Beschreibung

Dies ist ein Testbericht zum BGD Magic (High Level A Gleitschirm) mit Text und Videos zu den wichtigsten Manövern.

Nach Zahlungseingang schicken wir Dir den Link mit Zugang zum Testbericht zu.

HINWEIS: Die bereitgestellten Inflight Aufnahmen sind für das ungeschulte Auge oft schwer zu beurteilen. Mit etwas Einarbeitung kann man auch aus den Inflight Aufnahmen gute Rückschlüsse ziehen. Bei vielen Manövern konnte ich dieses Mal auch Außenaufnahmen hinzu fügen. In Kombination mit dem Text kann man ein gutes Bild zum Schirm erhalten. Wenn Du Fragen hast beantworten wir diese gerne per Mail.

Lu-Glidz berichtet über die Schirmtest-Filmer in seinem Blogartikel. Lies den Artikel hier.

Lu Glidz Testreports 600x560 - BGD Magic Testbericht DEUTSCH

Gleitschirm Testberichte in der DHV Info 217

DHV Info ChrisGeist Testberichte 600x358 - BGD Magic Testbericht DEUTSCH

 

 

In den letzten Jahren haben wir viele Testberichte und Flugvideos gratis online gestellt und nur wenige Piloten haben beim Kauf nach einem Angebot bei uns gefragt. Dies ist auf Dauer recht frustrierend. Das Testen ist nicht immer spaßig und beschleunigte Klapper können ohne Pilotenreaktion schnell auch mal gefährlich werden. Das Filmen, Schneiden und schreiben des Testberichtes dauert mehrere Tage und ist viel Arbeit. Auch wenn wir derzeit nicht auf Außenaufnahmen zurück greifen, denke ich doch, das die 9,90 Euro sehr gut investiert sind für einen Piloten der über den Kauf des Schirmes nachdenkt und die Kosten werden bei zeitnahem Schirmkauf bei uns voll angerechnet.

Nein, ich lege keinen Wert auf eine möglichst EN/LTF genaue Ausführung der Manöver. Ich teste den Gleitschirm so wie ich es für richtig halte um mir ein gutes Bild vom Schirm zu machen. Auch sage ich nicht das die Resultate immer 100% richtig und vollständig sind. Jeder Pilot weiß das andere Zuladungen, Schirmgrößen, Verwendung unterschiedlicher Gurtzeuge oder ein Flug bei anderen Wetterbedingungen zu abweichenden Resultaten führen kann. Dies wird auch ausführlich im Testbericht beschrieben.

Das weiß ich leider auch nicht ;-) Ich bin in meinen Augen zumindest im Moment kein „richtiger“ Testpilot mehr und teste ganz sicher nicht so gut wie jemand der diesen Job hauptberuflich macht, sehe aber dafür einige Dinge anders oder vielleicht sogar besser aus Endkunden Sicht durch meine Erfahrung beim Schulen als Fluglehrer. Mein Werdegang:

CHRIS GEISTDIPL. ING. (FH), FLUGSCHULLEITER PARAGLIDING ACADEMY, EHEM. TESTPILOT

Ich fliege seit 20 Jahren Gleitschirm und war einer der ersten deutschen Piloten die einen SAT in Deutschland geflogen haben. Während dieser Zeit habe ich beim Paragliding AcroWorld Cup und der Acro Weltmeisterschaft in Villeneuve teilgenommen. Ich habe bei mehreren Flugschulen gearbeitet und war beim Hersteller Airwave fest angestellt. Dort habe ich neben dem Vertrieb für Deutschland, Österreich und die Schweiz auch den Freestyleschirm Airwave Burn getrimmt und bei mehreren Serienschirmen mitgewirkt. Danach arbeitete ich kurze Zeit bei Swing Paragliders und für die Teststellen Para Test (Schweiz) und EAPR (Deutschland) als Testpilot bevor ich meine eigene Flugschule gründete. Seit Anfang der Gleitschirmfliegerei gilt mein Hauptaugenmerk der Sicherheit, Flugtechnik und dem maximalem Spaß beim Fliegen.

Ich habe den Testbericht untergliedert in: Verarbeitung/unboxing the glider, Start, Flug (Thermik), Landung, Extremflugzustände, Abstiegshilfen, Freestyle (SAT, Heli, WingOver) und natürlich mein Fazit. Es ist ein zum Teil offener Testbericht. Neue Erkenntnisse arbeite ich direkt ein und wir informieren Dich sobald es ein Update gibt.

Natürlich. Durch den Kauf des Testberichtes kannst Du mir auch persönlich Fragen zum Schirm stellen die Deiner Meinung nach im Testbericht unbeantwortet geblieben sind. Schreibe hierfür einfach eine Mail an: chris@paragliding-academy.com

Weil ich wenig Zeit habe und nicht immer einen Kameraden finde, der mich filmen kann. Die Testberichte müssen ja auch zeitnah zum Release des Schirmes heraus gegeben werden und so kann ich nicht immer warten bis ich über Wasser am Gardasee bin wo wir eine stationäre Kamera haben. In Kombination mit Außenaufnahmen wäre der Aufwand so deutlich höher und die Kosten dementsprechend höher. Ich denke aber das man sich mit den Innenaufnahmen in Kombination mit der Beschreibung des Piloten einen sehr guten Überblick verschaffen kann.

TIPP: Beim BGD Magic konnten wir viele Manöver zusätzlich von außen filmen und haben diese Videos auch online gestellt.

Wir als Flugschule verkaufen im Moment die Marken Ozone, Advance und BGD, deswegen werden wir erst einmal auch nur die Schirme dieser Marken testen. Bei meinen Testberichten versuche ich so neutral wie irgendwie möglich zu sein und Vorteile wie auch Schwachstellen der jeweiligen Schirme aufzuzeigen und natürlich machen wir keine anderen Marken schlecht oder werten diese ab.