Ozone Alpina3

5,000.00

Paragliding Academy Best Price erfragen!

EN/LTF C ZULASSUNG - FÜR ERFAHRENE PILOTEN

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 3 Kundenbewertungen
(3 Kundenrezensionen)

STANDARDFARBEN

 

 

EINSTUFUNG

 

 

 

Beschreibung

OZONE ALPINA3

 

Alpina3 Header - Ozone Alpina3

 

 

CHRIS GEISTChris Geist (Ausbildungsleiter, DHV Lehrteam, ehem. Testpilot) über den Ozone Alpina3: Meinen Testbericht zum Delta3 von Ozone mit Video findest Du hier. Lass Dich von uns professionell beraten.

 

Tipp NEU - Ozone Alpina3Sonderfarben kannst Du hier auswählen

 

 

The Alpina 3 is based on the Delta 3, but weighs in at an incredible 1kg less! It is a fully optimised high-performance lightweight wing with a powerful feel in active a

 

MISSION

Same feeling, better performance: The top speed of the A3 has been increased and glide performance – particularly in accelerated flight – shows significant improvement throughout the speed range. We have paid special attention to the handling behavior, concentrating on the precision of the brakes, especially in the first part of the range to create an efficient, elegant, and agile climbing machine. Compared to the D3, the Alpina 3 has even crisper, more agile, handling. It must be experienced to be believed.

PILOT

This is a lightweight XC machine designed for a wide range of pilots. It is suitable for those stepping up from the EN B categories and for more experienced pilots who seek comfort and ease of use in the performance XC class. Alpina 2 pilots will feel comfortable immediately and appreciate the improved handling and more precise feel.

TECH

All of the groundbreaking technology that has kept our performance wings consistently at the top of competition rankings is present in the A3. The most recent evolution of our OZONE Performance Project arc is present, and the sail cohesion, both spanwise and chordwise, is all improved. The early section of the control range is much more responsive, making micro-adjustments easier and improving thermalling performance significantly.

ASPECT RATIO

While the industry trend in this class of wing is to increase aspect ratio and squeeze the wing through EN tests, we decided to maintain the moderate and comfortable AR of the Alpina 2.

Overall, the Alpina 3 is a high performance travel / hike and fly wing, ideal for experienced pilots who value low weight and low packing volumes without compromising performance.

 

GRÖSSE

XSSMSMLL
Number of cells6666666666
Projected area (m2)1718.619.620.721.9
Flat area (m2)2021.923.124.425.9
Projected span (m)8.679.069.319.569.85
Flat span (m)10.9711.4611.7812.1112.47
Projected Aspect Ratio4.44.44.44.44.4
Flat aspect ratio66666
Root Chord (m)2.32.412.482.542.62
Glider Weight* (kg)3.94.154.34.54.7
In-flight weight range (kg)58-7065-8575-9585-10595-115
EN / LTFCCCCC

*Weight with standard risers – lightweight risers are not available.

MATERIALS

  • Top Surface Cloth: Dominico N20D / Skytex 27 Classic
  • Bottom Surface Cloth: Skytex 27 Classic
  • Rib cloth: Skytex 27 Hard / Dominico 30D FM
  • Upper lines: Edelrid 8000U serie
  • Mid lines: Edelrid 8000U serie
  • Lower Lines: Edelrid 8000U serie

DESIGNER’S NOTES

  • 1kg lighter than the Delta 3
  • Same moderate Aspect Ratio
  • Higher top speed than Alpina 2
  • Optimized construction: 4 more cells, yet lighter than the A2
  • Increased speed / glide performance in trim and accelerated flight
  • Improved handling and precision in the turn
  • Low pack volume, perfect for Hike and fly XC adventures
  • Double 3D shaping, patented OZONE SharkNose, and line drag reductions

ACTIVE C RISER CONTROL

When gliding at trim or in accelerated flight it is possible to pilot with the C risers. This gives an improved feel and control over the wing, enabling you to fly actively without using the brakes (which cause drag and pitch movements). The direct feel allows you to stop collapses before they happen and maintain higher speeds and higher levels of efficiency through turbulence.

To fly with the C risers, keep hold of your brake handles (remove any wraps) and take hold of the handles located at the top of the C risers, or just the C risers themselves. With the C risers you can fly actively through turbulence; If you feel the nose of the wing lose internal pressure you can apply pressure to the C’s to keep it open. The amount of pressure and size of the input is dependent upon the amount of turbulence, but always be gentle at first to learn the feel of the movement and to avoid large pitch oscillations.

