

Natürlich nicht am selben Tandemschirm, aber wir können es arrangieren, daß wir gemeinsam mit einem anderen Tandempiloten starten und nebeneinander herfliegen.

Kann ich während dem Flug Filmen bzw. Fotografieren?

Ja natürlich. Wir bieten an, Bilder mit einer digitalen Weitwinkelkamera zu machen, aber natürlich kann man auch selber seinen Fotoapperat oder eine kleine Videokamera mitnehmen.

Kann man auch im Winter Fliegen?

Natürlich. Im Winter ist die Luft oft ruhiger und der Flug über die verschneite Winterlandschaft ein Traum.

Kann man den Gleitschirm steuern?

Natürlich. Eigentlich eine lustige Frage, den wie sollte es sonst kommen, das fast alle Piloten am gleichen Ort landen? Der Pilot hat zwei Steuerleinen mit denen er den Schirm punktgenau manövrieren kann (ähnlich wie ein Segelflugzeug). Wenn die Luft ruhig ist, kann man als Passagier auf Wunsch sogar einmal selber die Steuerleinen in die Hand nehmen und den Schirm steuern.

Kann so ein Gleitschirm auch Einklappen?

Ja. Prinzipiell schon. Durch einen aktiven Flugstil des Piloten (ausgleichen mit den Steuerleinen) und unser extrem sicheres Flugequipment, kann man aber solche Einklappungen nahezu ausschließen. Aber auch wenn es einmal klappt, passiert bei einem Tandemschirm nicht viel, da die Schirme von selbst wieder öffnen und die Piloten wissen, wie sie reagieren müssen. Unsere Tandempiloten wissen genau was sie tun und fliegen seit Jahren unfallfrei durch die Luft.

Muß ich mich während dem Flug festhalten?

Nein, natürlich nicht. Man sitzt ganz bequem wie in einem Sessel im sogenannten Gurtzeug, mit dem man an Pilot und Gleitschirm befestigt ist.

Muß ich sportlich sein um mitzufliegen?

Eine gewisse sportliche Fitness ist natürlich von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Laufen sollte man noch können. Erkrankungen wie Bluthochdruck, Kreislaufstörungen, Herzbeschwerden usw. sind bei Bestellung mitzuteilen.

Sind Flugtickets/ Gutscheine übertragbar?

Ja. Flugtickets sind 2 Jahre lang gültig und auf andere Passagiere/ Leistungsempfänger übertragbar.

Wann ist die beste Zeit zum Fliegen?

Im Prinzip kann man zu jeder Tages- und Jahreszeit fliegen. Morgens ist die Luft noch ruhiger und es stören keine Turbulenzen den Flug. Nachmittags kann es gerade im Sommer ein bisschen im Gurtzeug ruckeln. Das kennt man vielleicht schon vom Flugzeugfliegen. Die Tandempiloten mögen das und können mit der warmen Luft, die diese "Ruckler" verursachen, nach oben steigen. Wenn einem das als Passagier nicht bekommt, fliegt der Tandempilot natürlich sofort Umwege zum Landeplatz. Auch im Winter kann man super Tandemfliegen. Die Luft ist hier meist sehr ruhig.

Was ist Thermik?

Thermik ist warme Luft, die aufgrund ihrer geringeren Dichte aufsteigt. Mit dieser warmen Luft können Segelflugzeuge, Drachen und Gleitschirme nach oben steigen und in große Höhen gelangen.

Was ist, wenn mir das Fliegen so viel Spaß macht, daß ich es selber probieren will?

Wir sind eine Flugschule, bei der man das Fliegen von Grund auf Lernen kann. Man beginnt beim Schnupperkurs an einem kleinen Übungshang im flachen Gelände und lernt den Schirm selber aufzuziehen und zu steuern. Danach geht man immer Höher. Man ist unter ständiger Betreuung durch Profifluglehrer, die einen am Funkgerät einweisen und sicher durch die Luft dirigieren. Auch als Gutschein erhältlich und ein tolles Geschenk.

Was ist, wenn wir nicht mehr runter kommen?

Keine Angst. Alle Flugzeuge kommen irgendwann einmal wieder herunter 😉 Man kann mit einem Gleitschirm, die richtige Wetterlage vorausgesetzt, in große Höhen kommen und sogar weite Strecken fliegen. Profis fliegen mehrere 100km und sogar über die ganzen Alpen. In Notfällen oder wenn man wieder nach unten will, kann der Gleitschirm mittels "Abstiegshilfen" schnell wieder auf den Boden zurück gelangen. Runter kommen ist also kein Problem.

