Was sich am Wochenende ereignete, wiederholte sich im Prinzip auch in der Höhenschulung. Der erste Tag an unserem geliebten Ratholz war der Hammer. Natürlich war es erst einmal für die Teilnehmer ziemlich aufregend, denn die ersten Höhenflüge standen an. Aber ruhig Blut, der einzige Unterschied zur Übungswiese ist die Höhe. Aufziehen und Landung sind so wie es die letzten Tage geübt wurde. Die Aufregung legte sich von Flug zu Flug, so dass das Maximum an Flügen an diesem Tag herausgeholt werden konnte. Dadurch hatten wir gut vorgearbeitet da die nächsten Tage wieder Regen angesagt war. Na ja, dann macht das Theorie-Büffeln mehr Spaß 😉 Petrus hatte aber ein Einsehen und ließ uns noch an die Winde, auch wenn er der Meinung war, dass ein Flug für jeden Pilot reichen muss. So wurde es am Samstagvormittag nochmal etwas aufregend, weil die Theorieprüfung anstand. Aber klar, bei so viel Zeit zum Theorie lernen, war das Ergebnis vorhersehbar. Alle haben Bestanden, herzlichen Glückwunsch. Leider war es auch der letzte Tag. Der zweite Advent wollte, dass wir am Boden bleiben und ausruhen. Nichtsdestotrotz hat es mit euch viel Spaß gemacht und wir freuen uns jetzt schon euch zur Alpinschulung zu begrüßen.

Bis dahin könnt ihr euch gern einen Kommentar zum Kurs überlegen und ihn auf einem unserer Portale hinterlassen.Wir freuen uns sehr darüber. Die Bilder der Woche findet ihr hier: Höhe 12

Seid herzlich gegrüßt
Yvonne und Hristo