Endlich wieder gescheit in die Luft dachten sich knapp 20 angehende und fertige Piloten nach diesem Winter. Obwohl der Winter selbst auf der Alpensüdseite immer noch nicht verschwunden war und uns nochmal mit Schnee beglückte. Gleich am Anreisetag konnten Chris und Hristo bis zu zwei Stunden in der Luft sein und an der Unterkunft landen. Am Montag ging es dann für alle Teilnehmer los. Für einige waren es die ersten hohen Flüge überhaupt, für andere wieder reinkommen ins Fliegen, für Thermik-Techniker die ersten Flüge dieses Jahr und für einen das Ausprobieren eines alternativen Landeplatzes. Der schlimmste Fehler jedoch, den er machte, war „Freestaller“ anstelle von „Freestyler“ zu rufen 😉 Ach wie gut, dass so ein Pilot und sein Schirm eine Menge aushalten und beide wohlbehalten einige Stunden später wieder in der Luft waren. Der Wettergott meinte es gut mit uns und für alle gab es die richtigen Bedingungen. Die Teilnehmer der Schulung konnten ihre erforderlichen Manöver üben und erste Thermik Erfahrungen sammeln. Die Thermik-Techniker übten Manöver für den B-Schein und versuchten sich an ersten kleinen Streckenflügen. Die dann heranrollende Kaltfront wurde gut für Videoanalysen und Fachvorträge genutzt. So verwunderte das Prüfungsergebnis am letzten Tag nicht, alle 10 angetretenen Pilotenanwärter haben die Prüfung bestanden. Wir freuen uns mit euch und sagen herzlichen Glückwunsch. Macht weiter so und wir freuen uns euch bei einer Reise oder einem Sicherheitstraining zu begrüßen.

Lob und Tadel könnt ihr sehr gerne auf einem unserer Portale los werden. Bilder der Woche findet ihr auf der Bildergalerie unter: Alpin Sand 1

Seid herzlich gegrüßt
Chris, Peter und Hristo