Was muss ich zum Tandemflug mitbringen?

Wanderschuhe, eine Jacke, ggf. eine lange Hose, eine Sonnenbrille (wegen des Fahrtwindes) und auf jeden Fall gute Laune.

Was muß ich bei der Landung tun?

Bei der Landung richtet man sich auf und läuft, kurz vor dem Aufsetzen ein paar Schritte mit. Keine Angst, anfangs kommt der Boden schnell näher aber kurz vor dem Aufsetzen verlangsamt der Pilot den Schirm für eine sanfte Landung.

Was muß ich beim Start tun?

Unsere Profipiloten geben Dir eine ausführliche Einweisung vor dem Start und machen einen Probelauf mit Dir. Wichtig beim Starten ist, daß man sich als Passagier nicht hinsetzt, sondern so lange mitläuft, bis der Pilot sagt, daß man sich zurücklehnen und bequem im Gurtzeug Platz nehmen kann. Je nach Windsituation (Wind von vorne = weniger laufen, Wind von hinten = mehr laufen) muß man nur ein paar Schritte machen, bis der Schirm Pilot und Passagier vom oben hebt.

Was passiert bei schlechtem Wetter?

Bei schlechtem Wetter oder zu starkem Wind wird der Tandemflug abgesagt und ein Ersatztermin vereinbart. Sicherheit hat bei uns oberste Priorität. Wichtig nach einer Terminvereinbarung ist der Anruf am Abend vor dem Flugtermin zwischen 18-20 Uhr bei Deinem Tandempiloten oder in unserem Büro, um sich den Flug bestätigen zu lassen.

Welche Kleidung muß ich mitbringen?

Erforderlich sind knöchelhohe Schuhe (Wanderschue), die einen guten Halt bieten. Ansonsten reicht eine lange Hose und eine Jacke aus. Im Winter empfehlen wir Skikleidung und Handschuhe. Zu Empfehlen ist ebenfalls eine Sonnenbrille wegen des Fahrtwindes. Der Helm gehört natürlich mit zur Ausrüstung und wird für die Dauer des Fluges zur Verfügung gestellt.

Welches Schuhwerk muß ich anziehen?

Wir empfehlen dringend Wander- oder Bergschuhe anzuziehen, um ein ungewolltes Umknicken beim Laufen zu verhindern.

Welches Wetter ist für das Tandemfliegen geeignet?

Wir fliegen das ganze Jahr über (auch im Winter) und bei allen Bedingungen, die eine sichere Durchführung des Gleitschirmfliegens zulassen. Zum Tandemfliegen muß nicht unbedingt die Sonne scheinen. Auch bei bedecktem Himmel wird geflogen. Der Wind darf nicht zu stark sein und muss aus der richtigen Richtung (je nach Flugberg) kommen. Unsere Tandemprofis wissen genau, wann es zum Fliegen geht und wann nicht und sprechen den Termin mit Dir vorher genau ab. Natürlich ist Tandemfliegen wie alle Outdoorsportarten stark vom Wetter abhängig.

Welches ist Euer Bestseller bei den Tandemflügen?

Alle Allgäuer Flugberge haben ihren Reiz. Durch unsere flexible Fluggebietsauswahl (Hörnerbahn, Mittagberg, Hochgrat) sind wir für alle Wind- und Wettersituationen bestens gerüstet für maximalen Spaß und Wettergarantie.

Wie alt muß ich sein, um mitzufliegen?

Es gibt derzeit keine Altersbeschränkungen beim Gleitschirmfliegen. Unsere jüngsten Passagiere waren 4 Jahre alt, unsere ältesten Passagiere, Piloten und Pilotinnen über 75 Jahre alt. Bei Minderjährigen ist eine Einverständniserklärung beider Elternteile erforderlich.

Wie fliegt so ein Gleitschirm eigentlich?

Der Gleitschirm, der sich vorher in einem Ruck- bzw. Packsack befindet, wird ausgebreitet und die Leinen, die an der Kappe befestigt sind, kontrolliert. Dein Pilot hängt dann Euch Beide am unteren Ende der Leinen ein (alle Leinen laufen an den sogenannten Tragegurten zusammen). Die vordersten Leinen benutzt der Pilot um den Schirm nach oben zu ziehen und ihn mit Luft zu füllen. Danach hat man eine tragfähige "Matratze" über sich, die einem normalen Flugzeugflügel sehr ähnlich ist. Durch die anströmende Luft während dem Flug, bleibt der Flügel ständig gefüllt und gleitet mit Pilot und Passagier durch die Luft.

