• IMG 0217 - Alpentour 8 - Von Nebel, Hexen und ein bisschen Fliegen

Alpentour 8 – Von Nebel, Hexen und ein bisschen Fliegen

Einen armen Mitstreiter unserer 8. Alpentour in diesem Jahr, mussten wir bereits vor dem ersten Flug wieder von der Pilotenliste streichen. Nachdem er bei einer unglücklichen Bewegung vom Schuss einer gemeinen Hexe darniedergestreckt wurde, hat er die nächsten Tage leider nur noch als Beobachter unsere Fliegerabenteuer begleiten können.

Nach den Regenfällen des Samstags, hing am Sonntag die Basis noch so tief, dass wir zum mit 1130m „hoch“ gelegenen Buchenberg ausgewichen sind. Als wir dort ankamen, war der Gipfel noch in Wolken gehüllt, Gelegenheit, den Berg zumindest erst einmal zu Fuß zu bezwingen. Nachdem wir uns auf der Hütte gestärkt haben, hat auch eine weitere Stunde Wartezeit die weiße Wand am Startplatz nicht vertrieben. Gemäß Murphy’s Law, löste diese sich erst auf, nachdem wir wieder ins Tal gelaufen waren. Egal, einfach wieder mit der Bahn nach oben und die ersten Flüge der Alpentour waren gelogged.

Am Montag mussten wir auch am Mittag noch ein bisschen Geduld mitbringen, bevor sich Wolkenlücken am Startplatz auftaten. Dafür haben wir die Kollegen der Alpin Schulung dann vom obersten Startplatz bei perfektem Wind einfach „überflogen“. Am Nachmittag wurde das Wetter dann noch richtig schön, so dass alle Piloten den Berg ausführlich kennenlernen konnten.

Der Dienstag war für das Neunerköpfle vorbehalten. Unglaublich aber wahr, bei idealen Windbedingungen waren wir an diesem Tage fast komplett alleine am Berg. So konnten wir dann Übungen im „Massenstart“ machen und uns allesamt gleichzeitig in die Luft zu erheben und gemeinsam nach Thermik zu schnüffeln, das hat Spaß gemacht! Und gefeiert wurde dieser schöne Tag gebührlich bei Landebier und Kassspatzen!

Zum Finale haben wir uns dann den Tegelberg ausgeschaut. Nach den ersten Erkundungsflügen am Vormittag, setzte dann wie so oft am Tegel, gegen 14:00 Uhr die Thermik ein. Mein Plan, gemeinsam mit Markus noch den 10km Flug für den B-Schein klarzumachen, ist leider am starken Ostwind gescheitert, dafür hat Rainer einen neuen persönlichen Flugzeitrekord aufgestellt.

Lieben Dank Euch allen für Euer Vertrauen und die schöne Woche! Bilder findet Ihr in unserer Fotogalerie, über Feedback freuen wir uns wie immer auf unserer Facebook Seite, oder in unserem Gästebuch. Ich freue mich jetzt schon auf ein Wiedersehen!

Alexandra

By |2018-09-07T07:59:07+00:00September 5th, 2018|Aktuelle News|0 Comments

Leave A Comment

Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie im Impressum unserer Seite im Bereich Datenschutzerklärung.