Rekorde sind ja meistens toll und werden bejubelt. Uns war nach der Woche nicht wirklich zum Jubeln zumute. Denn der Wettergott hatte frei (bestimmt hat er sich die Woche nur auf sein Faschingskostüm konzentriert) und das Wetter machte irgendetwas aber nicht das was wir uns wünschten. Schon gar nicht am ersten Tag, der fliegerisch am besten vorhergesagt war. Alle freuten sich das erste Mal richtig zu fliegen und am Ende war der Wind viel zu stark oder kam aus der falschen Richtung. Und das war der beste Tag. Für die kommenden Tage sah es noch viel schlechter aus. Kurz um, der Rekord hieß: null Flüge! Für die ganze Woche ☹ Aber wie das so bei uns ist, wir versuchen immer das Beste draus zu machen 😉 Es war kein Problem sich in die Schulungsräume zu setzen und Theorie zu büffeln. Um so besser ließ sich die Theorieprüfung am Samstag bestehen. Herzlichen Glückwunsch! Wir sehen uns dann wieder zur nächsten Höhenschulung bzw. einige fahren gleich mit nach Sand in Taufers zur Alpinschulung. Wie Chris zu sagen pflegt: „Im Fliegerleben gleicht sich immer alles aus. Wer schlechte Tage hatte wird ganz sicher auch sehr gute haben 😉“

Wer sich noch bei Petrus beschweren will oder einen Kommentar über uns los werden möchte, ist sehr willkommen auf einem unserer Portale. Ja, es gibt sogar einige wenige Bilder unter: Höhe 2

Seid recht herzlich gegrüßt
Katrin und Hristo