Wie kommen wir zum Startplatz?

Keine Angst, man muß nicht viel laufen. Wir fahren an unseren Hauptflugbergen immer mit der Seilbahn zum Startplatz, der nur unweit von der Bergbahn entfernt ist.

Wie lange dauert ein Tandemflug?

Das hängt vom Flugberg (Höhenunterschied) und dem Wetter ab. Ein Tandemflug vom Hochgrat, der Hörnerbahn und dem Mittagberg dauert ca. 10-45 Minuten (reine Flugzeit, gesamter Ablauf ca. 2,0 Stunden).

Wie lange ist ein Gutschein/ Flugticket gültig?

Nach Ausstellung 2 Jahre. Du hast ein 14tägiges Umtausch- bzw. Rückgaberecht nach Bestelleingang. Ausgestellte Gutscheine sind auf andere Leistungsträger übertragbar. Nähres findest Du in unseren AGB´s im zweiten Absatz (Tandemflüge). Bitte nach unten Scrollen.

Wie schnell fliegt so ein Gleitschirm?

Ein Tandemschirm fliegt ca. 36 bis 40 km/h schnell und kann durch Zug an den Steuerleinen langsamer oder schneller gemacht werden.

Wo treffen wir uns?

Bitte ruf uns 1-2 Tage vor Deinem Flugtermin nochmal an (abends zwischen 18-20 Uhr) und lass Dir Deinen Flug bestätigen (Tel. 08325/91 90 15,  oder die persönliche Handynummer Deines Piloten). Sollten Wind und Wetter nicht passen kann ggf. auf einen anderen Flugberg ausgewichen werden, oder es wird ein Ersatztermin vereinbart.

Wenn wir vom Hochgrat bei Oberstaufen fliegen, treffen wir uns an der Kasse der Talstation der Hochgratbahn in Steibis (Lanzenbach 5, 87534 Oberstaufen-Steibis)

Wenn wir von der Hörnerbahn bei Bolsterlang  fliegen, treffen wir uns an der Kasse der Talstation der Hörnerbahn in Bolsterlang (Hörnerstraße 12-16, 87538 Bolsterlang)

Wenn wir vom Mittag bei Immenstadt fliegen, treffen wir uns am Gasthof Tanne am Landeplatz in Altmummen- Blaichach (Tanne 2, 87544 Blaichach).

Alle Tandemflugberge findet man auch unter Google Maps. Hier kann man sich auch gleich die Reiseroute anzeigen lassen.

FAQ Türkei

Ab wievielen Piloten findet die Reise statt?

Ab 5 Piloten findet die Reise statt.

Gibt es Alternativprogramm falls es einmal nicht fliegt?

Ja, der Babadag ist ein sehr wettersicheres Fluggebiet, dennoch kann es natürlich auch hier einmal vorkommen, daß es nicht zum Fliegen geht. Es gibt in der nächsten Stadt (Fethiye) einen tollen Bauernmarkt (immer Dienstags) zu besichtigen. Fethiye bietet mehrere alte Ruinen, Festungen, die "Geisterstadt" Kayaköy und natürlich die Schmetterlingsbucht mit über 40 Schmetterlingsarten. Natürlich bietet Ölüdeniz alle nur erdenklichen Wassersportarten an. Auch Tauchkurse oder Yachtausflüge sind möglich. Einfach ein geniales Urlaubsparadies!

Gibt es Funkunterstützung und eine Videodokumentation meiner Flüge?

Ja. Wir helfen Dir, Deine Flugtechnik zu verbessern und geben Dir per Funk nützliche Tipps beim Thermikfliegen. Ggf. können sogar kleinere Strecken erflogen werden. Deine Starts werden auf Video festgehalten und analysiert. Auf Wunsch bieten wir optional eine Einweisung in die Performance-/ und Sicherheitstrainingsübungen durch einen erfahrenen Flugtechnikexperten und DHV-Sicherheitstrainer an.

Gibt es auch Einzelzimmer?

Ja, das ist im Hotel gar kein Problem.

Ist bei der Türkei Reise ein komplettes Sicherheitstraining mit dabei?

