Bei unserem neuen Ausbildungskonzept gibt es keinen Aufpreis mehr, wenn Du in Deiner Flugwoche mehr Flüge sammeln möchtest und wir bieten Dir sogar bei Wetterpech die Chance nochmal gratis und einmalig innerhalb eines Jahres nach Beginn der A-Schein Ausbildung zu einer Flugwoche dazu zu kommen, um Deine Flüge für die A-Schein Prüfung zu sammeln. Wer es entspannt angehen möchte, wer einfach mehr Flüge für den A-Schein braucht um mehr Routine zu bekommen oder wer einfach keinen guten Draht zu Petrus hat, kann unsere All you can fly Backup Wochen jederzeit dazu buchen – so kann jeder Pilot in dem Tempo lernen das ihm gut tut und das er braucht für eine qualitativ hochwertige Ausbildung zum Gleitschirmschein.

Mein Tipp: Die vom DHV vorgegebene Anzahl an Pflichtflügen für den A-Schein ist ein MINIMUM, kein MAXIMUM. Mache soviel Flüge bis Du Dich fit fühlst für die A-Schein Prüfung und buche einfach eine Zusatzwoche dazu, wenn Du sie brauchst. Nicht jeder Pilot lernt in so kurzer Zeit das Gleitschirmfliegen. Das Minimum sind 15 Grundkursflüge sowie 40 Höhenflüge davon 15 Flüge über 500 Höhenmeter oder insgesamt 55 Flüge mit 300 Höhenmetern (zwei 300m Flüge zählen wie ein 500m Flug). Auch nach dem A-Schein ist eine solide Fortbildung, bestehend aus mindestens einer Flugreise und einem Sicherheitstraining ein echtes MUSS um nachher den Gleitschirmsport sicher zu betreiben. Wer andere Sportarten macht weiß, das 55 Wiederholungen nicht das Ende der Fahnenstange sind, sondern der Beginn einer Reise in die dritte Dimension. Fly safe!

Chris Geist, CEO Paragliding Academy - zur A-Schein Ausbildung