• fanet skytraxx - Skytraxx FANET - Brauche ich das?

Skytraxx FANET – Brauche ich das?

FANET ist eine echtzeitbasierte Funktechnologie die vom Vario Hersteller Skytraxx ins Leben gerufen wurde und alle Varios die mit einem entsprechenden Modul ausgerüstet sind miteinander verbindet. Ich war am Anfang skeptisch aber habe das System nun ausführlich getestet und muss sagen, dass ich echt begeistert bin. Man sieht die anderen Piloten (vorausgesetzt sie erlauben es einem) auf seinem Display und kann sofort erkennen, wie hoch sie sind und wo sie sich genau befinden. Ein Klick auf die FANET Benutzerliste und den Piloten und es werden aktuelle Steig- und Sinkwerte, Flugrichtung, Höhe und Kurs angezeigt, genial. Fliegen mit Freunden wird auf den nächsten Level gebracht. Sofort kann jeder sehen wo der andere Pilot sich aufhält und wo er lang fliegt – „big brother is watching you!“ Untereinander können vordefinierte Nachrichten oder komplett neue Nachrichten ausgetauscht werden, z.B. „gehe Landen“ oder ähnliches. Als kostenloses Livetracking bietet das Funksystem einen enormen Sicherheitsvorteil. Vermisste oder abgestürzte Piloten sind so relativ leicht zu finden. Das Funknetz soll ca. 30km reichen laut Hersteller. Je nach Standort hatte ich manchmal nur 15km Reichweite (unter Grat, Hindernisse) usw. Dennoch Klasse! Künftig sollen auch die Wetterstationen (in Planung angeblich Holfuy und PiouPiou) mit dem Funkmodul ausgestattet werden. So lassen sich dann Windrichtung und Stärke am Landeplatz im Display ablesen, genial z.B. wenn noch entscheiden kann ob man sich im Tal unten den 40er Talwind antut oder lieber oben am Hang landet. Auch die Windrichtung an der jeweiligen Wetterstation ist sehr hilfreich.

Alle FANET Geräte sind auch zusätzlich mit FLARM ausgestattet. FLARM ist ein Verkehrsinformations- und Kollisionsvermeidungssystem für die allgemeine Luftfahrt. So können Euch z.B. auch Segelflugzeuge und PPL Maschinen, Helikopter und Drohnen sehen, vorausgesetzt natürlich sie haben das Modul selbst eingebaut (nicht alle Luftfahrzeuge haben eines drinn). Auch dies ist ein ganz klares Plus an Sicherheit.

Ein Nachteil hat das System aber natürlich auch: Der Pilot wird wirklich viel dazu verleitet nur noch aufs Display zu schauen. Auch könnte es dazu führen das wenig erfahrene Piloten den Cracks hinterher fliegen und sich in Bereiche begeben wo sie eigentlich nichts verloren haben (XC Flüge).

Ob man sich nun ein Skytraxx mit Antenne/ Modul oder ohne holt, muss jeder Pilot selbst entscheiden. Überleben kann man natürlich auch ohne FANET 😉 Der Aufpreis beträgt ca. 90 Euro. Ich persönlich finde das System wirklich klasse und es ist ein Schritt nach vorne was Flugsicherheit und gemeinsames Fliegen angeht, wenn man das System richtig nutzt. Wir werden es künftig verstärkt bei XC Seminaren und Streckenflügen einsetzen und hoffen das viele Piloten sich eines Kaufen um die Entwicklung weiter nach vorne zu bringen. Bereits ausgelieferte Geräte ohne FANET können jederzeit nachgerüstet werden. Der Hersteller bietet den entsprechenden Umbau kostenpflichtig an.

Danke an den Hersteller Skytraxx für diese herausragende Innovation. Da die Plattform angeblich Open Source ist, könnten auch andere Vario Hersteller ihre Geräte mit FANET ausrüsten. Wir sind gespannt.

Links zu zum Hersteller hier und hier

Hier ein kleiner Artikel aus dem Free.Aero Magazin über das FANET

Geräte mit FANET erkennt man an der Funkantenne

Geräte mit FANET erkennt man an der Funkantenne

Alle Geräte findest Du bei uns im Online Shop zum Best Price für Stammkunden.

 

Viel Spaß beim Fliegen,

 

Chris

 

By |2018-06-13T12:31:42+00:00Mai 9th, 2018|Aktuelle News, Tipps und Tricks|2 Comments

About the Author:

Chris Geist

2 Comments

  1. Seeadler 15. Oktober 2018 at 22:38 - Reply

    Andalusien-Fall: ich war auf dem Weg von Montellano nach Süden Richtung Villamartin auf ca 1600. Die Stelle, an der ein 2-strahliges Militärflugzeug für geschätzt ca 60-80 Personen in Ost-West Richtung nach Jerez auf gleicher Höhe meinenden Weg kreuzte, lag gerade mal 5 Minuten zurück……Das hat mich schon geschockt, wie ich ihn ausmachte!
    Auch in den Alpen sind Sport-und Segelflugzeuge schon unweit an mir vorbei.
    FLARM kann Katastrophen verhindern , wenn es eng wird!

    Meine nächste Anschaffung !

  2. Michael Schneidee 31. Mai 2018 at 16:29 - Reply

    Ich kann dem Bericht nur zustimmen. Letzte Woche flog ein LearJet, ca. 1 km vor mir auf gleicher Höhe ( ca. 2700 m über Isny), durch die Wolke, vorbei! Ich befand mich am Rand der Basis, der Jet war im Landeanflug auf FN…5 Minuten später war ich an der Position, an der der Jet flog…Auf dem Rückeeg kreiste ich mit einem Segler unter einer fetten Wolke, ein beruhigendes Gefühl, wahrgenommen zu werden!

Leave A Comment

Dieses Formular speichert Ihren Namen, Ihre Email Adresse sowie den Inhalt, damit wir die Kommentare auf unsere Seite auswerten können. Weitere Informationen finden Sie im Impressum unserer Seite im Bereich Datenschutzerklärung.