Nein, wir bieten aber ein vereinfachtes 2tägiges Performance- und Sicherheitstraining in lockerer Atmosphäre an, bei dem Du den Einstieg in die Welt der Sicherheitstrainings erleben kannst. Es wird dabei vorausgesetzt, das Du Dich vorher schon mit den Extremflugmanövern beschäftigt hast. Zur Vorbereitung empfehlen wir unsere Performance DVD und unser kostenloses Skript. Für unsere langjährigen Stammkunden bietet sich auch an, bereits erlernte Manöver unter Anleitung von Chris Geist weiter auszubauen und zu trainieren. Während der 2 Tage steht ein Rettungsboot sowie Schwimmwesten (150N) zur Verfügung. Die Manöver werden nicht gefilmt. Funkeinweisung besteht am Start- und am Landeplatz. Für ein professionelles und zertifiziertes Sicherheitstraining bitten wir Dich, eines unserer Trainings am Gardasee zu besuchen.

Ist die Unterkunft im Preis mit dabei?

Nein, aber wir helfen gerne bei der Buchung. Preise All Inclusive: Single room 105 Euro, Double room 70 Euro pro Person, Tripple Room 64 Euro pro Person  (Preise Stand: 2014, keine Gewähr. Für aktuelle Preise bitte auf der Website des Hotels schauen). Die Preise sind "All inclusive", d.h. es kommen also keine weiteren Kosten für Essen und Getränke auf Dich zu (Bier und Wein sind im Preis inbegriffen, Cocktails kosten extra).

Kann ich als Anfänger diese Tour mitmachen?

Ja, die Türkei Reise ist auch für A-Schein Frischlinge und Wiedereinsteiger geeignet.

Muss ich eine Schwimmweste tragen?

Nein, Schwimmwesten sind nicht vorgeschrieben am Babadag. Solltest Du allerdings Manöver über Wasser trainieren wollen, empfehlen wir das Tragen einer Schwimmweste. Pro Tag kostet die Schwimmweste (150N) 2 Euro und kann direkt vor Ort bezahlt werden.

Sind die Auffahrten im Preis inkludiert?

Nein, die Auffahrten mit den Bussen müssen gesondert bezahlt werden (18 lira für den Eintritt in den Naturpark, 20 lira für die Auffahrt = 38 Lira pro Auffahrt (ca. 12,50 Euro), Stand: November 2015)

Bei der Aufsichtsbehörde des Naturparks muss man sich vorher registrieren. Das Registrierungsformular kannst Du bereits vorher ausfüllen und zur Reise mitbringen Hier geht es zum Download.

Wer leitet die Tour?

Chris Geist (DHV Sicherheitstrainer, Acropilot und Flugtechnikexperte). Bei mehr als 8 Piloten kommt zusätzlich ein erfahrener Fluglehrer aus unserem Team dazu. Maximale Betreuung für Dich!

Wie kommen wir vom Flughafen zum Hotel?

Unser Ankunftsflughafen ist: DALAMAN. Von hier werden wir vom Hotelservice abgeholt. Die Fahrzeit beträgt 1,5 Stunden. Der Preis wird Anteilsmäßig auf die Teilnehmer umgelegt (ca. 60 Euro für Hin- und Rückfahrt)

Wieviele Flüge machen wir pro Tag?

Wir machen meistens 2-3 Flüge pro Tag

Wo essen wir?

Das Hotel bietet ein riesiges Buffet. "All inclusive" für Essen und Trinken inkl. Tafelwein, Bier usw. zwischen 08.00 - 24.00 Uhr.

Wo fliegen wir?

Am Hausberg, dem Babadag mit knapp 2000m Höhenunterschied und unterschiedlichen Startplätzen in fast alle Himmelsrichtungen.

Wo ist der Landeplatz?

Direkt neben dem Hotel am Strand.

Wo kann ich nach günstigen Flügen suchen?

Dein Zielflughafen ist DALAMAN. Die Preise schwanken sehr stark. Günstige Flüge (zwischen ca. 250-400 Euro) findet man z.B. bei Swoodoo

Wo treffen wir uns am ersten Tag zum Meeting?

Wir treffen uns am ersten Tag um 08.30 Uhr im Mediensaal des Hotels. Dieser befindet sich unterhalb des Restaurants/Bar neben dem Kiosk und dem Fotoservice sowie dem Friseursalon/ türkischen Bad.

Meeting Point Türkei

FAQ Winde

Geschützt: Hier findest Du unser Skript zum Download (Passwort nach Bestelleingang)

Dieser Inhalt ist passwortgeschützt. Um ihn anzuschauen, gib dein Passwort bitte unten ein: