Ozone Geo4

Beschreibung

GEO 4

Peru Geo4 DSC 2380 200x300 - Ozone Geo4Er ist mehr als ein Geo! Durch unsere Design- und Konstruktionstechniken generiert unserer Flügel aus dem Performance Projekt (LM5) und unserer Ultraleicht Palette (UL3) ist der Geo 4 um unglaubliche 700 Gramm* leichter geworden als sein Vorgänger. Zudem verfügt er über alle Leistungsverbesserungen des Buzz Z4 – mit dem Komfort und Gesamthandling, das den Buzz Z4 zum bislang beliebtesten Buzz gemacht hat. Der Geo 4 ist ohne Frage der vielseitigste und komfortabelste Leichtgewicht Flügel, den wir bisher gebaut haben. Er ist für viele Piloten bestens geeignet, und zwar für all diejenigen, die einen durchwegs leichten Flügel mit ausgezeichnetem Komfort und der einfachen Handhabung eines leichten Intermediate-Klasse Schirmes wollen.

Geo 4 Logo

 

 

Peru Geo4 DSC 1540 200x300 - Ozone Geo4Unsere Mission für den Geo4 war es, die Balance von Komfort und Agilität ebenso wie die Leistung – alles was den Z4 zu einem unserer Favoriten gemacht hat – zu erhalten, aber das Gewicht und das Packvolumen zu reduzieren um ihn zum idealen Schirm zum Reisen, für lange Bergtouren oder Biwakflüge und XC Abenteuer zu machen.

Ozones Forschungsarbeit im Leichtschirmbau begann mit dem Peak im Jahre 2001, und ging kontinuierlich während des allerersten X-Alps Rennens 2003 und jedem weiteren folgenden Rennen weiter. Hinzu kamen etliche Distanz Rekorde, die Ozone Team Piloten im Himalaja aufgestellt haben. Im Geo4  vereint sich das gesamte Know-How und die Erfahrungswerte, die wir während der vergangenen 13 Jahren im Research & Design Bereich sammeln durften.

Der Geo 4 ist seinem Vorgänger, dem Geo3 , auf den ersten Blick recht ähnlich: er verfügt über die gleiche Anzahl an Zellen, auch Streckung und „Schnittmuster“ sind gleich geblieben. Allerdings gibt es etliche Features, die man zwar nicht sieht, die aber deutlich zur Leistungssteigerung beitragen und zudem Gewicht und Packvolumen drastisch reduzieren. Sichtbare Veränderungen bemerkt man am veränderten Innenleben; dieses neue Design begünstigt das Füllverhalten und verringert ungewollte Vibrationen. Zudem verbessert es die Effizienz und die Pitch Stabilität zu Gunsten eines besseren Gefühls und einer besseren Gleitleistung bei wirklichen XC Bedingungen. Die Leistung wurde durch eine Reduktion der Gesamtleinenlänge um 13 % weiter verbessert. Dank Konstruktionstechniken, die wir direkt vom LM5 und der Ultralite Serie übertragen haben, ist der Geo4 um 700 Gramm leichter als sein Vorgänger.

 

GRÖSSE

XSSMSMLL
Anzahl der Zellen4545454545
projezierte Fläche (m2)19.1220.7522.2223.5025.23
ausgelegte Fläche (m2)22.2024.1025.8027.3029.30
projezierte Spannweite (m)8.478.829.139.399.73
ausgelegte Spannweite (m)10.6911.1411.5211.8512.28
projezierte Streckung3.753.753.753.753.75
ausgelegte Streckung5.155.155.155.155.15
Flügeltiefe (m)2.632.742.832.923.02
Gleitschirmgewicht (kg)3.303.4953.6753.8454.06
Gewichtsbereich (kg)58-7065-8575-9585-10595-115
LTF / ENBBBBB
 
 
 

MATERIALIEN

Peru Geo4 DSC 1305 200x300 - Ozone Geo4

  • Obersegel: Dominico N20D MF / Porcher 7000 E71
  • Untersegel: Porcher 7000 E71
  • Rippen: Porcher 7000 E29 / Dominico 30D FM
  • Gallerieleinen: Edelrid 8000U- 90/70kg
  • mittleres Stockwerk: Liros DSL 140/70kg
  • Stammleinen: Edelrid 7343-230/190kg & Liros DSL 140kg

 

 

 

 

TRAGEGURT OPTION

main.php?g2 view=core - Ozone Geo4

Merke: Für die meisten Piloten empfehlen wir die standard Tragegurte, da sie einfacher zu handhaben und strapazierfähiger sind. Für all diejenigen für die eine Gewichtseinsparung von jedem möglichen Gramm wichtig ist, ist die Leichtversion erhältlich.

 

Peru Geo4 DSC 0995 300x199 - Ozone Geo4Das Handling ist intuitiv, und das zentrieren eines Bartes war noch nie so einfach. Der Schirm fühlt sich sehr kompakt an, und die Koordination von Roll- und Nickverhalten beim Steigen ist einfach perfekt. In aktiver Luft ist das Feedback des Flügels sanft und vorhersehbar; er filtert die Luftbewegungen auf nachvollziehbare Weise.

Dank seiner leichteren Gesamtkonstruktion werden die Piloten eine deutlich bessere Gesamtleistung bemerken als beim Z4. Die Verbesserten Starteigenschaften, ein extra agiles Gefühl in der Thermik und eine geringere Segelmasse – all das tragen zu einem gesamten Leistungszuwachs bei. Natürlich ohne Einbußen an passive Sicherheit.

 

 

 

Peru Geo4 DSC 0912 200x300 - Ozone Geo4Der Geo 4 ist wie sein Vorgänger für viele Piloten die ideale Wahl. Durch seinen hohen Standard an passiver Sicherheit und seinen Komfort, den er bietet, ist er für Piloten, die noch nicht so lange fliegen bestens geeignet. Sein Handling und seine Gleitleistung werden allerdings auch die erfahrenen Piloten begeistern. Der Geo 4 ist ein sehr vielseitiger und leistungsstarker Schirm. Und das als Leichtgewicht. Wir sind der Meinung, dass der Geo 4 vielleicht der beste Allrounder überhaupt in unserer Produktpalette ist, da er einen unglaublichen Komfort und mehr als solide Leistung in seiner Kategorie bietet. Er wird als Leichtgewicht mit kleinem Packvolumen geliefert. Und wir können es gar nicht erwarten zu erfahren, was ihr von ihm haltet. Also schreibt uns und erzählt von euren Flügen mit dem Geo4.

1 Bewertung für Ozone Geo4

  1. Avatar

    Claudia

    Feedback Geo 4
    Ich bin den Geo 4 (Größe MS) nun zwei Wochen intensiv geflogen: erst thermisch in Greifenburg und dann in meinem ersten Sicherheitstraining am Gardasee und bin begeistert. Der Schirm ist wendig und agil, aber jederzeit gut beherrschbar. Meine ersten Steilspiralen waren eine tolle Erfahrung. Der Geo ist auch erheblich schneller als mein Mescal 4 (Größe M), den ich bis dahin geflogen bin. Mit Chris Beratung fliege ich den Geo an der oberen Gewichtsgrenze, was sicher auch eine wichtige Rolle spielt. Meinen Mescal 4 bin ich an der unteren Gewichtsgrenze geflogen, wodurch ich sicher zusätzlich an Geschwindigkeit eingebüßt habe. Starten mit dem Geo ist sehr einfach und angenehm. Das verringerte Gewicht des Leichtschirms macht sich in meinem Packsack extrem angenehm bemerkbar. Gewöhnen musste ich mich an das veränderte Aufnehmen der Bremsen. Anfangs kam es ein paar Mal vor, dass sie trotz sorgfältiger Kontrolle verdreht waren, was wohl mit der Konstruktion der Tragegurte zusammenhängt. Der hintere Tragegurt kann sich leicht drehen und die Bremsen tragen durch ihr Gewicht und die seitliche Aufhängung ebenfalls dazu bei. Aber mit etwas Übung findet man ein geeignetes System um dieses Problem in den Griff zu bekommen. Die Bremsen haben keinen Magneten sondern werden mit einem Druckknopf befestigt, was in meinen Augen ein Vorteil ist. Das Sicherheitstraining hat mir gezeigt, dass auch große beschleunigte Klapper gut beherrschbar sind. Daher fühle ich mich sicher mit dem Low Level B-Schirm, obwohl ich erst seit drei Jahren fliege und genieße die erheblich verbesserte Beweglichkeit gegenüber meinem (ansonsten auch sehr geliebten) Mescal 4.
    Geo 4 – ein cooler Schi

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.