The Alpina 3 is inherently stable at full speed. C riser control is very effective up to about ¾ speed, however during the last few cms of speed bar travel C riser control on its own becomes less effective. When flying faster than ¾ speed, we recommend to control the pitch of the wing actively using a combination of the speed bar and C riser input. If you feel the nose of the wing start to collapse the first action should be to release the speed bar slightly – but impulsively – and then make any necessary C riser input, always action with the speed bar first before making any C inputs. Using the combined active speed bar/C riser control technique you will be able to maximise your speed and efficiency whilst minimising the likelihood of collapses.

NOTE: Active C riser control is suitable for gliding in good ‘normal’ air without serious turbulence, it does not replace proper active flying using the brakes in strong turbulent conditions. If you are unsure about the air, return the glider to trim speed, release the C risers, and fly the glider actively with the brakes.

IM TESTCENTER KANNST DU DIESE AUSRÜSTUNG LEIHEN

Testcenter Neu - Ozone Alpina3

3 Bewertungen für Ozone Alpina3

  1. Ziad Bassil
    Bewertet mit 5 von 5

    Ziad Bassil

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Alexandra Rex

    Als ich vor 8 Jahren meinen Pilotenschein bekommen habe, war ich noch der festen Überzeugung, ich würde nie, nie, niemals nie etwas anderes als Low B Schirme fliegen. Das habe ich dann auch 4 Jahre gemacht, bis ich vor zwei Jahren dann auf einen High B (Ozone Swift 4) umgestiegen bin. Hey, war das ein Spaß! Und wieder dachte ich, der Swift 4 fliegt so toll, wer braucht da einen C-Schirm? Und jetzt bin ich dann doch tatsächlich umgestiegen auf einen Ozone Alpina 3 und dafür gibt es durchaus gute Gründe. Der Alpina 3 ist einfach nicht nur ein traumhaft schöner (für uns Mädels zählt das schließlich auch) sondern insbesondere ein traumhaft zu fliegender Schirm. Nach etwa 20 Flügen und 12 Flugstunden in zum Teil ruppigen Bedingungen, habe ich mich unter dem Flügel immer sehr entspannt und wohl gefühlt. Die Ähnlichkeit im Handling zu meinem Swift 4 ist spürbar, allerdings fliegt sich der Alpina 3 insbesondere um die Querachse (Nickachse/Pitch) deutlich stabiler. Beim Einflug in die Thermik, stellt sich die Kappe kaum auf, beim Verlassen der Thermik hat der Flügel wenig Tendenz zum „schießen“. Das daraus folgende „ruhige“ Fluggefühl, ist sehr angenehm, dabei ist die Kappe immer noch sehr kommunikativ, die Steuerdrücke eher gering. Das Starten mit dem Alpina 3 ist ein Kinderspiel, kein Wunder, als Leichtflügel steigt der Schirm schon bei wenig Impuls willig und ohne Tendenz zum Überschießen. Die Tragegurte empfinde ich als schön aufgeräumt, die unummantelten Leinen brauchen allerdings etwas mehr Aufmerksamkeit beim Sortieren. Beim Landen lässt man den Alpina am besten mit viel Geschwindigkeit im Endanflug reinkommen, er belohnt den Piloten dann mit schönen Flaireigenschaften und setzt ihn sanft ab. Aber nun zum Wichtigsten.. warum fliegt man nun denn einen C-Schirm.. natürlich, wegen der Leistung! Und die hat der Alpina 3, reichlich! In schwacher Thermik zeigt er Flügel sanft aber eindeutig in die Richtung wo’s hoch geht, flach drehend lässt sich der Schirm in Nullschieber „parken“ bis der Thermikofen wieder richtig anspringt. Und dann macht es so richtig Spaß, wenn das Vario mal so richtig piepst, lässt sich der Alpina 3 steil auf eine Flügelspitze stellen und steigt dann beeindruckend nach oben. Sehr fein! Die größte Stärke des Alpina 3 liegt aber ganz offensichtlich in der Gleitleistung und in der Geschwindigkeit. Am wohlsten fühlt sich der Schirm im Halbgas, der leichtgängige Beschleuniger bringt das Schirm-Piloten-Gespann entspannt auf Reisegeschwindigkeit, Air-Cruisen vom Feinsten, was für ein Wohlfühlschirm für Streckenjäger! Meinen geb ich jedenfalls so schnell nicht mehr her!

  3. Chris Geist
    Bewertet mit 5 von 5

    Chris Geist

    Nach einigen Flugstunden mit dem Alpina3 kann ich sicher sagen: Ich habe noch nie einen so chilligen C Schirm geflogen mit so einer Leistung. Der Schirm ist präzise, hat trotzdem lange Steuerwege und nimmt das Steigen perfekt an. Das Steigen und Fliegen in turbulenter Luft ist sehr effizient und der Pilot muss deutlich weniger Arbeiten als beim Vorgänger. Die Steuerdrücke sind geringer als beim Delta3 aufgrund der Leichtbauweise. Auch für Umsteiger aus der High End B Klasse bestens geeignet. TOP!

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.